Netzwerk Hamburgische Investitions- und Förderbank

Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)

Seit 2008 sichert und dokumentiert eine Gruppe von autorisierten Experten erfolgreich in Hamburg die Qualität der energetischen Standards geförderter Wohngebäude (IFB-Effizienzhaus 70, IFB-Effizienzhaus 40, IFB-Passivhaus und IFB-Effizienzhaus Plus).

Das Verfahren zur Autorisierung von Qualitätssicherern für den Neubau wurde im März 2008 durch ein gemeinsames Gremium der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und der Hamburgischen Wohnungsbaukreditanstalt – die heutige Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)  - abgestimmt und eingeführt.

Ab 2010 wurde das inzwischen gut erprobte Verfahren auch bei  geförderten Bestandssanierungen zur Sicherung der energetischen Standards übernommen. Inzwischen sind ca. 150 autorisierte Qualitätssicherer (AQS) am Start.

Das festgelegte Verfahren der Qualitätssicherung umfasst Elemente der Beratung und der Überprüfung im Verlauf der Planung und Bauausführung. In 3 Stufen: A, B und C wird das Gebäude auch baubegleitend vom Qualitätssicherer geprüft und die Ergebnisse jeweils mit einem Bericht bescheinigt. Der erreichte energetische Standard wird dem Bauherrn mit einem Gebäude-Zertifikat abschließend bestätigt.

Neben umfangreicher praktischer Erfahrung beim Bauen haben diese Fachleute auch fundierte Kenntnisse der Bauphysik, ein vertieftes Wissen im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung und sehr gute Kenntnisse über die öffentlichen Fördermöglichkeiten. Daneben zeichnet sie ein sicherer Umgang mit den einschlägigen gesetzlichen Regelwerken, Normen und Rechenverfahren im Bereich der Gebäudeenergieeffizienz aus.

Die Qualifikation der Experten ist uns wichtig, daher gibt es Angebote für den Austausch und zur Information. So werden u.a. in Fachveranstaltungen aktuelle technische Themen wie z.B. Lüftungsanlagen oder neue technische Regeln vorgestellt und diskutiert.

Die Vielfalt der Themen ist groß - damit nichts verloren geht und ein ständiger Platz für den Austausch von Erfahrungen zur Verfügung steht, gibt es ein eigenes QS Internetforum.

Weitere Informationen unter www.ifb-hamburg.de.