Veranstaltungskalender

Der Veranstaltungskalender der Energieeffizienz-Expertenliste bietet Ihnen eine Übersicht zu Veranstaltungen in ganz Deutschland, in denen Inhalte aus den Fortbildungskatalogen des Regelhefts gelehrt werden. Sie haben dabei die Möglichkeit, die Anzeige nach verschiedenen Kriterien zu filtern und so individuell anzupassen, z.B. nach Thema oder Bundesland.

Bitte beachten Sie, dass dieser Veranstaltungskalender keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Veranstaltungen müssen von den Veranstaltern selbst eingetragen werden. Die Angaben hinsichtlich Umfang und gewählten Themen werden vor Veröffentlichung geprüft.

Fortbildungen

Nachhaltiges Bauen und Sanieren - Grundlagen der Nachhaltigkeit inkl. Ökobilanzierung und Lebenszykluskosten
20. Dezember 2017 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Nachhaltiges Bauen strebt eine Minimierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs und eine möglichst geringe Belastung der natürlichen Umwelt an. Dabei werden mit Planung und Erstellung über die Nutzung und Erneuerung bis zum Rückbau alle Phasen des Lebenszyklus von Gebäuden berücksichtigt.

In der Vergangenheit wurde in Deutschland hauptsächlich die Energieeinsparung vorangetrieben. Beim Bauen gibt es aber noch weitere Handlungsfelder zur Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte, wie z.B. die Umsetzung des Kreislaufgedankens, die Minimierung des Ressourcenverbrauchs, die Berücksichtigung von Umweltbelastungen. Neben der Ökologie müssen ferner ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt werden.

Die Inhalte dieses Kurses lehnen sich an die Bewertungskriterien des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) an.

Diese Kenntnisse erwerben Sie
-Nachhaltigkeitsgrundsätze beim Planen und Entwerfen von Gebäuden
- Umsetzung ökologischer Grundsätze beim Bauen
- Betrieb, Nutzung und Bauunterhaltung von Gebäuden
- Rückbau / Beseitigung von Gebäuden
- Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit, soziokulturelle Aspekte
- Instrumente der Nachhaltigkeitsbewertung: Ökobilanzierung (LCA), Lebenszyklusanalyse (LCC)

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
10
+++ täglich online: "Der Passivhaustandard" (6 UE)
31. Dezember 2017 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.
Inhalt:
Wer ein Passiv- oder Effizienzhaus wirtschaftlich planen möchte, muss die Stellschrauben kennen, v.a. Wärmedämmung, Luftdichtheit, Strahlungsbilanz, interne Wärmequellen, Effizienz von Lüftungsanlagen und Wärme und Stromerzeugern! Wie definiert sich der Gebäudestandard "Passivhaus"? Was muss man beachten? In diesem Online-Lernmodul frischen Sie zunächst physikalische Grundkenntnisse in Bezug auf Energiebilanzierung auf. Auf dieser Basis erklären wir, wie ein Passivhaus funktioniert, wie es sich von anderen Standards abgrenzt und warum welche Kennwerte gelten. Neben Planungsempfehlungen erfahren Sie, was es mit der Zertifizierung auf sich hat und erhalten nützliche Checklisten und Tools zum Download
Autoren:
Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne
Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.
Alle Infos: www.ecolearn.de

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
+++ täglich online: "Luftdichtheit der Gebäudehülle" (6 UE)
31. Dezember 2017 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

Inhalt:
Schimmel und "atmende Häuser" werden oft im Zusammenhang mit der Luftdichtheit genannt. In diesem Lernmodul erklären wir die Begriffe, erläutern warum die Luftdichtheit wichtig ist, dass auch scheinbar gute Werte von n50 = 1 h^(-1) nicht vor Schaden schützen und was bei der Planung und Ausführung der luftdichten Ebene beachtet werden muss. Außerdem erlernen Sie die Grundlagen des „Blower-Door-Tests“. Es werden die Differenzdruckverfahren nach DIN EN 13829 sowie nach der Nachfolgenorm DIN EN ISO 9972 vorgestellt und die Unterschiede erläutert.

Neben vielen Bildergalerien erhalten Sie nützliche Checklisten und Tools zum Download.

Autoren:
Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.
Alle Infos finden Sie auf: www.ecolearn.de

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
+++ täglich online: "Grundlagen der Lüftungstechnik" (6 UE)
31. Dezember 2017 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

Inhalt:
Das Modul liefert einen guten Einstieg um am Ende des Moduls sicher in der Fachwelt der Lüftungsplanung mitreden zu können. Wärmerückgewinnung oder Wärmebereitstellungsgrad, Luftmengenermittlung, schlechte-/gute Luft, Schimmelprophylaxe, Feinstaub, Allergien, Filtertechnik, Geräusche, Ventilatoren, Instandhaltung, und noch viel mehr sind Themen die ein Lüftungsplaner beherrschen muss.
Dabei wird alles leicht verständlich und mit zahlreichen Bildern praxisgerecht erklärt.

Neben vielen Tipps erhalten Sie nützliche Checklisten und Tools zum Download.

Autoren:
Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.
Alle Infos: www.ecolearn.de

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
+++ täglich online: "Berechnung der Wirtschaftlichkeit" (6 UE)
31. Dezember 2017 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.
Inhalt:
Ab wann lohnen sich die Investitionen in einen energetisch besseren Standard? Wie werden sich die Energiekosten und gesetzlichen Anforderungen entwickeln? Im Lernmodul werden unterschiedliche Methoden der objektiven Berechnung erläutert. Betrachtet wird dazu ein konkretes Beispiel mit der Fragestellung: „Ist das Gebäude nach EnEV oder als Passivhaus wirtschaftlicher?“ Dabei werden Mehr- und Minderkosten, die Bewertung nach Zahlungsreihe, Kapitalwert- und Annuitätenmethode verständlich erklärt. Neben Übungsaufgaben und Videoanleitungen erhalten Sie nützliche Exceltools zum Download.
Autoren:
Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne
Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.
Alle Infos: www.ecolearn.de

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
+++ täglich online: "Energieeffiziente Gebäude - Gesamtpaket" (24 UE)
31. Dezember 2017 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt 4 x ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

Das Gesamtpaket besteht aus den vier Online-Lernmodulen:
- Der Passivhaus-Standard
- Luftdichtheit der Gebäudehülle
- Grundlagen der Lüftungstechnik
- Berechnung der Wirtschaftlichkeit

Die Lernmodule beleuchten Theorie, Planung und Ausführung von Passiv- und Effizienzhäusern und enthalten zahlreiche Praxistipps, Bildergalerien, Erklärvideos und Übungsaufgaben. Sie erhalten nützliches Zusatzmaterial wie Pläne und Checklisten zum Download. Außerdem zieht sich ein gleichbleibendes Beispielprojekt, das von EnEV auf Passivhaus-Standard optimiert wurde, durch alle vier Lernmodule.

(Die Lernmodule sind auch einzeln buchbar)

Autoren:
Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden!
Alle Infos: www.ecolearn.de

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
24
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
21
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
17
Auffrischung für Energieeffizienz-Experten: Wege zum Niedrigstenergiegebäude 2020
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Der Fortbildungslehrgang widmet sich dem Themenbereich „Wege zum Niedrigstenergiegebäude 2020“.

Bis zum 31. Dezember 2020 sollen laut EU Gebäuderechtlinie 2010/31/EU alle Mitgliedstaaten gewährleisten, dass neu errichteten Gebäude den Niedrigstenergiestandard einhalten. Für Gebäude, die von Behörden als Eigentum genutzt werden, gilt dies bereits ab dem 31. Dezember 2018. „„Niedrigstenergiegebäude“ bezeichnet ein Gebäude, das eine sehr hohe, […] Gesamtenergieeffizienz aufweist. Der fast bei Null liegende oder sehr geringe Energiebedarf sollte zu einem ganz wesentlichen Teil durch Energie aus erneuerbaren Quellen […] gedeckt werden.“ (Zitat aus EU Richtlinie 2010/31/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Mai 2010 über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (Neufassung), Amtsblatt der Europäischen Union, 18.06.2010)

Ziel des Lehrgangs ist es, Ihnen sowohl ein Grundverständnis für diesen Themenbereich zu vermitteln als auch konkret auf die Planung und Umsetzung einzugehen.

Unsere internetbasierten Fernlehrgänge bieten Ihnen die Möglichkeit, sich Ihre Zeit frei einzuteilen und die Studienunterlagen bequem von zu Hause aus zu bearbeiten. Die Anmeldung zum Lehrgang und der Beginn des Studiums sind jederzeit durch Zusendung der Anmeldeunterlagen möglich.

Während des Studiums erarbeiten Sie sich alle notwendigen Themenbereiche, unterteilt in sechs Studienbriefe zu 30 bis 40 Seiten, welche im pdf-Format online zur Verfügung stehen. Der Lehrgang schließt mit einem zeitlich begrenzten Online-Test ab.

Unser gesamtes Angebot finden Sie unter www.energieberater-ausbildung.de

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ina Planungsgesellschaft mbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
36
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
40
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
40
EBS V - Energieeffiziente Gebäudehülle
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Der Kurs vermittelt Ihnen zunächst Kenntnisse zu Arten und rechnerischer Berücksichtigung von Wärmebrücken. Danach werden Ihnen Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten von Innen- und Kerndämmung erläutert, unter Berücksichtigung der beim Einsatz von Innendämmung zu beachtenden Feuchteproblematik. Daran schließen sich Grundlagen luftdichter Gebäude und mögliche Fehler bei diesen an. Anschließend lernen Sie den Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes kennen, auch anhand eines Rechenbeispiels.
Der Kurs umfasst ebenfalls Einführungen in Thermographie und Blower-Door-Test als Möglichkeiten der Ausführungskontrolle bzw. Bestandsüberprüfung.

Diese Kenntnisse erwerben Sie
- Grundlagen Wärmebrücken
- Innen- und Kerndämmung
- Planung luftdichter Gebäude
- Grundlagen sommerlicher Behaglichkeit und sommerlichen Wärmeschutzes

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
EBS IV - Sanierung / Wirtschaftlichkeit
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Der Kurs vermittelt Ihnen bauphysikalische und konstruktive Grundlagen für die Planung von energieeffizienten Gebäudehüllen und es werden häufige Schwachstellen von anlagentechnischen Systemen erläutert. Dazu lernen Sie die Grundlagen der Heizungs-, Lüftungs- und Warmwasserbereitungstechnik sowie die überschlägige Auslegung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen kennen. Sie erwerben außerdem Kenntnisse über den Einsatz von Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer Einführung in die Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Diese Kenntnisse erwerben Sie
- Vermeidung und Beseitigung von Schwachstellen der Gebäudehülle und der Anlagentechnik
- Grundlagen der Planung der Gebäudetechnik: Heizung, Lüftung, Warmwasser sowie Einsatz von regenerativen Energien
- Wirtschaftlichkeitsberechnung

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
EBS III - Lüftungskonzepte kompakt
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Am Anfang dieses Kurses steht eine Einführung in die Raumlufttechnik und den Aufbau von Lüftungsanlagen. Darin lernen Sie verschiedene Formen der Lüftung sowie die Notwendigkeit von Luftdichtheit und Mindestluftwechsel kennen. Auf dieser Grundlage wird die Erstellung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6 erläutert. Dazu wird zunächst auf die rechtlichen und theoretischen Grundlagen der Lüftungskonzepte eingegangen. Schließlich lernen Sie, wie man die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen feststellt und im Bedarfsfall die erforderlichen Luftvolumenströme bestimmt und umsetzt. Die Lerneinheit wird abgeschlossen durch eine Einführung in die Berechnung von Wohnungslüftungsanlagen nach DIN V 18599.

Diese Kenntnisse erwerben Sie
- Lüftungstechnische Grundlagen
- Luftschadstoffe
- Kontrollierte Wohnraumlüftung
- Erstellung eines Lüftungskonzeptes
- Festlegung der Luftvolumenströme
- Technische Realisierung der Wohnungslüftung
- Wohnungslüftung nach DIN V 18599

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
EBS II - EnEV 2016 und DIN V 18599 für Wohngebäude
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Mit diesem Kurs geben wir Ihnen einen Überblick über die energetische Berechnung von Gebäuden nach der EnEV 2016 und der DIN V 18599. Der Schwerpunkt wird dabei auf Wohngebäude gelegt.
Die letzte Verschärfung der EnEV gilt seit dem 01.01.2016. Neben dieser bringt sie eine Vielzahl neuer Regelungen und Verfahren mit sich, u.a. die Einführung von Energieeffizienzklassen für Wohngebäude, Pflichtangaben in Immobilienanzeigen oder Registriernummern für Energieausweise.
Zusätzlich erhalten Sie einen fundierten Einblick in das Bilanzierungsverfahren nach DIN V 18599 für Wohngebäude.

Diese Kenntnisse erwerben Sie
- Aufbau, Anforderungen und Anwendung der EnEV 2016
- Neuerungen der EnEV 2016
- Anforderungen des EEWärmeG
- Energieausweise (Verbrauch und Bedarf)
- Nachweisverfahren / Referenzgebäudeverfahren
- Grundlagen des Berechnungsverfahrens nach DIN V 18599 für Wohngebäude
- Bilanzierungsgrundsätze

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EBS I - EnEV 2016 und Grundlagen der DIN V 18599
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
In diesem Online-Kurs vermitteln wir Ihnen die Grundlagen der energetischen Bewertung von Gebäuden nach der EnEV 2016 und der DIN V 18599.
Die letzte Verschärfung der EnEV gilt seit dem 01.01.2016. Neben dieser bringt die aktuelle EnEV eine Vielzahl neuer Regelungen und Verfahren mit sich, u.a. die Einführung von Energieeffizienzklassen für Wohngebäude, Pflichtangaben in Immobilienanzeigen oder Registriernummern für Energieausweise.
Außerdem erhalten Sie einen fundierten Einblick in das Bilanzierungsverfahren nach DIN V 18599.

Diese Kenntnisse erwerben Sie
- Aufbau, Anforderungen und Anwendung der EnEV 2016
- Neuerungen der EnEV 2016
- Anforderungen des EEWärmeG
- Energieausweise (Verbrauch und Bedarf)
- Nachweisverfahren / Referenzgebäudeverfahren
- Grundlagen des Berechnungsverfahrens nach DIN V 18599
- Bilanzierungsgrundsätze
- Zonierung

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Nationales Gütesiegel DGNB/BNB
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018, Wiesbaden
mehr
Webinar
Mit dem ersten deutschen Zertifizierungs
system für nachhaltiges Bauen, steht seit 2009 ein neues und übersichtliches Instrument für die Planung und Bewertung von Gebäuden. Mit einer umfassenden Bewertung werden sämtliche relevanten Felder des nachhaltigen Bauens abgedeckt und Gebäude mit den Qualitätszeichen Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. In die Bewertung fließen Betrachtungen der Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und des Standorts ein. Damit stellt das Deutsche Gütesiegel einen Versuch dar, das Thema Nachhaltigkeit am Gebäude messbar und vergleichbar zu machen. Das DGNB-Siegel wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. entwickelt. Vor dem Hintergrund des essentiellen Wandels der Bau- und Immobilienwirtschaft, der die Themen Energieeffizienz, Ressourcenschutz und Gesundheit ins Blickfeld rückt, war die Entwicklung eines speziellen Gütesiegels für nachhaltige Bauwerke notwendig geworden. Experten aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienwirtschaft in Zusammenarbeit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung haben das flexible Ratingsystem entwickelt. Ziel war es, neben der Energieeffizienz den Blick auch auf die Betriebskosten während des gesamten Lebenszyklus´ des Gebäudes zu richten. Betrachtet werden Planung, Bau und Betrieb über mindestens fünfzig Jahre.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nationales Gütesiegel BREEAM
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018, Wiesbaden
mehr
Webinar
Das britische Gütesiegel für nachhaltiges
Bauen, ist die führende und am weitesten verbreitete Zertifizierungsmethode für Gebäude. Es wurde vom „Building Research Establishment“ (BRE) entwickelt und 1990 erstmalig zur Bewertung und Optimierung eines Bürogebäudes eingesetzt. Kurz darauf folgten Konzepte zur Bewertung von Wohngebäuden sowie verschiedene weitere Gebäudetypen. Erst seit 2006 wurden die ersten Gebäude international nach dem BREEAM Standard zertifiziert. Als BREEAM erstmals eingesetzt wurde, umfasste es zunächst die Phasen der Planung über die Ausführung bis hin zur Nutzung eines Gebäudes. Seit der Novellierung im Jahre 2008 kann der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes berücksichtigt werden. Zusätzlich wurde die Gewichtung der Umwelteinflüsse geändert und damit eine neue Bewertungsebene geschaffen. Die zu bewertenden Kategorien verteilen sich in einzelnen Punkten sowohl auf die erforderliche, als auch auf die verhandelbare Ebene. Innerhalb der zusätzlichen, innovativen Ebene, können alle Verbesserungen festgehalten werden, welche nicht im Zertifizierungssystem erfasst wurden. Durch diese Aufteilung wird ein Minimal-Standard definiert, welcher ein ausgewogenes Punktesystem sowie einen Anreiz zu neuen innovativen Energien und Techniken schafft. Die Beurteilung der einzelnen Kategorien erfolgt prozentual und die Gesamtbewertung des Gebäudes in einer allgemeinen Wertung durch Pass, Good, Very Good, Excellent oder Outstanding.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nationales Gütesiegel LEED
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018, Wiesbaden
mehr
Webinar
LEED gilt als ein international anerkann
tes Zertifizierungssystem für „grüne“ Bautechnik. Energieersparnis, Wasserverbraucheffizienz, Senkung von CO2 Emissionen, verbesserte Innenklimaqualität, verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen sowie Sensibilität gegenüber ihren Umweltauswirkungen, werden unter anderem durch das Zertifizierungssystem reflektiert. LEED wurde vom U.S. Green Building Council (USGBC) entwickelt und bietet Gebäudebesitzern und Betreibern ein übersichtliches und präzises Rahmenwerk für die Identifizierung und Umsetzung von praktischen und messbaren Lösungen für grüne Gebäudekonstruktion, -Bau, -Betrieb und -Wartung. LEED ist flexibel genug um bei allen Gebäudearten angewandt zu werden. Es lässt sich auf alle Phasen des Gebäude-Lebenszyklus – Konstruktion und Bau, Betrieb und Wartung, Mieterausbau sowie bei größeren Umrüstungs- und Nachrüstungsarbeiten anwenden. LEED for Neighborhood Development (LEED für Wohnviertelentwicklung) erweitert die Vorteile von LEED über dem Gebäudegrundriss hinaus auf Wohnviertel oder Gewerbegebiete. Das Bewertungsschema ermöglicht die Einteilung der Gebäude in „Zertifiziert“, „Silber“, „Gold“ oder „Platin“.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nationale Gütesiegel im Vergleich
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Nachhaltiges Planen und Bauen gewinnt
im politischen, privaten und gewerblichen Bereich immer mehr an Bedeutung. Politisch wird dieser Ansatz oftmals durch CO2-neutrale Energiegewinnung sowie verminderten Energieverbrauch im Gebäudebestand definiert. Im Zuge dessen entstehen zahlreiche nationale und internationale Projekte, welche sich auf eine entsprechende CO2-Reduzierung berufen. Nationale Projekte sind beispielsweise: „100 Kommunen für den Klimaschutz“, „100 Sportvereine für den Klimaschutz“ oder „CO2-freie Landesregierung bis 2020“. Internationale Projekte sind unter anderem „CO2-freie Innenstädte bis zum Jahr 2050“. Diese Projekte verfolgen in erster Linie die Reduktion von CO2 als Erfüllung nationaler und internationaler Ziele. Im privaten und gewerblichen Bereich wird dieser Punkt um einige Faktoren erweitert. Hierbei wird nicht nur Bezug auf die ökologische Bilanz eines Gebäudes genommen, sondern auch ökonomische und soziokulturelle Qualitäten betrachtet. Nur durch diese Art der Betrachtung kann eine nachhaltige Gebäudenutzung gewährleistet und vorausschauend geplant werden. Ein weiteres Thema ist die nachhaltige Gewinnung und Produktion von Gütern. Hierunter fallen nicht nur die Materialien und Baustoffen, sondern auch die allgemeine Infrastruktur, welche besonders im gewerblichen Sektor eine große Rolle spielt. Aus diesem Grund haben sich im Rahmen des „World Green Building Council“ unterschiedliche Labels gebildet, welche die Nachhaltigkeit von Gebäuden untersuchen. In diesem Kurs werden die vier Bekanntesten: BREEAM, LEED, CASBEE und DGNB miteinander verglichen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Energetische Sanierung v. Gebäuden im Denkmalschutz
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Im Besonderen wird auf die Fragestellungen eingegangen, welche Arten von Denkmalschutz es gibt und wie kann man Gebäude energetisch Sanieren kann, ohne mit den gesetzlichen Auflagen zu kollidieren. Es werden unterschiedliche baukonstruktive Ansätze analysiert und Vorschläge definiert, denkmalgeschützte Gebäude energetisch zu sanieren.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nachwachsende Rohstoffe
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018, Wiesbaden
mehr
Webinar
Der Lehrpfad erläutert den Themenkomplex der Ökologie und Ökonomie unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit in Verbindung mit dem Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen (NaWaRo´s). Organische Stoffe, welche aus forst- und landwirtschaftlicher Produktion entstehen, werden zielführend in die Produktion von nachhaltigen Baustoffen eingebunden und integriert. Dabei stellen biologische und pflanzliche Abfallprodukte eine besondere energetische und stoffliche Nutzungsmöglichkeiten dar, indem sie unter anderem den Einsatz fossiler Energieträger ersetzen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Wohnraumlüftung mit WRG
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Der Lehrpfad "Kontrollierte Wohnraumlüftung mit WRG" wird unter den Aspekten der Nachhaltigkeit, der Ökologie und der Ökonomie detailliert dargestellt und erläutert. Aufgrund der gegebenen Gebäude – und Hüllflächenabdichtung im Passivhaus oder anderer optimierter Bauwerke, findet nur noch bedingt ein Luftaustausch mit der Außenluft statt. Durch den Einsatz einer kontrollierten Wohnraumlüftung (z.B. durch Kombination mit einem Wärmetauscher) wird sichergestellt, dass überschüssige Feuchtigkeit und Schadstoffe aus der Luft abtransportiert werden.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Baukonstruktive Lösungsfindung für Passivhäuser
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Besonders werden die Einflussfaktoren der Mehrkosten und der Umgang mit Wärmebrücken analysiert und dargestellt. Unterschiedliche baukonstruktive Lösungsansätze werden beispielhaft und detailliert erörtert und sollen dem Anwender Planungssicherheit im Hinblick auf Konstruktionsdetails im Bereich der Bauteile und dessen Anschlüsse geben.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Grundlagen zum Passivhaus
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Das Passivhaus ist -anders als herkömmliche Gebäude- durch die Ausnutzung physikalischer Zusammenhänge an die individuelle klimatische Umgebung und Nutzungsstruktur angepasst. Es regelt seinen Energiehaushalt gewissermaßen eigenständig -also "passiv", und sorgt so neben geringstem Energieverbrauch jederzeit für ein gutes Raumklima. Neben der geschichtlichen Entwicklung, behandelt dieses Modul maßgeblich die Begrifflichkeiten im Zusammenhang mit Passivhäusern und stellt die grundlegenden Parameter die bei der Planung zu berücksichtigen sind dar.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Planungsgrundlagen der Gebäudehülle von PH
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Die verschiedenen zu vermeidenden bauphysikalischen Wärmebrücken eines Gebäudes, stellen innerhalb der Planung und Bauausführung ein immer wiederkehrendes Problem dar. Die luftdichte Gebäudehülle von Passivhäusern erfordert somit eine sorgfältige Abdichtung zwischen den verschiedenen Bauteilen und Anschlüssen. Sämtliche Systemkomponenten müssen aufeinander abgestimmt sein und ungewollte Luftströmungen vermieden werden. Dabei werden zertifizierte Bausysteme eingesetzt, welche ein wärmebrückenfreies Passivhaus liefern und die Gefahr von Bauschäden verringern.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Grundsätze von transparenten Außenbauteilen bei PH
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Das Thema "Grundsätze von transparenten Außenbauteilen von Passivhäusern" wird unter den bauphysikalischen Gesichtspunkten der Wärmeübertragung sowie der solaren Gewinne genauer untersucht und erläutert. Hierbei ist die Gewinnoptimierung durch den Einfluss von Fensterflächen, Orientierung und Verschattung durch die Aspekte des Sonnenschutzes, Überhitzung und geeignete Lüftungsstrategien besonders zu beachten. Des Weiteren werden detailliert die Besonderheiten von Passivhausfenstern anhand der notwendigen Anforderungen des Passivhausstandards gegenübergestellt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Passivhaustechnik
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Die Haustechnik ist eine wesentliche Komponente jedes Passivhauses. Neben Kenntnissen über die Lüftungsanlage erwerben die Teilnehmer dieses Moduls vor allem Detailwissen über einzelne Wärmeerzeuger für Passivhäuser und wie sie diese in ein geeignetes Haustechnikkonzept einbinden. Neben der Darstellung geeigneter Anlagentechniken, werden gleichermaßen Systemergänzungen zur Wärmegewinnung und Warmwasserbereitung aufgezeigt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Ausschreibung und Vergabe bei Passivhausgewerken
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Unter den Gesichtspunkten der Formulierung von Ausschreibungstexten bzw. der korrekten Vergabe und Abrechnung der jeweiligen Gewerke, werden standardisierte Methoden vermittelt und praktisch dargestellt, bei der ein Bauprojekt durchgängig von der technischen Planung bis hin zur Abrechnung begleitet wird. Das Modul beschäftigt sich unter anderem mit den Herausforderungen in der Praxis des Passivhausbaus. Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse im Umgang mit der Ausschreibung passivhausgeeigneter Komponenten, welche Konfliktpotenziale häufig im Laufe der Bauausführung auftreten können und wie man diesen begegnet. Weiterhin werden das optimale Nutzerverhalten, die Qualitätssicherung sowie entsprechende Fördermaßnahmen kritisch gegenübergestellt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Sanierung von Bestandsgebäuden mit PH-Komponenten
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Innerhalb dieses Lernpfades werden Sanierungsmöglichkeiten im Gebäudebestand unter Einhaltung der Energieeinsparverordnung mit Nutzung moderner Passivhauskomponenten behandelt. Dabei werden die jeweiligen Vorteile moderner Passivhauskomponenten auch als gesamtheitliches Konzept erläutert. Aufgrund der technischen und planerischen Schwierigkeiten beim Bauen im Bestand, werden typische baukonstruktive Konflikte und Lösungswege dargestellt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Nichtwohngebäude nach EnEV 2014 und DIN V 18599
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Der Lehrgang DIN V 18599 komplett vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse zur Ausstellung von Energieausweisen und für energetische Nachweise von Nichtwohngebäuden.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
20
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
20
Wohngebäude nach EnEV 2014
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Bei Vorliegen der Voraussetzungen nach EnEV 2014 kann die entsprechende Ausstellungsberechtigung für Energieausweise erlangt werden. Der E-Learning Kurs beinhaltet die Berechnungen nach Energieeinsparverordnung 2009.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
40
Bauphysik I Wärme- und Feuchteschutz
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Die energetische Qualität eines Gebäudes wird in erster Linie durch die Eigenschaften der Gebäudehülle charakterisiert. In diesem Online-Kurs werden nach einer Einführung in die Theorie von Wärme- und Feuchtetransport die Zusammenhänge von Luftfeuchte, Schichtaufbau von Bauteilen und Raumtemperatur eingeübt und der Tauwasserausfall berechnet.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energiesparendes Bauen und Sanieren II
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieser Kurs behandelt Grundlagen der energetischen Berechnung von Gebäuden nach EnEV 2014 und DIN V 18599. Der Schwerpunkt wird auf Wohngebäude gelegt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Energiesparendes Bauen und Sanieren IV
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Der Kurs vermittelt bauphysikalische und konstruktive Grundlagen für die Planung von energieeffizienten Gebäudehüllen, häufige Schwachstellen von anlagentechnischen Systemen werden erläutert. Dazu lernt der Teilnehmer die Grundlagen der Heizungs-, Lüftungs- und Warmwasserbereitungstechnik sowie die überschlägige Auslegung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen kennen und erwirbt Kenntnisse über den Einsatz von Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer Einführung in die Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Energieeffizienz in Planung und Umsetzung
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieser Kurs beinhaltet wichtige Grundlagen, praxisrelevante Aspekte sowie aktuelle Entwicklungen und Randbedingungen aus den Bereichen Gebäudehülle, Gebäudetechnik, Lüftungskonzepte und Qualitätssicherung für das Energieeffiziente Bauen und Sanieren.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
32
Bauphysik II Wärme- und Feuchteschutz
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Ihnen werden die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Baustoffe aus bauphysikalischer Sicht erläutert. Nachdem Sie die Funktionsweise verschiedener Bauteilaufbauten (Wände, Decken, Fenster, Dächer) kennen gelernt haben, erhalten Sie einen umfassenden Überblick über Wärmespeicherung und Wärmebrücken. Der Kurs schließt mit der Betrachtung des ganzen Bauwerks und erläutert Verbrauchsstandards und Luftdichtheit.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EnEV I – Grundlagen und Neuerungen der EnEV 2014
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieses E-Learning-Modul beinhaltet die Grundlagen und Anforderungen der EnEV 2014 an Neu- und Bestandsbauten. Neben einer Verschärfung der energetischen Anforderungen an Neu- und Bestandsbauten bringt sie eine Vielzahl neuer Regelungen und Verfahren mit sich, u.a. die Einführung von Energieeffizienzklassen für Wohngebäude, Pflichtangaben in Immobilienanzeigen oder Registriernummern für Energieausweise.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EnEV II Rechenverfahren für Wohngebäude
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieses E-Learning-Modul gibt eine umfassende Darstellung des Monatsbilanzverfahrens nach DIN V 4108-6 / DIN V 4701-10. Dieses Verfahren ist nach aktueller EnEV neben dem Verfahren nach DIN V 18599 für den energetischen Nachweis von Wohngebäuden vorgesehen.
Mit dieser Fortbildung erhalten Sie einen fundierten Einblick in das Berechnungsverfahren und lernen dessen Anwendung kennen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Feuchteschäden an Bauwerken
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieses E-Elearning-Modul beinhaltet die Grundlagen des bauphysikalischen Feuchteschutzes und der mikrobiologischen Zusammenhänge bei der Schimmelbildung.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EnEV III Rechenverfahren für Wohngebäude
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieses E-Learning-Modul führt den Teilnehmer ein in die Berechnung von Wohngebäuden nach DIN V 18599.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Energiesparendes Bauen und Sanieren V
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieser Kurs behandelt Theorie und Ausführung von energieeffizienten Gebäudehüllen. Dabei wird auf Wärmebrücken sowie Innen- und Kerndämmung eingegangen und ferner Grundlagen der Planung luftdichter Gebäude und des sommerlichen Wärmeschutzes erläutert.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Grundzüge des Nachhaltigen Bauens
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Nachhaltiges Bauen strebt eine Minimierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs und eine möglichst geringe Belastung der natürlichen Umwelt an. Dies umfasst ökologische Gesichtspunkte, wie z.B. die Umsetzung des Kreislaufgedankens, die Minimierung des Ressourcenverbrauchs und die Berücksichtigung von Umweltbelastungen. Neben der Ökologie müssen aber auch ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt werden.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energiesparendes Bauen und Sanieren I
01. Januar 2018 - 30. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieser E-Learning Kurs bietet einen Einblick in die Regelungen und Verfahren der EnEV 2014 sowie in die Grundlagen des Bilanzierungsverfahrens nach DIN V 18599 für Wohn- und Nichtwohngebäude.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Einzeltraining Energieberatung für Unternehmen
01. Januar 2018 - 15. Dezember 2018
mehr
Webinar
Sie wollen einzelne von Ihnen selbst gewählte Fragestellungen aus den Bereichen Energierecht, Förderprogramme und Wirtschaftlichkeitsberechnungen/Lebenszykluskosten vertiefen?

Q-Punkt bietet jetzt auch individuelle Webinare an. Schicken Sie uns dazu eine Email mit Ihren Anliegen und Fragen. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Im Anschluss geht unser Trainer per Live-Webinar gemeinsam mit Ihnen durch Ihre Themen.

Auch ideal als online Inhouse-Schulung für Ihre Firma. Wenn mehr als eine Person Ihrer Firma teilnehmen soll, geben Sie uns bitte Bescheid. Dann schalten wir dies entsprechend für Sie frei ohne Aufpreis. Ansonsten ist diese Zeit speziell individuell für Sie reserviert.

Mail an training@qpunkt.de
Bei allen Fragen sind wir gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an unter Telefon 0911/2877880.

Mit unseren Live-Webinaren bei edudip können Sie Ihr Wissen bequem von Zuhause aus auffrischen und vertiefen. Ihr Vorteil: Die Teilnahme an live Webinaren wird von der DENA in voller Online- Präsenz-Zeit als Unterrichtseinheit(en) anerkannt. Bei individuellen Webinaren kann der DENA nach der Schulung die stattgefundene Unterrichtszeit mitgeteilt und exakt eingereicht werden. Ganz wie bei unseren Seminaren im Friedrich-Bergold-Weg in Nürnberg entsprechen auch online 45 Minuten einer Unterrichtseinheit. Im Chat können Sie Fragen stellen, die direkt im Webinar beantwortet werden.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Einzeltraining Energieberatung für Unternehmen
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Sie wollen einzelne von Ihnen selbst gewählte Fragestellungen aus den Bereichen Energierecht, Förderprogramme und Wirtschaftlichkeitsberechnungen/Lebenszykluskosten vertiefen?

Q-Punkt bietet jetzt auch individuelle Webinare an. Schicken Sie uns dazu eine Email mit Ihren Anliegen und Fragen. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Im Anschluss geht unser Trainer per Live-Webinar gemeinsam mit Ihnen durch Ihre Themen.

Auch ideal als online Inhouse-Schulung für Ihre Firma. Wenn mehr als eine Person Ihrer Firma teilnehmen soll, geben Sie uns bitte Bescheid. Dann schalten wir dies entsprechend für Sie frei ohne Aufpreis. Ansonsten ist diese Zeit speziell individuell für Sie reserviert.

Mail an training@qpunkt.de
Bei allen Fragen sind wir gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an unter Telefon 0911/2877880.

Mit unseren Live-Webinaren bei edudip können Sie Ihr Wissen bequem von Zuhause aus auffrischen und vertiefen. Ihr Vorteil: Die Teilnahme an live Webinaren wird von der DENA in voller Online- Präsenz-Zeit als Unterrichtseinheit(en) anerkannt. Bei individuellen Webinaren kann der DENA nach der Schulung die stattgefundene Unterrichtszeit mitgeteilt und exakt eingereicht werden. Ganz wie bei unseren Seminaren im Friedrich-Bergold-Weg in Nürnberg entsprechen auch online 45 Minuten einer Unterrichtseinheit. Im Chat können Sie Fragen stellen, die direkt im Webinar beantwortet werden.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Einzeltraining Energieberatung für Unternehmen
01. Januar 2018 - 20. Dezember 2018
mehr
Webinar
Sie wollen einzelne von Ihnen selbst gewählte Fragestellungen aus den Bereichen Energierecht, Förderprogramme und Wirtschaftlichkeitsberechnungen/Lebenszykluskosten vertiefen?

Q-Punkt bietet jetzt auch individuelle Webinare an. Schicken Sie uns dazu eine Email mit Ihren Anliegen und Fragen. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Im Anschluss geht unser Trainer per Live-Webinar gemeinsam mit Ihnen durch Ihre Themen.

Auch ideal als online Inhouse-Schulung für Ihre Firma. Wenn mehr als eine Person Ihrer Firma teilnehmen soll, geben Sie uns bitte Bescheid. Dann schalten wir dies entsprechend für Sie frei ohne Aufpreis. Ansonsten ist diese Zeit speziell individuell für Sie reserviert.

Mail an training@qpunkt.de
Bei allen Fragen sind wir gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an unter Telefon 0911/2877880.

Mit unseren Live-Webinaren bei edudip können Sie Ihr Wissen bequem von Zuhause aus auffrischen und vertiefen. Ihr Vorteil: Die Teilnahme an live Webinaren wird von der DENA in voller Online- Präsenz-Zeit als Unterrichtseinheit(en) anerkannt. Bei individuellen Webinaren kann der DENA nach der Schulung die stattgefundene Unterrichtszeit mitgeteilt und exakt eingereicht werden. Ganz wie bei unseren Seminaren im Friedrich-Bergold-Weg in Nürnberg entsprechen auch online 45 Minuten einer Unterrichtseinheit. Im Chat können Sie Fragen stellen, die direkt im Webinar beantwortet werden.

Wir freuen uns, Sie online bei uns begrüßen zu können!

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Energieeffizienz in Planung und Umsetzung
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
Dieser Kurs beinhaltet wichtige Grundlagen, praxisrelevante Aspekte sowie aktuelle Entwicklungen und Randbedingungen aus den Bereichen Gebäudehülle, Gebäudetechnik, Lüftungskonzepte und Qualitätssicherung für das Energieeffiziente Bauen und Sanieren.

Bei der Gebäudehülle können durch eine sinnvolle Ausführung und Dämmung viele Energieverluste vermieden werden. Es werden in diesem Kurs insbesondere Luftdichtheit, sommerlicher Wärmeschutz sowie Innen- und Kerndämmung behandelt.

Die Verminderung von Wärmeverlusten wird idealerweise durch eine möglichst effiziente Wärmeerzeugung ergänzt. Es werden Aspekte moderner Anlagentechnik vorgestellt und dabei auch der sinnvolle Einsatz Erneuerbarer Energien erläutert.

Ein weiteres Thema ist die Erstellung von Lüftungskonzepten nach der DIN 1946-6, die in diesem Kurs vermittelt wird. Es wird ausführlich erläutert, wie kontrollierte Wohnraumlüftung hilft, Lüftungswärmeverluste zu reduzieren und Bauschäden zu vermeiden und wie man diese ausführt.

Außerdem vermittelt der Kurs die Grundlagen der Qualitätssicherung und der Wirtschaftlichkeit.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
20
E-learning: Passivhaus Grundlagen
01. Januar 2018 - 31. Dezember 2018
mehr
Webinar
E-learning: Passivhaus Grundlagen

Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen!

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Passivhaus-Standard, die Zertifizierungsanforderungen und die verschiedenen Elemente, die Sie beim Entwurf und Bau von Passivhäusern berücksichtigen müssen. Mit diesem Kurs können Sie sich auf die zertifizierte Passivhaus-Planer/-Berater Prüfung vorbereiten oder sich für einen PHPP / designPH Workshop vorbereiten.
Es ist in mehreren Sprachen verfügbar.
Jede Kursuntereinheit enthält eine kurze Videopräsentation, gefolgt von weiterem Material und einem kurzen Quiz, welches Sie mehrmals belegen können.
Wenn Sie die Abschlussprüfung bestehen, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

Der gesamte Kurs dauert ungefähr 20 Stunden. Zur Anmeldung ist ein Moodle-Konto notwendig.
Der Zugang ist für 6 Monate gültig.

Der Kurs ist derzeit in folgenden Sprachen verfügbar (Stand 2018):
Deutsch / Englisch / Spanisch / Spanisch (Mexico) / Chinesisch

Anbieter: Passivhaus Institut Darmstadt

Alle weiteren Informationen zum Kurs, zur Anmeldung und ein Beispiel-Video finden Sie hier:
http://www.passivhausplaner.eu/index.php?page_id=318&level1_id=276


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
10
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
10
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
10
Lebenszykluskosten-Analyse
01. März 2018 - 01. März 2019
mehr
Webinar
Der Online-Kurs "Lebenszykluskosten-Analyse" behandelt die Grundlagen der Lebenszykluskosten-Analyse sowie die Berechnung von Lebenszykluskosten.

Zunächst wird erläutert, was eine Lebenszykluskosten-Analyse ist und bei welchen Anwendungsfällen sie sinnvoll eingesetzt werden kann. Die einzelnen Lebenszyklusphasen werden mit den auf sie entfallenden Kosten dargestellt. Nach einem Überblick über Lebensdauern verschiedener Bauteile und Komponenten der Anlagentechnik wird die Berechnung von Lebenszykluskosten erläutert.

Themen des Kurses sind u.a.

- Motivation für die Lebenszykluskosten-Analyse
- Randbedingungen einer Lebenszykluskosten-Analyse
- Lebenszyklusphasen und jeweilige Kosten
- Lebensdauern von Bauteilen und Anlagentechnik
- Berechnung von Lebenszykluskosten

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen ort- und zeitunabhängig bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen sie uns bitte an.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Auffrischungskurs DIN V 18599
01. April 2018 - 31. März 2019
mehr
Webinar
Auffrischungskurs DIN V 18599

Der Online-Kurs „Auffrischungskurs DIN V 18599“ vermittelt Ihnen anschaulich und unkompliziert alle wesentlichen Neuerungen der aktuell gültigen Fassung der DIN V 19599. Sie lernen Inhalte, Rechenverfahren und Zusammenhänge kennen, verstehen und anwenden.

Der Kurs umfasst u.a. die Zonierung von Gebäuden, die Energie-Bilanzierung eines Gebäudes unter Berücksichtigung von Gebäudehülle und Anlagentechnik, die energetische Bewertung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen, Lüftungs- bzw. Klimaanlagen sowie Beleuchtungsanlagen, den Einsatz erneuerbarer Energien sowie die Berücksichtigung der Gebäudeautomation.

Dieser Kurs entspricht den Anforderungen nach Punkt 24.2.1.2 des dena-Regelhefts im Rahmen der Übergangsregelung für die Eintragung in die Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)“ an einen Auffrischungskurs zur aktuellen Fassung der DIN V 18599, der nachgewiesen werden muss, wenn „die Weiterbildung zur Anwendung der DIN V 18599 im Zeitraum zwischen dem 1. März 2007 und 31. Dezember 2011 absolviert wurde“. Der Kurs wird von der dena mit 8 UE anerkannt.

Themenschwerpunkte:
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
DIN V 18599 - Nichtwohngebäude
02. Mai 2018 - 30. April 2019
mehr
Webinar
Der Kurs erläutert umfassend die energetische Bewertung von Nichtwohngebäuden nach allen relevanten Teilen der DIN V 18599. Dies umfasst u.a. die Berücksichtigung von Heizung, Lüftung, Kühlung, Warmwasserbereitung, Beleuchtung, Kraft-Wärme-Kopplung und Gebäudeautomation sowie Nutzungsrandbedingungen, Zonierung und die eigentliche Bilanzierung.
Diese Inhalte werden ergänzt durch Hintergrundinformationen zur EnEV 2016 und begleitenden Vorschriften, dem Nachweisverfahren der EnEV sowie der Anwendung von Berechnungsprogrammen.
Der Kurs umfasst u.a.
- Bilanzierung nach DIN V 18599
- Zonierung von Gebäuden
- Berücksichtigung von Heizung, Warmwasser, Lüftung, Klimatisierung, Beleuchtung nach DIN V 18599
- Referenzgebäudeverfahren nach EnEV
- Anwendung von Berechnungsprogrammen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
25
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
25
Online-Seminar HottCAD Erfassung Grundkurs
05. November 2018 15:30 Uhr - 19. November 2018 17:00 Uhr
mehr
Webinar
CAD bedeutet computerunterstütztes Konstruieren und ist heutzutage nicht mehr aus Planungsprozessen wegzudenken. Für die Berechnung der Energieeffizienz, Heizlast, Kühllast oder des hydraulischen Abgleichs können die Daten aus einem, in HottCAD konstruierten, Gebäudemodell verwendet werden.

Dieser Grundkurs vermittelt via Online-Coaching die Grundlagen von HottCAD. Er ist speziell für diejenigen konzipiert, die noch keine Erfahrungen in der grafischen Erfassung mit HottCAD haben, jedoch ein räumliches Vorstellungsvermögen besitzen, eine Affinität für das computergestützte Arbeiten haben und ggf. aus den Bereichen Architektur und Ingenieurwesen kommen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Online-Seminar Hydraulischer Abgleich mit Optimus Duo 3D
06. November 2018 09:00 Uhr - 20. November 2018 10:30 Uhr
mehr
Webinar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Baubegleitung -Online-Grundlagenkurs-
14. November 2018 16:30 Uhr - 14. November 2018 18:00 Uhr
mehr
Webinar
Handwerker und Fachplaner müssen das gesamte Instrumentarium des energieeffizienten Bauens beherrschen. Als Teilnehmer erlangen Sie wertvolle Erkenntnisse über die verschiedenen Baubeteiligten und deren Beitrag im heutigen Wohnungsbau. Sie lernen Risiken einzuschätzen und Chancen zur eigenen Profilierung zu nutzen.
Der Online-Grundlagenkurs vermittelt Ihnen Grundkenntnisse zu diesem Geschäftsfeld. Die praktische Umsetzung und zusätzliches Hintergrundwissen gibt es im passenden Praxisseminar.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Wöhler Technik GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Wärmetechnische Sanierung schützenswerter Gebäude
14. November 2018, Raesfeld
mehr
Seminar
Die EnEV bezieht auch die Altbausanierung in ihren Anforderungskatalog mit ein. Damit steht die Frage nach Sanierungsmethoden auf der Tagesordnung, die wärmetechnisch effektiv aber auch verträglich mit der vorhandenen Bausubstanz sind.
Für Gebäude mit schützenswerten Fassaden führt dies zur Frage, ob Innendämmung eine Alternative sein kann. Auch der nachträgliche Ausbau von bspw. Dachböden und Anbauten kann zu Konflikten zwischen historischer Substanz und heutigen technischen Regeln führen.
Es werden differenzierte, bauphysikalisch abgesicherte Lösungen vorgestellt.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Akademie Schloss Raesfeld e.V.
Ort:
46348 Raesfeld, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
KfW-Wärmebrückenexperte
14. November 2018 09:00 Uhr - 14. November 2018 16:30 Uhr, Leipzig
mehr
Seminar
In unserem Wärmebrücken-Seminar für KfW-Experten erarbeiten Sie Wärmebrückenkonzepte, die anschließend mit der zweidimensionalen Wärmebrückensoftware (ThermCAD) berechnet werden.
• Definition von Wärmebrücken
• Mindestwärmeschutz gemäß DIN 4108-2
• Berücksichtigung von Wärmebrücken nach EnEV
• Berücksichtigung von Wärmebrücken nach DIN V 18599-2
• Beispielrechnungen
• Gleichwertigkeitsnachweis nach DIN 4108, Beiblatt 2
• Psi-/f-Wert-Berechnung mit ThermCAD
• Erstellung/Anpassung von Wärmebrückenkonzepten
• Anwendung der 3 konstruktiven Bewertungsverfahren nach KfW-Vorgabe
• Anwendung der 2 Referenzwert-Verfahren nach KfW-Vorgabe
• Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt A (Gleichwertigkeitsnachweis)
• Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt B (erweiterter Gleichwertigkeitsnachweis)
• Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt C (detaillierter Wärmebrückennachweis)
• Wärmebrückendokumentation nach KfW-Formblatt D (Wärmebrückenkurzverfahren)

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
fup Umweltinstitut Leipzig GmbH
Ort:
04277 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Intensiv Trinkwassernutzung
14. November 2018 16:30 Uhr - 14. November 2018 20:00 Uhr, Bindlach /Bayreuth
mehr
Seminar
Sinnvolle Auslegung von Hygienemaßnahmen
gegen Stagnation in Trinkwasser-Installationen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Gebr. Kemper Gmbh & Co. KG
Ort:
95463 Bindlach /Bayreuth, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Zertifizierte DGS/VDE Fachkraft Energiespeicher
14. November 2018 - 16. November 2018, Offenbach/M.
mehr
Seminar
Rentabler und sicherer Umgang mit Energie­speichern: Befähigung zur fach- und qualitäts­gerechten Planung und Installation von elektrischen Energie­speichern auf dem neuesten Stand der Technik sowie zur Durchführung praxisnaher Wirtschaft­lichkeits­betrachtungen. Die Teilnehmer können die anwendbaren Regeln der Technik sowie geltende Richt­linien und Normen in der Praxis fachgerecht umsetzen.
Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte der Elektro-, Batterie- und Solarbranche sowie von Unternehmen der Energie­wirtschaft wie Energie­versorgern oder Netzbetreibern.

Insbesondere Ingenieure, Planer, Techniker, Meister, Handwerker, Installateure, Gutachter, Sachverständige, Energie­berater sowie elektro­technisch versierte Bauplaner und Akademiker aus anderen technischen Fachrichtungen oder Mitarbeiter von Bildungs- und Forschungseinrichtungen.
Zertifikatslehrgang

Der Lehrgang wird von VDE und DGS als Institutionen für elektrische Sicherheit und internationale Anwendungspraxis gemeinsam veranstaltet. Bei erfolgreichem Bestehen einer schriftlichen Abschlussprüfung (optional, kostenfrei) wird das Zertifikat erworben: Fachkraft für Energiespeicher (VDE/DGS)

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
DGS Berlin BRB
Ort:
63067 Offenbach/M., Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
10
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
10
Luftdichtheitstest (Blower-Door-Test)
14. November 2018, Dresden
mehr
Seminar
Der Luftdichtheitstest dient der Qualitätssicherung am Bau. Gebäude luftdicht herzustellen, ist durch die Energieeinsparverordnung bereits seit 2002 vorgeschrieben. Viele Bauherren verlangen den Nachweis zur Abnahme. Kundige Baufirmen prüfen die Luftdichtheit als Eigenkontrolle vor dem Innenausbau, um auftretende Schwachstellen unaufwändig beseitigen zu können. Wie man den Test durchführt, worauf es ankommt und wie die Dokumentation erfolgt, wird Ihnen in diesem Kurs theoretisch und praktisch vermittelt.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Handwerkskammer Dresden
Ort:
01099 Dresden, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Zertifizierungsschulung GUTEX DURIO® - Unterweisung zur Ausführung des GUTEX DURIO® Fassadendämm-Systems
14. November 2018 09:00 Uhr - 14. November 2018 17:00 Uhr, Sehnde/ Hannover
mehr
Seminar
Mit dieser Schulung erhalten Sie wichtige Details zur energetischen Sanierung von Mauerwerks- und Fachwerkbauten mit GUTEX DURIO® - dem ökologischen Dämmsystem mit freier Fassadengestaltung.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH + Co
Ort:
31319 Sehnde/ Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Gebäudetechnischer Brandschutz
14. November 2018, München
mehr
Seminar
Brandabschottungen die rechtzeitig und mit
allen Feinheiten geplant und umgesetzt werden,
verursachen keine zusätzlichen Mehrkosten. Des
Weiteren können Mängel an Brandabschottungen
die Bauabläufe stark verzögern und eine
Bauabnahme kann verweigert werden. Durch
eine frühzeitige und richtige Koordination auf der
Baustelle lässt sich dieses Problem lösen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
85737 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
WEBINAR Neuerungen im Energierecht: KWKG 2016/2017 Update (1 UE)
14. November 2018 16:00 Uhr - 14. November 2018 16:45 Uhr
mehr
Webinar
Aus der Webinar-Reihe "Energieberatung für Unternehmen":

Im Webinar mit live-Chat werden Neuerungen im Energierecht vertieft, werden Fragen beantwortet und gemeinsam diskutiert.

Inhalte: KWKG 2016/2017 Update. Vorstellung des Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz 2016 inkl. Neuerungen 2017. Daten Sie sich up zum Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz in der jeweils aktuellsten Version.

Trainer: Lukas Feldmeier, Selbständiger Consultant für Energieeffizienz und Energierecht

Preis: 60,00 € zzgl. MwSt.

Findet bereits ab der ersten Person statt!

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Korrosionssichere Planung, Inbetriebnahme und Betrieb von wasserführenden Systemen
14. November 2018, München
mehr
Seminar
Korrosionssichere Planung, Inbetriebnahme
und Betrieb von wasserführenden Systemen
Mit Analyse von Wasserproben vor Ort oder die Auswertung bereits vorliegender Wasseranalysen

Welche Farbe hat die Probe aus dem Wasserkreislauf Ihres Gebäudes? Im grünen Bereich ist nur eine ‚Farbe‘: glasklar.

Inhalte:
Wasserbasierte TGA-Systeme führen zuweilen buchstäblich ein Eigenleben: unbemerkt rosten
Teile des Systems im Verborgenen und setzen im schlimmsten Fall die gesamte Anlage außer Betrieb – auch wenn das Gebäude DGNB-zertifiziert und erst wenige Jahre alt ist.
Die Sanierungskosten sind immens.

Die Fortsetzung der Fachtagung Korrosionssichere Planung, Inbetriebnahme und Betrieb von wasserführenden Systemen aus dem Jahr 2017 hat, neben Neuigkeiten und Aktualisierungen zum Thema, vor allem das Ziel, noch mehr Anlagenbetreiber anzusprechen.
Die Vorträge sind dementsprechend mit starkem Praxisbezug und zeigen Lösungen auf.

Die Teilnehmer können Wasserproben aus eigenen Wasserkreisläufen mitbringen. Die Proben werden anonymisiert und in einer kleinen Messstation direkt vor Ort analysiert und beurteilt.
Bereits vorliegende Wasseranalysen können ebenfalls mitgebracht werden, unsere Experten vor
Ort werten sie aus.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
cci Dialog GmbH
Ort:
80336 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Grundlagen der Lüftungstechnik für Nichtwohngebäude
14. November 2018 09:00 Uhr - 14. November 2018 16:30 Uhr, Hannover
mehr
Seminar
Dieses Einstiegsseminar vermittelt grundlegendes Basiswissen zur Lüftungstechnik für Nichtwohngebäude.
Anhand konkreter Fallbeispiele werden theoretische Inhalte anschaulich dargestellt und praxisnah aufbereitet.

Im Vordergrund steht die Ermittlung des richtigen Volumenstroms zur Dimensionierung einer Lüftungsanlage.
Darüber hinaus werden die Anforderungen und die Auslegungsmethoden für die erforderlichen Bauelemente wie Luftdurchlässe, Luftkanäle, Ventilatoren, Filter und Wärmeübertrager aufgezeigt.

Inhalt in Stichworten:
· Wozu dient die Lüftungstechnik?
· Physikalische Grundlagen der Lüftungstechnik
· Wichtige Normen und Richtlinien der Lüftungstechnik (u.a. neue Lüftungsmatrix DIN EN 16798)
· Bestandteile einer Lüftungsanlage – Aufbau und Komponenten eines Lüftungssystems
· Berücksichtigung der Akustik
· Volumenstrombestimmung, Kanalnetzberechnung
· Auslegung der wichtigsten Bestandteile einer Lüftungsanlage (Ventilator, Kanalnetz, Filter, Wärmerückgewinnung, Heizregister, Steuer- und Regelungstechnik etc.)
· Anforderungen der neuen Ökodesign-Richtlinie

Referent: Christian Podeswa
· Schulungsreferent, Helios Ventilatoren

Teilnehmerkreis:
Alle Personen, die im Bereich der Planung, Ausführung und Bauüberwachung von Lüftungsanlagen für Nichtwohngebäude tätig sind, sich in das Fachgebiet der Lüftungstechnik einarbeiten oder ihre Grundlagen und Kenntnisse auffrischen möchten.

Veranstaltungsort:
Hannover (Der genaue Seminarort wird Ihnen ca. 10 Tage vor dem Termin per E-Mail zugesendet.)

Ablauf und Leistungen:
· 1-tägiges Fachseminar von 09:00-16:30 Uhr
· Umfassende Schulungsunterlagen
· Mittagessen, Verpflegung

Anmeldung:
Bitte füllen Sie die Online-Anmeldung aus. Ihre Anmeldung wird umgehend bearbeitet! Sie erhalten eine Buchungsbestätigung per E-Mail.

Stornierungsbedingungen:
Eine Stornierung bzw. Absage der Teilnahme ist bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstag
möglich. Danach berechnen wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100 EUR.

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG
Ort:
30163 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Fachkraft für Energiespeicher (VDE/DGS)
14. November 2018 - 16. November 2018, Offenbach am Main
mehr
Seminar
Dieser neue Lehrgang richtet sich an alle, die sich mit der Planung, dem Bau und der Installation von elektrischen Energiespeichern im Niederspannungsnetz (insbesondere zur Steigerung des Eigenverbrauchs an PV-Anlagen) beschäftigen. Inhalte sind Grundlagen und Anwendungspraxis von Energiespeichern unter Berücksichtigung des aktuellen Standes der Technik, der geltenden Normen, Bestimmungen und Sicherheitsanforderungen. Die Dimensionierung und Installation von netzgekoppelten PV-Anlagen mit Batteriespeicher wird insbesondere unter dem Gesichtspunkt des optimierten Eigenverbrauchs im gewerblichen und häuslichen Bereich behandelt. Thematisiert wird zudem die Einbindung von Speichern in bestehende Systeme. Grundlagen und Zusammenhänge im Kontext von Lastmanagement und Energiespeicherung (thermisch, elektrisch) werden ausführlich erläutert. Sie bekommen einen Überblick über die Möglichkeiten Solarstrom zu speichern und die Lastkurve mit Hilfe von Energiemanagementsystemen an die Erzeugungskurve anzupassen. Darüber hinaus werden Aspekte der Netzintegration diskutiert (Anforderungen an das Einspeisemanagement). Die normativen Anforderungen an die Installation, den elektrischen Anschluss sowie an den Standort und die Sicherheit werden vermittelt. Dabei wird auf die speziellen Anforderungen von Blei- und Lithium-Ionen-Akkumulatoren eingegangen. Neben der Sicherheit steht die Wirtschaftlichkeit verschiedener Konzepte im Fokus.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
VDE VERLAG GmbH
Ort:
63067 Offenbach am Main, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
24
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
24
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
24
Baukörperanschluss nach Stand der Technik
14. November 2018, Leipzig
mehr
Seminar
Montage und Abdichtung von Fenstern, Haustüren und Bauelementen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Ort:
04178 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Hydraulischer Abgleich
14. November 2018 - 16. November 2018, Oberhausen
mehr
Seminar
Über 90 % aller Warmwasser-Heizungsanlagen sind nicht oder nur unzureichend hydraulisch abgeglichen. In Ermangelung genauer Leistungsdaten bzw. in Unkenntnis der physikalischen Gegebenheiten werden die Warmwasserströme nur unzureichend geregelt, wodurch die Wärmeverteilung im Heizungssystem nicht gleichmäßig erfolgt. Die notwendige Pumpenleistung wird meist nur überschlägig ermittelt und mit einem zu hohen Sicherheitszuschlag versehen – und somit eine zu große Heizungsumwälzpumpe eingebaut. Dem Betreiber der Heizungsanlage entstehen ohne hydraulischen Abgleich unvertretbare Nachteile, z. B.: Heizflächen sind teilweise unter- bzw. überversorgt, zu hohe Vorlauftemperaturen, hoher Stromverbrauch.
Energieberater werden in diesem Seminar in die Lage versetzt, BAFA und KfW-Anträge hinsichtlich des hydraulischen Abgleichs zu prüfen und zu bewerten. Außerdem wird die Fähigkeit vermittelt, die Berechnung des hydraulischen Abgleichs eigenständig durchzuführen. Am dritten Tag wird anhand einer Praxiswand das erlernte Wissen praktisch angewendet.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Zentrum für Umwelt und Energie der HWK Düsseldorf
Ort:
46049 Oberhausen, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
20
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
20
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
20
Sachverständiger Bauwerksabdichtg.
14. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Seminar Nr. 6.1 - Grundlagen der Bauwerksabdichtung

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Heizlast / Hydraulischer Abgleich
14. November 2018, Weimar
mehr
Seminar
Themen: Grundlagen zur Auslegung von Heizungsanlagen; Grundlagen zu hydraulischen Systemen und deren Optimierung; gesetzliche Reglungen zu Heizlast und hydraulischem Abgleich (EnEV, KfW, VOB); Berechnungsverfahren zur Heizlast; vereinfachte Heizlastberechnung; detaillierte Heizlastberechnung nach DIN V12831; EVEBI-Praxis Musterberechnung zur Heizlast; Berechnungsverfahren zum hydraulischen Abgleich; EVEBI-Praxis Musterberechnung zum hydraulischen Abgleich

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
designPH
14. November 2018, Darmstadt
mehr
Seminar
Are you already familiar with PHPP? Then come and explore the advantages of designPH, the SketchUp based plugin to model Passive House buildings in 3D.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist
Ort:
64283 Darmstadt, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Brandschutz in der elektrotechnischen Gebäudetechnik & Transienten- und Blitzschutz-Syteme
14. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Allgemeine baurechtliche Grundlagen
Änderungen in den wichtigsten Normen
Entwicklungstendenzen
Brandabschottungen nach DIN 4102 Teil 9
Installation in Flucht- und Rettungswegen nach (M)LAR gemäß DIN 4102 Teil 11
Funktionserhalt elektrischer Anlagen nach DIN 4102 Teil 12
(Kabelanlagen mit integriertem Funktionserhalt & Glasfaserkabel [LWL-Kabel] und Funktionserhalt)
Allgemeine baurechtliche Grundlagen
Änderungen in den wichtigsten Normen
Entwicklungstendenzen
Erdungsanlagen nach DIN 18014
Fundamenterder nach DIN 18014
Blitzschutzanlagen nach VDE 185-561
Überspannungsschutz nach VDE 0100-443 und VDE 0185-305

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
OBO Bettermann Vertrieb Deutschland GmbH & Co. KG
Ort:
10115 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Sicher dichten - Hier geht’s zur einwandfreien Gebäudehülle
14. November 2018, Verden (Aller)
mehr
Seminar
Mit den Grundlagen der Bauphysik kennen Sie sich aus. Doch wo genau lauern die Fallstricke beim Thema Luftdichtheit? Welche Folgen haben Fehler? Und vor allem: Wie lassen sich diese durch kluge Planung und Materialauswahl sowie korrekte Verarbeitung vermeiden? Üben Sie das Herstellen von Luftdichtheit am 1:1- Modell und werden Sie zum Profi für die sicher gedichtete Gebäudehülle!

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
MOLL bauökologische Produkte GmbH
Ort:
27283 Verden (Aller), Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Thermografie im Bauwesen
14. November 2018 13:00 Uhr - 14. November 2018 17:00 Uhr, Hannover
mehr
Seminar
Mit Hilfe der passiven Thermografie kann die Oberflächentemperaturverteilung eines Bauteils in Momentaufnahmen dokumentiert werden. Sie stellt damit eine zerstörungsfreie und schnell einsetzbare Mess- und Untersuchungsmethode zur Lokalisation von wärmetechnischen Mängeln und Bauschäden dar. Um aussagekräftige Messergebnisse zu erhalten, sind allerdings einige Randbedingungen einzuhalten und äußere Einflussgrößen zu berücksichtigen.

Die Autoren geben in komprimierter Form ihre Erfahrungen mit der Thermografie in der Bautechnik weiter. Nach einer Einführung in die physikalischen Grundlagen und einem Überblick über die verschiedenen Thermografiesysteme zeigen sie anhand einer Vielzahl von Praxisbeispielen die vielfältigen Möglichkeiten und Einsatzgebiete der Infrarot-Thermografie, aber auch ihre Anwendungsgrenzen auf. In einem Kurzleitfaden werden abschließend wichtige Hinweise und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Thermogrammerstellung zusammengefasst.

Zum Vortrag wird die Thermografietechnik (Soft- und Hardware) auch live vorgeführt.

Seminarinhalte:

• Einleitung

Einführung und Problemstellung

• Physikalische Grundlagen der Thermografie

Grundprinzip

Einflüsse durch die Messumgebung

• Überblick über Thermografiesysteme

Historische Entwicklung

Kameratechnik und Sensorik

Beurteilungskriterium zur thermischen Auflösung

Optische Elemente – Linsensysteme

Darstellung der Thermogramme, Speicherung und Verarbeitung

• Vorschriften, Richtlinien und Normen

• Anwendung der Thermografie in der Bautechnik

Einleitung und Grundprinzipien

Thermografie zur Lokalisierung von Wärmebrücken

• Praxisbeispiele

Wärmebrücken

Thermografie zur Lokalisierung von Luftundichtigkeiten

Thermografie zur Lokalisierung von Durchfeuchtungen

Thermografie zur Lokalisierung von Konstruktionseinzelheiten

Thermografie zur baubegleitenden Qualitätssicherung

Nutzung der Thermografietechnik in der Forschung

• Typisches Verhalten bestimmter Konstruktionen

Wandkonstruktionen, Gebäudehülle

Sonstige Konstruktionen/Materialien

• Zusammenfassung und Kurzleitfaden der Thermogramm- Erstellung

Allgemeine Voraussetzungen

Durchführung der thermografischen Untersuchung

• Anhang

Nomenklatur / Literaturverzeichnis / Internet-Links / Stichwortverzeichnis

Seminarunterlage:

Neben den Vortragsfolien ist das Fachbuch >Nabil A. Fouad, Torsten Richter: Leitfaden Thermografie im Bauwesen, 4. Auflage 2012< Bestandteil der Unterlagen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
Ingenieurkammer Niedersachsen
Ort:
30161 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Förderungen für Wohngebäude und Sanierungsfahrplan
14. November 2018 12:00 Uhr - 14. November 2018 18:00 Uhr, Rohr
mehr
Seminar
Dieses Fachseminar vermittelt einen Überblick zu den aktuellen Förderungen der KfW und deren Prüfung vor Ort. Gebäudeenergieberater und interessierte Gewerke erhalten Einblick in die Qualitätskontrolle der KfW in der Praxis. Außerdem werden die Inhalte des individuellen Sanie-rungsfahrplanes im Rahmen der BAFA-Förderung „Energieberatung Wohngebäude“ behandelt und auf mögliche und kombinierbare Förderungen des Landes Thüringen eingegangen.

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Umweltzentrum des Handwerks Thüringen
Ort:
98530 Rohr, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
POROTON Baufachtag 2018 Kempten
14. November 2018 13:00 Uhr - 14. November 2018 16:30 Uhr, Kempten (Allgäu)
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
87435 Kempten (Allgäu), Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
POROTON Baufachtag 2018 Nürnberg
14. November 2018 13:00 Uhr - 14. November 2018 16:30 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
90473 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau - NEUE LUFTMENGENBERECHNUNG UND KÜHLLASTEN – WAS TUN IN DER SANIERUNG?
14. November 2018 12:00 Uhr - 14. November 2018 18:00 Uhr, Leipzig
mehr
Seminar
Die Spielregeln zur Lüftungsplanung und Gebäudeklimatisierung wurden mit der neuen DIN EN 16798 und VDI 6022-1 umfassend geändert. Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
REHAU AG+Co
Ort:
04158 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energieberater Grundkurs Wohngebäude nach DIN 4108/4701/18599
14. November 2018 - 15. November 2018, Buchholz
mehr
Seminar
Erfassung und Bewertung von Wohngebäuden nach DIN 4108-6, 4701-10 und DIN V 18599. In dem 2-tägigen Seminar werden die grundlegenden Erfassungsmöglichkeiten eines Wohngebäudes gezeigt. Anhand praktischer Übungsbeispiele lernen die Teilnehmer unterschiedliche Gebäudearten sowie
verschiedene Heizungsanlagen zu erfassen und zu berechnen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
21244 Buchholz, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
14
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
14
HottCAD Erfassung Grundkurs
14. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
CAD bedeutet computerunterstütztes Konstruieren und ist heutzutage nicht mehr aus Planungsprozessen wegzudenken. Für die Berechnung der Energieeffizienz, Heizlast, Kühllast oder des hydraulischen Abgleichs können die Daten aus einem, in HottCAD konstruierten, Gebäudemodell verwendet werden.

Dieser Grundkurs vermittelt die Grundlagen von HottCAD. Er ist speziell für diejenigen konzipiert, die noch keine Erfahrungen in der grafischen Erfassung mit HottCAD haben.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
90429 Nürnberg, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Wjärmebrücken berechnen - Training
14. November 2018, Kempten (Allgäu)
mehr
Seminar
Sie haben bereits Erfahrung mit dem Thema Wärmebrücken und deren Berechnung und möchten Ihre Kenntnisse vertiefen? Aufbauend auf dem Seminar „Wärmebrücken berechnen – Grundlagen“ festigen Sie in diesem Fachseminar Ihre Kenntnisse im Umgang mit dem BKI Wärmebrückenplaner. Anhand praxisbezogener Beispiele berechnen Sie weitere Wärmebrücken, unterstützt von unserem erfahrenen Referenten Herrn Wolfgang Rengstl.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum Allgäu
Ort:
87435 Kempten (Allgäu), Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
9
Energieeffizient Bauen und Sanieren in Wohngebäuden
14. November 2018, Kassel, Hessen
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KfW Akademie
Ort:
34117 Kassel, Hessen, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
komfortable Wohnraumlüftung in der Architektur - Vorschriften und Anwendungen
14. November 2018 09:30 Uhr - 14. November 2018 13:30 Uhr, Saarbrücken
mehr
Seminar
Komfortable Wohnraumlüftung; Vorschriften; Anwendungen; Umsetzung auf der Baustelle

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Zehnder Group Deutschland GmbH
Ort:
66111 Saarbrücken, Saarland
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Planerdialog West 2018
14. November 2018, Duisburg
mehr
Seminar
Als Keynote Speaker wird Alexander Brenner interessante Einblicke in den etwas anderen Wohnungsbau gewähren.

Alexander Brenner, der sein Atelier mit 15 Mitarbeitern in Stuttgart führt, hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

U. a. wurde er 2016 vom Goethe Institut zu den Top 10 Architekten in Deutschland berufen. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Architekten, Ingenieure sowie Bauträger und Fachplaner.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung!


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Xella Deutschland GmbH
Ort:
47259 Duisburg, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Schallschutz + Raumakustik mit DÄMMWERK
14. November 2018, Leipzig
mehr
Seminar
Schallschutz + Raumakustik

Schallschutz nach neuer DIN 4109:2016 / 2018, Massivbau (Außenwände, Haus- und, Wohnungstrennwände, Wohnungstrenndecken, Treppenläufe und -podeste), Holz- und Skelettbau | Mischbauweisen (Trennwände- und decken), Raumakustik (Nachhallzeiten) nach DIN 18041:2016 und DIN EN 12354-6:2001

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
04155 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energetische baubegleitende Beratung
14. November 2018, Bühl
mehr
Seminar
Energetische baubegleitende Beratung . Erfahren Sie mehr über die planerischen Aufgaben einer energetisch baubegleitenden Beratung für EFH, ZFH, MFH sowie für Großprojekte in einer Planergruppe. Beschäftigen Sie sich mit den Anforderungen einer sinnvollen energetischen Baubegleitung bei Sanierungen. Eignen Sie sich ferner Kenntnisse über die erhöhten Anforderungen einer Sanierung mit Passivhauskomponenten an. Erfahren Sie mehr über die Umsetzung von empfohlenen Maßnahmen einer Energieberatung in der Praxis, angefangen bei der Angebotseinholung über die Begleitung der Ausführungsarbeiten bis hin zur Nachweisführung nach Fertigstellung. Informieren Sie sich eingehend über juristische Inhalte, wie z.B. Haftung, Verträge oder wo der juristische Unterschied zwischen energetischer Baubegleitung und einer Bauleitung liegt.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Berufsförderungswerk der Südb. Bauwirtschaft GmbH
Ort:
77815 Bühl, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
10
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Kompaktseminar "Feuchteschutz im Wohnungsbau - Anforderungen, häufige Schäden und richtige Umsetzung
14. November 2018 16:00 Uhr - 14. November 2018 19:00 Uhr, Görlitz, Neiße
mehr
Seminar
In diesem Kompaktseminar für Handwerksbetriebe, Gebäudeeigentümer und Mitwirkende in der Baubranche möchte die Sächsische Energieagentur gemeinsam mit dem Sächsischen Baugewerbeverband e.V. über die wesentlichen Besonderheiten des Feuchteschutzes informieren, auf die neue Abdichtungsnorm eingehen, bauphysikalische Zusammenhänge zum klimabedingten Feuchteschutz erklären und auf Fragen der Teilnehmer fachlich fundiert eingehen. Zudem werden zahlreiche praxisnahe Anwendungsbeispiele vorgestellt.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
Ort:
02826 Görlitz, Neiße, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Multivalente Heizungsanlagen zur Erfüllung aktueller und zukünftiger Anforderungen im Gebäudesektor
14. November 2018 16:30 Uhr - 14. November 2018 20:00 Uhr, Borsdorf
mehr
Seminar
In diesem Kompaktseminar für Fachplaner und Handwerksbetriebe der SHK-Branche, Gebäudeeigentümer und Mitwirkende in der Baubranche möchte die Sächsische Energieagentur gemeinsam mit den Sächsischen Handwerkskammern über technische Möglichkeiten von multivalenten Heizungsanlagen informieren, auf aktuelle und zukünftige Anforderungen eingehen, geeignete und wirtschaftliche Konzepte aufzeigen und auf Fragen der Teilnehmer fachlich fundiert eingehen. Zudem werden Beispiele aus der Praxis vorgestellt.

Aufgrund sehr ambitionierter Klimaschutzziele unserer Bundesregierung, steht die deutsche Energiewirtschaft mit dem dazugehörigen Gebäudesektor vor sehr großen Herausforderungen. Auf dem Weg zu einem CO2-neutralen Gebäudebestand wird nicht nur eine Verbesserung der Gebäudeenergieeffizienz benötigt, sondern auch ein Umdenken in der Wärmeversorgung. Die Sektorkopplung von Strom- und Wärmemarkt und die Sicherung der Netzstabilität sind dabei mit die wesentlichsten Aufgabengebiete.

Durch multivalente Heizsysteme, auch Hybridsysteme genannt, können verschiedene erneuerbare und nichterneuerbare Energieträger miteinander kombiniert werden. Zum einen können dadurch gesetzliche Anforderungen (EnEV, EEWärmeG) erfüllt werden und zum anderen können Eigentümer leichter auf Schwankungen bei den Energiekosten reagieren. Zudem besteht die Möglichkeit zukünftig den Gebäudeenergiebedarf netzdienlich abzudecken. Durch die zusätzliche Nutzung von selbst erzeugtem erneuerbarem Strom kann des Weiteren ein erheblicher Teil des Wärme- (z.B. über eine Wärmepumpe) und Haushaltsstrombedarfs gedeckt werden. Bestehende Öl- oder Gasheizungen können mit solchen Systemen ergänzt werden. Multivalente Heizungsanlagen sind sinnvoll, wenn Nutzerkomfort, Effizienz und Kosten im richtigen Verhältnis stehen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH
Ort:
04451 Borsdorf, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Erstellung und Dokumentation von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6 für Wohngebäude
14. November 2018 - 15. November 2018, Köln
mehr
Seminar
Die neue DIN 1946-6 „Lüftung von Wohnungen“ hat enorme Auswirkungen. Bei Neubauten und Sanierung von Wohngebäuden muss ab sofort ein Lüftungskonzept vorliegen – auch bei Einfamilienhäusern und bei Umbauten wie dem Austausch von Fenstern. Liegt dieses Konzept nicht vor, droht die Haftung für spätere Feuchte oder Schimmelschäden. Das 2-Tages-Seminar vermittelt die relevanten Grundlagen zur Erstellung von Lüftungskonzepten und trainiert die Anwendung in der Praxis. Nicht nur in den Merkblättern der KfW ist die DIN 1946-6 als Regelwerk in den technischen Mindestanforderungen benannt. Die fachgerechte Durchführung der Leistung "Lüftungskonzept nach DIN 1946-6" ist zu erbringen oder zu bestätigen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
MKP Effizienz und Nachhaltigkeit GmbH
Ort:
50667 Köln, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014-Änderungen ab 2016, Stand Gebäudeenergiegesetz, Fördermittel
14. November 2018, Bautzen
mehr
Seminar
Lösungen zum energieeffizienten Bauen und für die energetische Sanierung, Informationen über die Veränderung der Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) ab 2016 anhand von Beispielprojekten sowie Möglichkeiten für die Finanzierung und Förderung stehen im Mittelpunkt des Seminares. Ebenso wird über den Stand der Gesetzgebung zum Gebäudeenergiegesetz als Zusammenführung von Energieeinsparungsgesetz (EnEG), (EnEV) und (EEWärmeG) informiert. Möglichkeiten für die Finanzierung und Förderung von Modernisierungsvorhaben werden vorgestellt und diskutiert.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
IBEU Dresden e. V.
Ort:
02625 Bautzen, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Ein Haus das mitdenkt: Smart Home
15. November 2018 10:00 Uhr - 15. November 2018 17:00 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar
Themenbereich: Innovative Haustechnikkkonzepte

Das vernetzte, „intelligente“ Heim sorgt für mehr Sicherheit, spart Zeit und senkt Energiekosten. Das Haus der Zukunft ist bereits heute schon Realität. Etliche Verbraucher nutzen bereits „Smart Home“-Komponenten, die mit einem Smartphone kommunizieren.

Diese neue Technologie wirft aber auch neue Fragen auf: Was versteht man unter „Smart Home“ eigentlich genau? Wie funktioniert es? Wo ist der Einsatz sinnvoll? Und außerdem: Wie kann „Smart Home“ praktisch in Unternehmen und Privathaushalten umgesetzt werden?

Das Seminar zeigt Ihnen Möglichkeiten, den aufstrebenden Markt der „Smart Home“-Systeme zu durchschauen und die Relevanz für Ihre Kunden zu bewerten.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Hydraulischer Abgleich an Heizungsanlagen
15. November 2018 - 17. November 2018, Hamburg
mehr
Seminar
Auf die richtige Einstellung kommt es an!
Der hydraulische Abgleich ist ein besonders wirksames Verfahren, um Heizungsanlagen zu
optimieren: Er stellt sicher, dass alle Heizkörper jederzeit mit genau der richtigen Menge an
Heizwasser versorgt sind. So kann sich die Wärme gleichmäßig im Haus verteilen. Der hydraulische
Abgleich ist auch im Rahmen einer Heizungsmodernisierung wichtig: Fördermittel
werden nur bewilligt, wenn der Abgleich nachweislich von einem Fachhandwerker vorgenommen
wurde.
Alle Vorteile im Überblick:
• In der Regel muss eine Anlage nur einmalig abgeglichen werden – und das lohnt sich in
mehrerer Hinsicht:
• Verbesserter Wohnkomfort: keine kalten Räume und Störgeräusche mehr
• Wirtschaftlichkeit: geringer Energieverbrauch und weniger Heizkosten
• Klimaschutz: geringerer CO2-Ausstoß
• Voraussetzung für Fördermittel-Vergabe bei Heizungsmodernisierung

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Elbcampus Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Ort:
21079 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
20
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
20
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
20
Abgasmessung nach 1. BImSchV
15. November 2018 16:30 Uhr - 15. November 2018 18:00 Uhr
mehr
Webinar
Bei der Abgasmessung wird die Feuerstätte auf ihre Wirtschaftlichkeit und den ordnungsgemäßen und sicheren Betrieb geprüft, indem der Abgasverlust bestimmt wird. In diesem Webinar erfahren Sie mehr über die einzelnen Messungen bzw. die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Parametern wie Abgastemperatur, Verbrennungslufttemperatur und O2-Wert, die zur Bestimmung des Abgasverlustes erforderlich sind.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Wöhler Technik GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Wärmebrücken in Neubau und Bestand für Fortgeschrittene, Berechnung mit "PSI Therm" (8 UE)
15. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Zielgruppe: Fortgeschrittene

Inhalte Tagesworkshop:
Wärmebrücken in Neubau und Bestand, Berechnung von Wärmebrücken und Gleichwertigkeitsnachweisen mit dem Programm PSI-Therm von Hottgenroth, Konstruktionsempfehlungen (NOTEBOOK notwendig). Die Schulungssoftware wird für den Kurs zur Verfügung gestellt.

Dieser Vertiefungskurs setzt bereits Grundkenntnisse voraus. Im Kurs werden Spezialfragen thematisiert. Als Einstiegs- und Auffrischungskurs nach geringer Anwendung ist dagegen unser Kurs "Wärmebrückenberechnung" zu empfehlen.

Trainer: Dr. Markus Renn

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Luftdichtheits- und Lüftungskonzepte erstellen und überprüfen
15. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Gesetzgeber und Nutzer fordern eine hohe Luftdichtigkeit der Gebäudehülle, damit wenig Energie verloren geht. Auf der anderen Seite verlangen Rechtsprechung und Eigentümer aber auch einen möglichst großen Luftaustausch, um Feuchte- und Schimmelschäden vorzubeugen. Jede Arbeit an der Gebäudehülle und jede unvorhergesehene Änderung des Nutzungsverhaltens kann dann im Einzelfall zu Problemen, Rechtsstreitigkeiten oder Zusatzkosten führen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Zentrum für Umweltschutz der Handwerkskammer Hanno
Ort:
30175 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Intensiv Trinkwassernutzung
15. November 2018 16:30 Uhr - 15. November 2018 20:00 Uhr, Leipzig
mehr
Seminar
Sinnvolle Auslegung von Hygienemaßnahmen gegen Stagnation in Trinkwasser-Installationen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Gebr. Kemper Gmbh & Co. KG
Ort:
04329 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Pelletheizungs-Seminar für Planer, Energieberater & Architekten
15. November 2018, Kerpen
mehr
Seminar
Kompaktes Planerwissen über die Pelletheizung:
- Umfassender Überblick über den Brennstoff
- Vergleichsdarstellung unterschiedlicher Heizsysteme
- Praktische Planung eines Pelletheizsystems
- Gesetzliche Rahmenbedingungen
- Staatliche Förderungen

Das Seminar richtet sich an Planer, Energieberater und Architekten, die sich auf den neuesten Stand der Technik bei Pelletheizungen und Pellet-Brennwerttechnik, die die Vorgaben der EnEV erreichen, bringen möchten und Interesse an hocheffizienten, flexiblen und umweltfreundlichen Heizsystemen haben.
Kostenlose Teilnahme. Anmeldung unter Tel. 08204 / 2980-0 oder per E-Mail an info@oekofen.de

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
ÖkoFEN Heiztechnik GmbH
Ort:
50169 Kerpen, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Planung und Projektierung von Biomasse-Feuerungsanlagen
15. November 2018, Stadtlohn
mehr
Seminar
Erfolgreiche Planung und Projektierung von Biomasse-Heizsysteme

Die drastisch verschärften Vorgaben der Energie-Einspar-Verordnung (EnEV) führen dazu, dass der Informationsbedarf nach besonders Energieeffizienten Heizsystemen größer geworden ist.
Mit einem besonders geringen Primärenergiefaktor bieten automatisch beschickbare Biomasseheiz-Systeme diesen Vorteil. Aber auch die Energiekosten- Einspareffekte mit Biomasse führen trotz des „billigem Öl“ nicht nur zu umweltfreundlicher thermischer Energie-Erzeugung sondern auch zu attraktiven Amortisationszeiten.

Um ein Projekt kostenoptimiert umsetzen zu können, besprechen wir im Zuge dieses Seminars alle planerischen und rechtlichen Aspekte sowie die aktuellen Förderungen.
Realitätsnahe werden desweiteren Wirtschaftlichkeits-Vollkosten-Vergleichsrechnungen anhand konkreter Projekte durchgeführt.

Um die planerischen Aspekten zu vertiefen, wird den Veranstaltungsteilnehmern im praktischen Teil des Seminars die Möglichkeit geboten Anlagenkonfigurationen von 30 kW bis 2.000 kW im Vorführmodus oder Funktion in verschiedenen Einbausituationen zu besichtigen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
doepik Energietechnik
Ort:
48703 Stadtlohn, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Alles dicht oder was?! – Luftdichtheitskonzepte erfolgreich erstellen
15. November 2018, Saarbrücken
mehr
Seminar
Im Rahmen dieses Seminars wird das aktuelle Thema der Luftdichtheitsebene sowie die Erstellung eines Luftdichtheitskonzepts, die im Zuge einer energetischen Sanierung aber auch bei Neubauten erforderlich wird, vertieft und erläutert. Hierzu wird der Referent aus seiner Praxis berichten, Beispiele vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren. Es wird anhand eines praxisbezogenen Fallbeispiels ein Luftdichtheitskonzept erstellt und die systematische Vorgehensweise an die Teilnehmer weitergegeben. In dem Seminar werden Tipps und Tricks der Mängelvermeidung sowie Fachwissen diskutiert.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
DEN-Akademie
Ort:
66117 Saarbrücken, Saarland
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Fenster- und Türanschlüsse
15. November 2018, Leipzig
mehr
Seminar
Ausgehend von Beispielen aus der Praxis werden die Teilnehmer für anspruchsvolle Detailpunkte sensibilisiert. Schnell wird dabei klar: Es gibt keine Standardlösung. Jede Baukörperfuge muss bei jedem Bauwerk einzeln betrachtet werden. Immer wieder muss man sich die Fragen stellen: Wo sind die Knackpunkte? Wie bekomme ich die Bauphysik in den Griff? Funktioniert mein Detail? Welches Produkt erfüllt welche Funktion? In welcher Reihenfolge erfolgt denn der Einbau? Woran erkenne ich, dass korrekt montiert wurde? Das Seminar gibt, in Kombination mit den Fachbüchern „Handbuch der Dübelbefestigung“ und „Fenstermontage“, einen allgemeinen Überblick in die Grundlagen und weiterführenden Informationsquellen, damit Sie sich besser in der Fenster- und Türmontage zurechtfinden.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
04178 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
WEBINAR Wirtschaftlichkeit: Dynamische Methoden (2 UE)
15. November 2018 16:00 Uhr - 15. November 2018 17:30 Uhr, Nürnberg
mehr
Webinar
Teil 3 der Live-Webinar-Reihe Lebenszykluskostenanalyse (LZKA) / Wirtschaftlichkeit.

In diesem Teil des Methodenkurses lernen Sie dynamische Verfahren der Wirtschaftlichkeitsberechnung kennen inklusive ihrer Vorteile gegenüber den weniger aussagekräftigen statischen Methoden.

Idealerweise wird das Webinar zu statischen Methoden (2.Teil der Webinarreihe) zuvor besucht.

Zielgruppe: Energieberater/innen insb. mit dem Ziel der Qualifizierung für Energieberatung Mittelstand, Energiebeauftragte in Unternehmen, Auditor/innen

Trainer: Lukas Feldmeier, Dipl. Volkswirt (Univ.), Nürnberg
(Orientierungs-Beratung von rund 300 Unternehmen & Durchführung von Energieaudits)

Kosten: 60,00 € zzgl. MwSt. pro Unterrichtseinheit/UE

Findet bereits ab der ersten Person statt!

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Baukörperanschluss nach Stand der Technik
15. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Montage und Abdichtung von Fenstern, Haustüren und Bauelementen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Ort:
70376 Stuttgart, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Das sichere Flachdach
15. November 2018 13:30 Uhr - 25. November 2018 18:15 Uhr, Bielefeld
mehr
Seminar
Flachdächer sind vielfältig wie keine andere Dachform und erlauben enorme gestalterische Möglichkeiten. Dennoch steht das Flachdach auch heute häufig noch zu Unrecht in dem zweifelhaften Ruf, problembehaftet zu sein. Wir laden Sie daher herzlich zu unserer Weiterbildungsveranstaltung zu diesem Thema ein, wo wir Ihnen nicht nur die Vorteile vorstellen möchten, sondern konkret Lösungen für gängige Herausforderungen im Flachdachbereich präsentieren.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
CARLISLE Academy
Ort:
33611 Bielefeld, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Praxisseminar EnEV 2014/2016 (18321)
15. November 2018, München
mehr
Seminar
Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, EnEV-Nachweise kritisch zu beurteilen bzw. die Kompetenz zu erlangen, bei vorhandenen Grundkenntnissen Nachweise auf der Basis der Neuerungen 2014 selbst aufzustellen.

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Bayerische Architektenkammer
Ort:
80637 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Sicheres Nachtragsmanagement (18354)
15. November 2018, München
mehr
Seminar
Nachträge bei vergebenen Bauleistungen stellen für den Architekten häufig ein Ärgernis dar und stoßen bei den Bauherren regelmäßig auf Unverständnis. Für den Architekten bedeutet dies, dass er damit insbesondere in rechtlicher Hinsicht, aus haftungsrechtlichen Gründen und in honorartechnischer Hinsicht souverän und kompetent umgehen muss. Das Seminar soll den Architekten dazu befähigen, auf Nachträge gelassen zu reagieren.

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Bayerische Architektenkammer
Ort:
80637 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Schimmelschäden
15. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Grundlagen der Bauphysik für Handwerker

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Sachkundiger für Bautenschutz
15. November 2018, Löningen
mehr
Seminar
Modul 2: Mauerwerkssanierung

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
49624 Löningen, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Sachverständiger Bauwerksabdichtg.
15. November 2018 08:30 Uhr - 15. November 2018 12:30 Uhr, Stuttgart
mehr
Seminar
Seminar Nr. 6.1 - Grundlagen der Bauwerksabdichtung

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Sachverständiger Bauwerksabdichtg.
15. November 2018 13:30 Uhr - 15. November 2018 17:00 Uhr, Stuttgart
mehr
Seminar
Seminar Nr. 6.2 - Technik der Bauwerksabdichtung (Neubau)

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Lüftungskonzept
15. November 2018, Weimar
mehr
Seminar
Grundlagen zur bauphysikalisch Lüftung; Lüftungsanforderungen gemäß DIN 1946-6; Lüftung von fensterlosen Räumen - DIN 18017-3; freie und ventilatorgestützte Lüftungssysteme; freie Lüftung, kontrollierte Lüftung; Erstellen eines Lüftungskonzeptes - Ziel, Festlegung der notwendigen lüftungstechnischen Maßnahmen und Auswahl eines Lüftungssystems; Lüftungsplanung; Gerätetypen, Materialeinsatz, Luftverteilung, Luftleitungspläne, Schallschutz- und Brandschutzmaßnahmen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
PHPP Advanced
15. November 2018, Darmstadt
mehr
Seminar
Discover the new sheets of PHPP 9 and gain knowledge of PHPP features for advanced users like Variant-Calculation and Retrofitting.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist
Ort:
64283 Darmstadt, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
9
Druckluftversorgung Messen und optimiern von Druckluftsystemen
15. November 2018, Hannover
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Testo AG
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Das Erneuerbare-Energien-Gesetz 2017 (EEG) und Mieterstromgesetz
15. November 2018 10:00 Uhr - 15. November 2018 17:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
Sie erhalten einen Überblick über das EEG, anhand von Beispielen wird die Anwendung des Gesetzes veranschaulicht. Nach diesem Seminar werden Sie alle wesentlichen Fragestellungen aus dem Bereich der Förderung der Erneuerbaren Energien kennen und in der Lage sein, für typische Fallkonstellationen selbständig Lösungen zu entwickeln.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Innendämmung fachgerecht planen und umsetzen
15. November 2018, Mutterstadt
mehr
Seminar
Die Planung und Ausführung von Innendämmmaßnahmen ist anspruchsvoll und setzt sehr gute bauphysikalischen Kenntnisse und fundiertes Wissen bei der Detailausbildung voraus. Vor- und Nachteile von Innendämmung, Übersicht über technischen Regelwerke und gesetzlichen Vorschriften (DIN, WTA-Merkblätter, EnEV).

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Ort:
67112 Mutterstadt, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Kommunikation für Energieeffizienz
15. November 2018, Springe, Deister
mehr
Seminar
Technische und planerische Kompetenz kommt voll zur Entfaltung, wenn die Kunden und Dienstleister auch die Inhalte verstehen. Die sorgfältige Kommunikation geht im Arbeitsalltag häufig unter. Das Seminar widmet sich allen Fragen rund um die Kommunikation für Menschen, die in den Bereichen Energie und Bauen technische Sachverhalte gegenüber Laien vermitteln müssen.

Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH
Ort:
31832 Springe, Deister, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Kältetechnik mit Adsorptionskältetechnik
15. November 2018, Koblenz am Rhein
mehr
Seminar
Seminarinhalt: 15.11.2018

- Einführung Kältetechnik

- Kompressorkältetechnik

- Adsorptionstechnik

- Absorptionstechnik

- Vergleich Absorptions- / Adsorptionstechnik

- Beispiele

- Vergleich PV-Kühlen und Solares Kühlen

- Entwicklungen auf dem Gebiet der Sorptionstechnik

- Anwendungsbeispiele

- Primärenergetische Aspekte


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Dr.Kurzawa-Akademie
Ort:
56073 Koblenz am Rhein, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Heizen, Kühlen, Lüften, Warmwasserbereiten im Nichtwohngebäude (8 UE)
15. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Inhalte: Überblick Heizungstechnik, Schwachstellen Heizungstechnik, Überblick Kältetechnik, Überblick Warmwasserbereitung, Überblick Lüftungsanlagen, Wärmerückgewinnung. Trainer: Dipl.- Ing. (FH) Oskar Wolf, Solarbüro Fischbach

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
POROTON Baufachtag 2018 Friedrichshafen
15. November 2018 13:00 Uhr - 15. November 2018 16:30 Uhr, Friedrichshafen
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
88045 Friedrichshafen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau - NEUE LUFTMENGENBERECHNUNG UND KÜHLLASTEN – WAS TUN IN DER SANIERUNG?
15. November 2018 12:00 Uhr - 15. November 2018 18:00 Uhr, Kassel
mehr
Seminar
Die Spielregeln zur Lüftungsplanung und Gebäudeklimatisierung wurden mit der neuen DIN EN 16798 und VDI 6022-1 umfassend geändert. Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
REHAU AG+Co
Ort:
34134 Kassel, Hessen
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
HottCAD Erfassung Aufbaukurs
15. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Dieses Aufbauseminar richtet sich an Anwender, die mit der grundlegenden HottCAD-Bedienung vertraut sind und ihre Fähigkeiten erweitern möchten. Es knüpft an die Inhalte des Kurses HottCAD-Erfassung Grundkurs an.

Schwerpunkt der Schulung sind komplexe Konstruktionen im Bereich Dach- und Gebäudestruktur. Lernen Sie anhand einer zeitsparenden und unkomplizierten Software, Gebäude unterschiedlicher Art und anspruchsvoller Bauweise in HottCAD grafisch zu erfassen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Bauthermografie und Wärmebrückenberechnung: Yin und Yang?
15. November 2018 - 16. November 2018, Dresden
mehr
Seminar
Modul 1/Tag 1: Bauthermografie
Die Thermografie ist heute ein unverzichtbares Mittel bei der energetischen Analyse der Gebäudehülle von Bestandsgebäuden. Darüber hinaus ist sie kaum mehr weg zu denken aus der baubegleitenden Qualitätssicherung und der Bauschadensanalyse.
Themenschwerpunkte:
- Wichtige Voraussetzungen für Bauthermografie
- Erkennen und Bewerten von Störeinflüssen
- Bestimmen und Einstellen der korrekten Kameraparameter (u. a. Emmissionsgrad und reflektierte Temperatur)
- Optimierter Einsatz der Kamera: Palette, Span, Feuchtebild, Alarmwert u. a.
- Vergleich Innen- und Außenthermografie
- Auswertung von Thermogrammen, Gegenüberstellung numerischer Berechnung (Wärmebrückensimulation), Weiterverarbeitung der Thermogramme in der Software und Bericht
- Einsatz der Bauthermografie im Rahmen der KfW-Baubegleitung
- Praktische Übungen

Modul 2/Tag 2: Bauthermografie und Wärmebrückenberechnung
Nicht selten wird die Frage nach der wirtschaftlichen Bewertung von Wärmebrücken gestellt: Ist es wirtschaftlich sinnvoll, eine festgestellte oder vermutete Wärmebrücke zu dämmen bzw. zu sanieren? Häufig soll auch festgestellt werden, ob eine Wärmebrücke schimmelkritisch im Sinne der geltenden Normen ist.
Themenschwerpunkte:
- Kennzahlen von Wärmebrücken: Psi-Wert und fRsi-Wert
- Thermische Simulation mittels FE-Modell
- Rechnerische Modellierung thermografisch untersuchter Wärmebrücken
- Jahres-Transmissionswärmeverlust und daraus resultierende Kosten
- Wirtschaftliches Einsparpotenzial durch Dämmung/Sanierung von Wärmebrücken
- Bestimmung von schimmelkritischen Oberflächentemperaturen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Ort:
Dresden, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Wienerberger Mauerwerkstage #29 - Kick-off für den Wandel
15. November 2018 12:30 Uhr - 15. November 2018 18:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
- Der Baustoff Ziegel unter dem Druck der EnEV

- Erd- und sockelseitige Abdichtung

- Praxis EC6 MW-Bau

- Die neue DIN 4108 Bbl. 2

- Honorrarecht aus richterlicher Sicht

- Konstruktionen für monolithisches Bauen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Ort:
10559 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Auffrischungsseminar für Gebäudeenergieberater (HWK)
15. November 2018, Landau in der Pfalz
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Handwerkskammer der Pfalz, Außenstelle Landau
Ort:
76829 Landau in der Pfalz, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
13. Energieberatertag Rheinland-Pfalz-Forum II
15. November 2018, Kaiserslautern
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
Ort:
67655 Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
13. Energieberatertag Rheinland-Pfalz-Forum I
15. November 2018, Kaiserslautern
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
Ort:
67655 Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Kalksandstein Workshop 2018 - Schallschutz
15. November 2018 14:00 Uhr - 15. November 2018 17:00 Uhr, Dresden
mehr
Seminar
Das Team des Kalksandsteinindustrie Ost e.V. lädt Sie herzlich dazu ein, sich im Rahmen unseres diesjährigen Kalksandstein Workshops über den aktuellen Stand im Schallschutz zu informieren und mit Beispielaufgaben die Handhabung des KS-Schallschutzrechners kennen zu lernen.

Inhalt:

- Kurzüberblick zum Stand der Normung und theoretische Grundlagen zum Nachweis-verfahren gemäß DIN 4109

- Neuheiten des KS-Schallschutz-rechners und praktische Übungsaufgaben


Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Kalksandsteinindustrie Ost e.V.
Ort:
01069 Dresden, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Baustoffe und Bauprodukte für das nachhaltige Bauen - Teil I: Vermeidung von Schadstoffen
15. November 2018 09:30 Uhr - 15. November 2018 11:30 Uhr
mehr
Webinar
Zu den Bewertungskriterien aktueller Nachhaltigkeitszertifizierungssystemen (z.B. BNB oder DGNB) gehört u.a. die Vermeidung von bestimmten Schadstoffen, die durch Baustoffe und Hilfsprodukte in die Gebäude eingetragen werden können, sowie die Überprüfung durch Raumluftmessungen. Das Online-Seminar vermittelt einen Überblick über die Aspekte des Nachhaltigen Bauens und der Zertifizierungssysteme. Es vermittelt einen Überblick zu den wichtigsten Schadstoffen, die in Baustoffen enthalten sein können und zu den gesetzlichen Regelungen und den Gründen für eine Minimierung. Anhand der Anforderungen des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) werden die Anforderungen an Baustoffe und Bauprodukte vorgestellt. Es wird gezeigt, welche Substanzen im Rahmen von Raumluftmessungen ermittelt werden, und wie diese durch eine entsprechende Planung und Ausschreibung minimiert bzw. vermieden werden können.

Im zweiten Teil des Online-Seminars werden Hinweise zum Vorgehen in den jeweiligen Planungsphasen und Arbeitshilfen für die Auswahl von relevanten Bauprodukten vorgestellt. An einem Praxisbeispiel wird vermittelt, wie produktneutral Anforderungen definiert und in den Vergabeverfahren umgesetzt werden. Anhand von Herstellerunterlagen, die man von den ausführenden Firmen erhält, wird gezeigt, wie man prüfen kann, ob die Produkte die geforderten Eigenschaften und Qualitäten besitzen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Öko-Zentrum NRW
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
WBL 18-115 Hydraulischer Abgleich
15. November 2018 - 16. November 2018, Schornsteinfeger-Akademie NRW
mehr
Seminar
Die hydraulische Optimierung ist eine Maßnahme, die mit kleinen Eingriffen oft große Wirkung zeigt. Dieser Abgleich ist nicht nur in Mehrfamilienhäusern zu empfehlen. Er soll gewährleisten, dass jeder Heizkörper innerhalb des Systems über den entsprechenden Heizwasserstrom mit der Wärmemenge versorgt wird, die für die Beheizung des betreffenden Raumes benötigt wird.

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Schornsteinfeger-Akademie
Ort:
48249 Schornsteinfeger-Akademie NRW, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Planderdialog Nord 2018
15. November 2018, Hamburg
mehr
Seminar
Die Referenten stellen in ihren Vorträgen einen Mix aus theoretischen und praxisorientierten Themen vor, die das Zusammenspiel von Planung und Ausführung verdeutlichen sollen. Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Architekten, Ingenieure sowie Bauträger und Fachplaner. Ebenfalls herzlich eingeladen sind Lehrende und Studierende. Renommierte Referenten zeigen in ihren Vorträgen, im Dialog mit den Teilnehmern, komprimiert und praxisnah, bauliche Lösungen. Die einzelnen Themen und Marken sind in einer, die Veranstaltung begleitenden Ausstellung erlebbar.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Xella Deutschland GmbH
Ort:
21075 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
e-Mobilität im Contracting
15. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Das Thema Elektromobilität ist in aller Munde! In den nächsten Jahren wird es in größeren Städten und Neubaugebieten einen rasanten Anstieg an Elektroautos geben. Diese E-Mobile werden auch zu Hause oder am Arbeitsplatz geladen, wozu eine Infrastruktur mit ausreichend dimensionierten Ladestationen zu schaffen ist.

Dies sind technische Herausforderungen, zu denen wirtschaftlich sinnvolle Lösungen zu entwickeln sind. Wessen Mithilfe bietet sich da nicht mehr an als diejenige eines Energiedienstleisters? Dieser kann nicht nur klassische Liefer-Contracting-Aufgaben übernehmen, sondern z.B. auch bei der Suche nach einer passenden Finanzierung oder einer idealen technischen Abstimmung tätig werden.

Unter dem Stichwort urbane Energiedienstleistungen ist für den interessierten Contractor die Beschäftigung mit dem Thema Elektromobilität im Grunde unausweichlich. Auf dem Weg „weg vom klassischen Energieversorger hin zum Energiedienstleister“, der die unterschiedlichsten Services wird anbieten müssen, ist das Nachdenken über „Services rund um die Elektromobilität“ ein wichtiger erster Schritt.

Das Seminar setzt genau hier an und zeigt in den drei Themenblöcken Recht, Technik und Wirtschaftlichkeit Impulse und Lösungen auf. Zudem werden einige »First Mover« aus der täglichen Praxis berichten können und auch spannende digitale Lösungen für diesen Bereich aufzeigen.

Ziel dieses Seminares ist, den Entscheidern von Energiedienstleistungsunternehmen, die über einen Einstieg in das Thema Elektromobilität nachdenken, eine gute Richtschnur in die Hand zu geben.

Termin/Ort:

MARITIM proArte

Friedrichstr. 151

10117 Berlin

Kosten: 770,00 € zzgl. 19% MwSt.

Mitglieder des VfW mit dem Status „Plus“ erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
VfW
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Grundlagenschulung Wärmebrückenberechnung - Ideal als Einstieg oder zur Auffrischung (WP1)
15. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
An ausgewählten Anschlussdetails wird das notwendige Grundlagenwissen zur Berechnung von Wärmebrückeneffekten (psi- und f-Wert) anschaulich erläutert und mit dem BKI Wärmebrückenplaner praktisch umgesetzt.

Teil 1
Theorie der Wärmebrücken-Berechnung (psi- und f-Wert) (ca. 90 Minuten)
• psi-Wert Berechnung in Theorie und Praxis
• Nachweis der Gleichwertigkeit nach DIN 4108 Bbl.2
• Randbedingungen, U-Wert Ermittlung und Wirklänge
• Das Konvergenzkriterium
• f-Wert Berechnung in Theorie und Praxis
• ?-und f-Wert-Berechnung – der feine Unterschied
• Berechnung der Oberflächentemperatur (f-Wert)
• f-Wert bei abweichenden Randbedingungen

Teil 2
Wärmebrücken - Fit für die Praxis (3x ca. 90 Minuten)
Ziel des anschließenden Praxisteils ist es folgende Wärmebrücken vom ersten Strich über die Auswahl der Randbedingungen bis zur U-Wert Ermittlung zu modelliert und zu berechnen:
• Oberste Geschossdecke
• Fensterlaibung
• KG-Fundament
An einem Detail werden beispielhafte Ausgaben aus dem Programm für EnEV und KfW aufgezeigt.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
BKI Baukosteninformationszentrum GmbH
Ort:
Stuttgart, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Solarwärme versus Solarstrom
15. November 2018 13:30 Uhr - 15. November 2018 16:30 Uhr, München
mehr
Seminar
Solarwärme (Puffer) versus Solarstrom (Batterie)

Wärme – Solarwärme:

Heiz-Wärmebedarf Jahreszeitlicher Verlauf

Wärme für Warmwasser

Solares Angebot – Wärme Speicherung

Solare Deckung – solarer Überschuss – sowie Überschussabfuhr

Konzept Sonnenhaus: Möglichkeiten und Grenzen

Konzept Passivhaus: Möglichkeiten und Grenzen

Strom – Solarstrom:

Stromerzeugung Jahreszeitlicher Verlauf

Eigenverbrauch ohne Batteriespeicher

Eigenverbrauch mit Batteriespeicher

Strom – Umwandlung in Wärme:

Stromerzeugung Jahreszeitlicher Verlauf

Eigenverbrauch Steigern mit E-Heizstab

Zusammenspiel Solarstromerzeugung und Wärmepumpe

Strom – Solarstrom – E-Mobilität:

Stromerzeugung Jahreszeitlicher Verlauf

Mit eigenem Strom Mobil sein

Eigenversorgung steigern mit Batteriespeicher


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
BAYERNenergie e.V.
Ort:
81829 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Fenstermontage DIN-gerecht und schadenfrei
15. November 2018, Aurich
mehr
Seminar
Das Fenster nimmt als Qualitätsprodukt im Neubau, aber auch beim nachträglichen Einbau in bestehende Gebäude einen sehr hohen Stellenwert ein. Wärmeschutz- und Schallschutzvorschriften sind dabei unbedingt zu beachten.
Im Kompaktseminar erfahren Sie alle Details zum fachgerechten Einbau. Es werden Berechnungsverfahren vorgestellt, mit denen Sie den wärmetechnisch richtigen Standort des Fensters bestimmen. Gemeinsam werden Lösungen für Konstruktionsdetails entwickelt. Eine umfassende Dokumentation fasst die Seminarergebnisse zusammen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Akademie Schloss Raesfeld e.V.
Ort:
26603 Aurich, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Systemtechniker Schulung ZFA
15. November 2018, Bad Laer
mehr
Seminar
Bislang wurden Zählerfernauslesesysteme im Mietwohnungsbau und Facility-Management sowie von Energieversorgern zur Energiekostenabrechnung eingesetzt. Durch die neuen, gesetzlich vorgeschriebenen Regelungen ergeben sich neue Schwerpunkte.

Die Vorgaben aus dem Energiedienstleistungsgesetz

(EDL-G §8 ff) verlangen seit dem 5.12.2015 von „Nicht-KMU“ die Durchführung von regelmäßigen Energieaudits oder alternativ die verbindliche Einführung eines EnMS – bei Missachtung drohen Strafen von bis zu 50.000 €.

Auch zur Nutzung von steuerlichen Vorteilen wird ein EnMS zwingend erforderlich. Zur Einführung von EnMS-Systemen stehen Fördermittel der öffentlichen Hand zur Verfügung. NZR bietet hierfür umfangreiche Systemtechnik für die Strom-, Wasser-, Wärme- und Gas-Messung inklusive der medien- und herstellerübergreifenden Übertragungs- und Auswertetechnik.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
NZR Nordwestdeutsche Zählerrevision GmbH & Co. KG
Ort:
49196 Bad Laer, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen in der Praxis
15. November 2018, Würzburg
mehr
Seminar
Das Seminar umfasst einen kompletten Überblick über das Thema Energiespeicher und führt Sie in die Planung, Installation und Inbetriebnahme eines Speichers ein

- Vorstellung der VARTA Batteriespeichersysteme

- Vertriebsargumente für den Verkauf eines Solarspeichers

- Präsentation und Details zu Funktionsweise, Installation, Aufstellort, praktische Inbetriebnahme und Online-Anbindung

- Förderprogramm Batteriespeicher KfW 275

- Details zu Wartung (Inhalte und Wichtiges zu Gefahrgutvorschriften)

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Handwerkskammer für Unterfranken
Ort:
97082 Würzburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Chance Energieeffizienz - bautechnische Innovationen und Erfahrungsberichte aus der Praxis
15. November 2018, Buchen
mehr
Seminar
Das Land Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, die jährlichen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2050 um 90 % gegenüber dem Jahr 1990 zu verringern. Um dies zu erreichen, soll bis 2050 der Endenergieverbrauch im Vergleich zum Jahr 2010 um 50 % reduziert und der dann verbleibende Energiebedarf zu 80 % aus erneuerbaren Energien erzeugt werden. Zum Erreichen dieser Ziele spielt der Gebäudesektor eine große Rolle. Bei der heutigen Fachtagung werden wir innovative Projekte aus dem Bereich der Energieeffizienz aus architektonischer und gebäudetechnischer Sicht näher beleuchten.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
InformationsZentrum Beton GmbH
Ort:
74722 Buchen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Expertenwissen für KfW-Sachverständige
15. November 2018, Kempten (Allgäu)
mehr
Seminar
Als zugelassener Energieeffizienz- Experte benötigen Sie für Ihre Beratungs- und Antragspraxis laufend die aktuellen Informationen zu den KfW- Förderprogrammen, um die komplexen Anforderungen erfüllen zu können. Unser Referent Rainer Feldmann, der seit vielen Jahren die KfW bei der Ausarbeitung der Förderrichtlinien aktiv unterstützt, berichtet in diesem Fachseminar über seine gesammelten Erfahrungen. Er zeigt ferner Stolpersteine im Zuge einer Effizienzhausprojektierung mit anschließender EnEV-Bilanzierung auf, welche gegebenenfalls zu Schwierigkeiten und Verzögerungen im Rahmen der KfW-Förderantragsstellung oder bei Stichprobenkontrollen führen können. Darüber hinaus werden die aktuelle Förderstruktur, die technischen Anforderungen der wohnwirtschaftlichen KfW-Förderprogramme sowie die Umsetzungsstrategien für KfW-Effizienzhäuser im Detail dargestellt. Was fordert die KfW als Dokumentation bzw. welche Nachweise können Sie dafür verwenden? Hier lernen Sie es!

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum Allgäu
Ort:
87435 Kempten (Allgäu), Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Praxisseminar - Heizen, Lüften und Fördern
15. November 2018 12:30 Uhr - 15. November 2018 16:30 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
13359 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Hydraulischer Abgleich
16. November 2018 - 17. November 2018, Chemnitz
mehr
Seminar
Ziel des Seminars ist die Vorbereitung zur Durchführung eines hydraulischen Abgleichs in der Praxis. Die Inhalte des Seminars sind die Vermittlung der Grundlagen des hydraulischen Abgleichs unter Berücksichtigung aller Systemkomponenten, einer darauf aufbauenden softwaregestützten Praxisübung sowie die Bewertung der Ergebnisse. URL.:www.handwerksschule.de

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
DIE HANDWERKSSCHULE e.V.
Ort:
09111 Chemnitz, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
KfW-Antrag und Verwendungsnachweis
16. November 2018 - 17. November 2018, Dresden
mehr
Seminar
Die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) fördert Neubauten nach dem KfW-Effizienzhaus-Standard oder energetische Einzelmaßnahmen, die technischen Mindestanforderungen entsprechen. Als Sachverständiger hat ein Energieberater die Einhaltung der Anforderungen gegenüber der KfW zu bestätigen. Gebäudeenergieberatern wird im Kurs das notwendige Rüstzeug vermittelt, um die notwendigen Formalien einzuhalten und den Förderzielen der KfW gerecht zu werden, damit der Bauherr die Fördermittel ohne Verzögerungen erhält.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Handwerkskammer Dresden
Ort:
01099 Dresden, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Zertifizierungsschulung WDVS GUTEX Thermowall® / GUTEX Implio® - Unterweisung zur Ausführung des WDVS GUTEX Thermowall®
16. November 2018 08:30 Uhr - 16. November 2018 15:00 Uhr, Waldshut-Tiengen
mehr
Seminar
 GUTEX Thermowall® ist das ökologische Wärmedämmverbundsystem von GUTEX. Die passende Verbindung von Fassadendämmung und Fenster bietet GUTEX Implio®, das wind- und schlagregendichte Fensteranschluss-System aus Holzweichfaser. In dieser Schulung präsentieren wir Ihnen das WDVS aus Holzweichfaser zzgl. Putzkomponenten sowie die gewerkeübergreifende Lösung GUTEX Implio® im Detail.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH + Co
Ort:
79761 Waldshut-Tiengen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Nutzung Erneuerbare Energien im Smart Home (4 UE)
16. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Das Seminar zeigt Ihnen Möglichkeiten, Gebäudeautomatisierung sinnvoll durch die Nutzung erneuerbarer Energien zu ergänzen.

Die Entscheidung für ein Smart Home geht oft mit dem Wunsch beziehungsweise der Anforderung einher den Energieverbrauch im Gebäude zu reduzieren. Durch eine effiziente Steuerung kann dieser Anforderung zu einem gewissen Grad erfüllt werden. Einen hohen Autarkiegrad und damit eine hohe Effizienz lassen sich aber nur dann erreichen, wenn man die Gebäudeautomatisierung durch die Nutzung erneuerbarer Energiequellen kombiniert. Diese Kombination führt zu vielen Fragestellungen.

Inhalte des Workshops sind u.a.:

• Wie können Erneuerbare Energien im Smart Home genutzt werden?
• Investition – Was kosten Smart Home Komponenten?
• Investition – Was kosten erneuerbare Energiequellen?
• Trends und Zukunft
• Tipps zur praktischen Umsetzung des Smart Homes
• Praxis: Fernzugriff auf ein Smart Home

Trainer: Michael Kipfstuhl, http://der-smarthome-profi.de, Hersbruck
Elektroniker; Berater, Planer und Errichter von Smart Homes;
Spezialist Photovoltaik, Stromspeicher und Smart Home

Dauer: 4 UE
Kosten: 190,00 zzgl. MwSt. inkl. Mittagsimbiss, Getränke & Pausenverpflegung

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Sachkundiger für Bautenschutz
16. November 2018 09:00 Uhr - 16. November 2018 12:00 Uhr, Löningen
mehr
Seminar
Modul 2: Mauerwerkssanierung

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
49624 Löningen, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Sachverständiger Bauwerksabdichtg.
16. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Seminar Nr. 6.2 - Technik der Bauwerksabdichtung (Neubau)

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Anwendung der DIN V 18599 inkl. Softwareanwendung - Zusatzmodul NWG
16. November 2018, Koblenz
mehr
Seminar
Sie erhalten einen Überblick über die am Markt angebotenen Softwareprogramme. Zudem lernen Sie anhand einer Software die Anwendung der DIN V 18599 für Nichtwohngebäude und wissen, welche Eingabewerte für die Bilanzierung in Berechnungsunterlagen relevant sind. Inhalte: Softwareprogramme für die energetische Bewertung von Nichtwohngebäuden, Geringinvestive Maßnahmen bei Nichtwohngebäuden sowie Anwendung der DIN V 18599.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
DEN-Akademie
Ort:
56068 Koblenz, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
9
Die Anwendung der KfW-Wärmebrückenbewertung im Rahmen einer Effizienzhausbilanzierung
16. November 2018 09:30 Uhr - 16. November 2018 11:30 Uhr, Berlin
mehr
Webinar
Als Fortführung zum Grundlagenseminar erhalten Sie Erläuterungen zum Vorgehen beim erweiterten Gleichwertigkeitsnachweis. Des Weiteren werden die Anforderungen bei der Anwendung des KfW-Wärmebrückenkurzverfahrens im Detail erklärt .

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
KfW
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Energetische Fachplanung - Baubegleitung - Qualitätssicherung: Risiken kennen und regeln
16. November 2018, Springe
mehr
Seminar
EnEV-Nachweise, Energieberatung, energieeffizientes Planen und Ausführen, Qualitätssicherung. Damit dies rechtssicher gelingt, bündelt das Seminar die aus den Planungsaufgaben Wärmeschutz, Luftdichtheit, Mindestluftwechsel/ Lüftung resultierenden rechtlichen Anforderungen und zeigt korrespondierende vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten auf. Haftungsrisiken werden anhand der Rechtsprechung konkretisiert, um das rechtliche Rüstzeug für einen praxisorientierten Umgang zu vermitteln.

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH
Ort:
31832 Springe, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Regelungstechnik und Gebäudeautomation für Nichtwohngebäude (8 UE)
16. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Inhalte: Regelungstechnik und Gebäudeautomation für Nichtwohngebäude, Emissionen, Bereich Lüftung: Erstellung von Lüftungskonzepten, Einsatz erneuerbare Energien, Photovoltaik. Der Kurstag wird idealerweise mit dem Kurs am Vortag gemeinsam besucht. Trainer: Dipl.- Ing. (FH) Oskar Wolf, Solarbüro Fischbach

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Wärmebrückenberechnung mit HS PSI-THERM PLUS
16. November 2018, Ostfildern
mehr
Seminar
Das Seminar vermittelt die grundlegende Bedienung der Software „HS PSI-THERM (PLUS)“.

Anhand von unterschiedlichen Übungsbeispielen, werden die verschiedenen Möglichkeiten der Erfassung von Wärmebrücken vermittelt.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
73760 Ostfildern, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
HottCAD Erfassung Aufbaukurs
16. November 2018, Buchholz
mehr
Seminar
Dieses Aufbauseminar richtet sich an Anwender, die mit der grundlegenden HottCAD-Bedienung vertraut sind und ihre Fähigkeiten erweitern möchten. Es knüpft an die Inhalte des Kurses HottCAD-Erfassung Grundkurs an.

Schwerpunkt der Schulung sind komplexe Konstruktionen im Bereich Dach- und Gebäudestruktur. Lernen Sie anhand einer zeitsparenden und unkomplizierten Software, Gebäude unterschiedlicher Art und anspruchsvoller Bauweise in HottCAD grafisch zu erfassen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
21244 Buchholz, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
SV-Fortbildung: Anlagentechnik - Heizungsanlagen und Warmwasserbereitung
16. November 2018, Düsseldorf
mehr
Seminar
Im Rahmen des Wärmeschutznachweises nach EnEV wird das Wissen um Haus- und Heiztechnik immer wichtiger. Hier liegt bei einer guten Gebäudehülle das wahre energetische Optimierungspotenzial. Seminarschwerpunkte sind u. a.
Teil I - Überblick Heizungstechnik, Speicherauslegung und Heizlastermittlung; Teil II - Warmwasserbereitung: Überblick Technik, Legionellenproblematik; solares Warmwasser Teil III – Anlagenoptimierung, hydraulischer Abgleich

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Akademie der Architektenkammer NW gGmbH
Ort:
40221 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Schimmelpilze - Verdacht, Erkennen, Bewerten und Sanieren
16. November 2018, Kempten (Allgäu)
mehr
Seminar
Schimmel im Haus – ein Schrecken für Eigentümer und Bewohner. Doch was ist Schimmel überhaupt? Wie entsteht er und wie geht man bei Befall vor?

Schimmel entsteht meist durch Fehler in der Planung oder Ausführung, egal ob bei der Sanierung oder im Neubau. Schimmelpilze sind in unserer Umgebung allgegenwärtig, sowohl in Außen- als auch in Innenräumen. Deshalb ist nicht die Frage, ob Schimmel vorhanden ist, sondern in welcher Konzentration. Problematisch wird es bei einem sichtbaren Befall von Oberflächen oder durch einen unsichtbaren Befall, der zu einer hohen Konzentration an Schimmelpilzsporen in der Luft führt. Gesundheitliche Beeinträchtigungen, die oft unterschätzt werden, können die Folge sein. Das Ausmaß der Gesundheitsgefährdung ist dabei abhängig von Intensität und Art des Schadens sowie von der Empfindlichkeit der Raumnutzer. Schimmelpilz-wachstum im Innenraum wird als hygienisches Problem angesehen und sollte nicht hingenommen werden. Man muss vorsorgen, um Belastungen zu minimieren.

In diesem praxisnahen Seminar führt sie unser Schimmelexperte Johannes May in die Welt der Schimmelpilze. Er zeigt auf, wie Schimmelbefall entsteht, wie man ihn erkennt, bekämpft und den Gebäudebestand saniert.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum Allgäu
Ort:
87435 Kempten (Allgäu), Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Energetische Bewertung von Heizungs- und Warmwassersystemen nach DIN V 18599
16. November 2018, Kassel
mehr
Seminar
Das Seminar vermittelt Grundlagen und Details der energetischen Bewertung von Heizungs- und Warmwassersystemen sowie stromerzeugender Systeme auf Basis der Teile 5, 8 und 9 der DIN V 18599. Diese werden für Energiebedarfsberechnungen und die Erstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude als auch für Wohngebäude im Rahmen der EnEV angewendet.

Themen und Inhalte:

Bewertung nach DIN V 18599, Hintergründe und praktische Anwendung
Wärmeübergabe und -verteilung
Zentrale und dezentrale Wärmeerzeuger, thermische Solaranlagen
Schwierigkeiten und Stolperstellen
Vergleich der DIN V 18599 mit DIN V 4701-10
Qualitätssicherung für Software zur DIN V 18599

Themenschwerpunkte:
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Unikims GmbH
Ort:
34127 Kassel, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Wärmebrückenseminar mit ThermCad
16. November 2018, Velbert
mehr
Seminar
Wärmebrücken nehmen bei EnEV Nachweisen einen immer größeren Stellenwert ein. Durch Wärmebrückensimulationsberechnungen ist es möglich bei Effizienzhäuser auf kostenintensive und unsinnig dicke Dämmaßnahmen zu verzichten. Wärmebrückensimulationsberechnung erfordern jedoch genaue Kenntnisse der Randbedingungen die durch die Normen vorgegeben werden. Die Konstruktionsdetails müssen auf eine bestimmte Art gezeichnet werden und es müssen Angaben der EnEV Berechnung in die Zeichnung eingepflegt werden, damit überhaupt korrekte PSI Werte berechnet werden. Dieses Seminar weist mit praktischen Übungen in die korrekte Definition aller Wärmebrückendetails ein.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
ROWA-Soft GmbH
Ort:
42549 Velbert, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Praxis-Workshop Wärmebrücken - Der Workshop vermittelt die effiziente Softwareanwendung und fachlich richtige Wärmebrückenberech
16. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
In diesem Workshop steht die praktische Anwendung des BKI Wärmebrückenplaners im Vordergrund.

Sie zeichnen und modellieren typische Wärmebrücken zur f- und psi-Wert-Berechnung an kommentierten baupraktischen Anschlussdetails vom ersten Strich über die Auswahl der Randbedingungen bis zur Ausgabe.
Ziel des Workshops ist die nötige Sicherheit und Routine zu erlangen, um ihre Wärmebrückennachweise in kürzester Zeit und damit wirtschaftlich zu erbringen. Die kleine Seminargruppe erlaubt die individuelle Unterstützung durch Ihren Software-Trainer. Folgende Wärmebrücken werden vom ersten Strich über die Auswahl der Randbedingungen bis zur U-Wert Ermittlung modelliert und berechnet.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
BKI Baukosteninformationszentrum GmbH
Ort:
70237 Stuttgart, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Workshop: Baubegleitung mit Qualitätssicherung nach KfW-Anforderungen für Experten
16. November 2018 - 17. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Die KfW schreibt fu?r ihre wohnwirtschaftlichen Förderprogramme die Einbindung von Sachverständigen vor. Die Leistungen, welche die Sachverständigen erbringen müssen, sind in den einzelnen Programmen geregelt.

In diesem Seminar steht die praktische Umsetzung im Vordergrund. Sie erfahren und üben an Hand eines Beispielhauses, wie Sie relevante Vor Ort Termine festlegen und durchführen. In den Praxisübungen lernen Sie wie zum Beispiel ein Luftdichtheitskonzept erstellt wird und mit Fachplanungen (Anlagentechnik) umgegangen wird, um am Schluss eine regelkonforme Dokumentation erstellen und dem Bauherrn übergeben zu können.

Sie werden über den ganzen Zeitraum von unseren praxiserfahrenen Referenten begleitet. Gerne können Sie im Vorfeld an die Referenten Fragen gesendet werden, welche dann im Kurs behandelt werden.

Seminarinhalte

• Die Teilnehmer/innen erhalten im Vorfeld eine Aufgabenstellung, ein Wohnhaus zu berechnen. Die genaue Aufgabenstellung erhalten die Teilnehmer ca. 10 Tage vor dem Kurs. Deshalb wäre eine frühzeitige Anmeldung wichtig und wünschenswert.

• Vorstellung und Auswertung der Ergebnisse von der Aufgabenstellung

In den vorherigen Kursen wurde allgemein festgestellt, dass beim gleicher Aufgabenstellung es u.a. große Unterschiede bei der Betrachtung und Festlegung der thermischen Hülle, oder Anlagentechnik gibt.

• Ablauf und Inhalt einer qualifizierten Baubegleitung, mit Verwendung von Checklisten, unter Berücksichtigung relevanter Vor Ort Termine

• Erarbeitung eines eigenes Konzeptes als Basis der weiteren KFW Effizienzhaus Berechnung, mit verschiedenen Maßnahmen, teilweise am eigenen Rechner.

• Beispielhafte Erarbeitung von notwenigen Konzepten ( Lüftung, Luftdichtheit, Wärmebrückenminimierung, ... )

• Qualitätssichernde Baustellenbegehungen mit Überprüfung der luftdichten- und wärmebrückenminimierter Ausführungen und Einweisungsbegleitung bei den Anlagentechniken

• Beispielhafter Aufbau einer Dokumentation.

• Auswertung von Baustellenbilder, Qualitätssicherung bis zum Verwendungsnachweis

• Netzwerken und Austausch bei einen gemeinschaftlichen Abendessen. Dieser Seminarpunkt ist freiwillig und dessen Kosten für Essen und Getränke sind nicht enthalten.

• Zum Schluss ein schriftlicher Wissenstest

Ziel des Seminars

ist es, seine Erfahrungen in der Baubegleitung an Hand der praktischer Übungen zu vertiefen , optimieren und eine regelkonforme Leistung abgeben zu können.

Der gemeinschaftliche Erfahrungsaustausch mit Netzwerken wird am ersten Abend stattfinden, somit planen Sie diesen Termin gleich mit ein. Abendessen mit dessen Getränke sind in der Kursgebühr nicht enthalten, buchbar im Kurs.

Die zwei Referenten werden Sie über den ganzen Zeitraum begleiten und unterstützend tätig sein. Ebenfalls können Sie an die Referenten im Vorfeld Fragen gesendet werden, welche dann im Kurs zusätzlich behandelt werden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Planer, Energieberater, Architekten und Ingenieure, die in der Baubegleitung Erfahrungen haben, oder einen zweitägigen Grundlagenkurs KfW Baubegleitung schon absolviert haben.

Wünschenswert sind solide Kenntnisse mit der Software.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
BAYERNenergie e.V.
Ort:
90478 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Bauen und Dämmen mit nachwachsenden Rohstoffen - Seminar für Lehrkräfte an Berufsschulen, Werkstätten und Baubranche
16. November 2018, BTZ Lahn-Dill der HWK Wiesbaden, Dillufer 40, 35576 Wetzlar
mehr
Seminar
Seminar-Themen: Konstruktionslösungen mit Naturfasern, Fehlerquellen (Hauptthema); Herstellung und Unterschiede bei Holzfaserdämmplatten; Spezialfall Fachwerk, Umgang mit Lehm; Vielfalt an Dämmstoffen; Mehrwert von Naturfaserdämmstoffen; Umweltschutz, Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Graue Energie; Warum Naturfaserdämmstoffe?; Bauphysikalische Besonderheiten; Wohngesundheit, VOC-Belastungen; Böse Falle – Farben und Putze; Fenster und Türen aus Holz – Energetische Ertüchtigung; Kleine Versuche zu Dämmstoff-Eigenschaften; Naturfaserdämmstoffe – kostspieliger Luxus?

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen / HeRo
Ort:
35576 BTZ Lahn-Dill der HWK Wiesbaden, Dillufer 40, 35576 Wetzlar , Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Systemtechnikerschulung EnMS
16. November 2018, Bad Laer
mehr
Seminar
Messen. Analysieren. Reporten. Optimieren. Für all das steht CountVision – das Energiemanagementsystem für Industrie-, Filialunternehmen und jeden, der seine Verbräuche im Griff haben muss. Es dient dazu Energiesparpotentiale aufzudecken und systematisch zu realisieren. Dieses System bietet die Möglichkeit, die erfassten Verbrauchs- und Energiedaten durch eigene unternehmensspezifische Größen anzureichern. Diese Art der Mitarbeiterinformation fördert die Akzeptanz und das Verständnis von Einsparmaßnahmen und den damit verbundenen Verhaltensänderungen.

Die Teilnehmer lernen anhand praxisbezogenen, leicht nachvollziehbaren Beispielen den Umgang mit dem Softwaresystem CountVision. Hierzu besteht die Möglichkeit, dass der Teilnehmer mit seinem eignen Laptop über eine WLAN-Verbindung im Onlinesystem CountVision arbeiten kann.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
NZR Nordwestdeutsche Zählerrevision GmbH & Co. KG
Ort:
49196 Bad Laer, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Grundlagen und Praxis: Akustik in der Klimatechnik
16. November 2018, München
mehr
Seminar
Inhalt der Schulung in Stichworten

# Bedeutung der Akustik in der Klimatechnik

# Begriffe der Akustik in der Klimatechnik

# Akustische Parameter mit rechtsverbindlicher Relevanz

# Akustische Eigenschaften von Komponenten einer RLT-Anlage

# Schalldämpfer – zentrale Komponente einer RLT-Anlage

# Theoretische Grundlagen der Messtechnik für den Schalldruckpegel

- Theorie zu den Messverfahren

- Genauigkeit von Messungen – Vorgaben durch Regelwerke wie DIN-Normen

- Laborübungen zur Messtechnik

- Einflussfaktoren auf das Messergebnis

# Berechnungen zur Akustik für die Komponenten einer RLT-Anlage


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
cci Dialog GmbH
Ort:
80636 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Wärmebrücken richtig berechnen
16. November 2018 08:30 Uhr - 17. November 2018 15:45 Uhr, Weißenhorn
mehr
Seminar
Beim Wärmeschutznachweis, z. B. nach der EnEV, der für Neubauten verbindlich ist, können für Wärmebrücken pauschale Werte für den Transmissionswärmeverlust angesetzt werden. Daraus ergeben sich hohe rechnerische Verluste, die über eine verstärkte Bauteildämmung auszugleichen sind. Deutlich bessere Werte liefert eine detaillierte Berechnung aller Wärmebrücken. Sie lernen Wärmebrücken in einer marktüblichen Software detailliert zu berechnen und somit die rechnerischen Werte zu minimieren.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Handwerkskammer für Schwaben
Ort:
89264 Weißenhorn, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
DIN V 18599 - Wohngebäude und Nichtwohngebäude - Auffrischungskurs
16. November 2018, Kempten (Allgäu)
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
renergie Allgäu e. V.
Ort:
87439 Kempten (Allgäu), Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Welche Rechtsnormen sind zu beachten; Der Energieberater und die Förderung; Der korrekte Energieausweis; Workshop: Anträge KfW u
16. November 2018, 36304
mehr
Seminar
Der Energieberater -Welche Rechtsnormen sind zu beachten; Der Energieberater und die Förderung -Grundlagen zu den beiden Bundesförderprogrammen (Antragstellung, Prozesse); Der korrekte Energieausweis-Praxistipps, typische Fehler beim Ausstellen von Energieausweisen; Workshop: Vom Antrag bis zum Verwendungsnachweis-Förderanträge bei KfW und BAFA Teil 1
Praxisdetails zu den Förderprogrammen: Antragstellung, Prozesse, Dokumentation, Besonderheiten in der Bilanzierung, FAQs

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GIH - Gebäudeenergieberater in Hessen e.V.
Ort:
36304 36304, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Luftdichtigkeitsmessung am Gebäude
17. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Die EnEV honoriert die Durchführung der Luftdichtheits-Messung: Werden die Grenzwerte eingehalten, darf ein reduzierter Luftwechsel angesetzt werden. Und bei Gebäuden mit Lüftungsanlage gehört die Luftdichtheits-Messung zum Standard, da nur mit Dichtheitsnachweis diese Technik im Energiebedarfsnachweis berücksichtigt werden darf. Für Passivhäuser ist der Nachweis Pflicht.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
DIE HANDWERKSSCHULE e.V.
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Energieausweiserstellung
17. November 2018 - 18. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Energieausweise für Wohnbestand nach EnEV 2014 § 16 (2) und Wogn- und Nicht-Wohnbestand nach EnEV 2014 §16 (2) und (3). Richtlinien der EnEV 2014 §21 Abs. 2 Nr. 2 und der Anlage 11, 1 und 2

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Modal GmbH & Co. KG
Ort:
16348 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Thermografie
17. November 2018, Chemnitz
mehr
Seminar
Die Thermografie findet im Baubereich immer häufiger Anwendung, ob als Hilfsmittel zur Festlegung von Sanierungsmaßnahmen als auch zur Qualitätskontrolle durchgeführter Baumaßnahmen. Immer preiswertere Kamerasysteme sind eine Ursache hierfür. Doch erfolgt die Fehlersuche vor Ort sowie die nachträgliche Analyse der Aufnahmen häufig ohne die notwendigsten Grundkenntnisse der Thermografie, wodurch die Aufnahmen zu „bunten Bildern“ verkommen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Handwerkskammer Chemnitz
Ort:
09116 Chemnitz, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Ausstellung von Effizienzhaus-Nachweisen nach KfW-Anforderungen inkl. Bilanzierung nach DIN V 18599 - Zusatzmodul NWG
17. November 2018, Koblenz
mehr
Seminar
Es wird eine Bilanzierung nach DIN V 18599 für ein Beispielgebäude, in Form eines Projektberichtes, vorgenommen. Zudem werden KfW-förderspezifische Details zu den KfW-Förderprogrammen Nichtwohngebäude behandelt. Inhalte: Ausstellen von Effizienzhaus-Nachweisen, KFW-förderspezifische Details, Projektbericht und Plausibilitätscheck, Bedarfs-Verbrauchs-Abgleich.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
DEN-Akademie
Ort:
56068 Koblenz, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
9
Baubegleitung bei Nichtwohngebäuden (8 UE)
17. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Inhalte: Ausschreibung und Vergabe bei Nichtwohngebäuden, Baubegleitung/Qualitätssicherung bei Nichtwohngebäuden,
Detaillierung Baubegleitung bei Neubau und Sanierung bei Nichtwohngebäuden, Instrumente zur Qualitätssicherung. Trainer: Mario Bodem

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Fassadensysteme, Belichtungs- und Beleuchtungssysteme bei Nichtwohngebäuden
17. November 2018, Kassel
mehr
Seminar
Im ersten Teil der Fortbildung geht es um Fassadensysteme von Nichtwohngebäuden. Bei der Realisierung nachhaltiger Gebäudekonzepte kommt der Fassade eine besondere Bedeutung zu. Die Fassade ist dabei nicht nur Hauptgestaltungsmerkmal und Witterungsschutz, sondern in großem Maße verantwortlich für die Energiebilanz. Aktive und passive Aspekte spielen hierbei eine große Rolle.

Im Nichtwohngebäudebereich existiert eine Vielzahl an gängigen Fassadensystemen, die sich in Bezug auf ihre Gestalt durch Art und Gliederung bzw. Anordnung der Öffnungen und opaken Teile unterscheiden. Grundsätzlich lassen sich zwei wesentliche Fassadentypen differenzieren; tragende und nicht tragende Fassaden. Sowohl tragende als auch nicht tragende Fassaden müssen eine Reihe von einwirkenden Lasten sicher aufnehmen und ableiten können, die tragende Außenwand hat darüber hinaus in der Fassadenebene die Standsicherheit des Gebäudes zu gewährleisten.

Je nach Fassadenausführung existieren unterschiedliche Ansätze zur energetischen Optimierung oder Bestandssanierung. Aus diesem Grund muss bei einer geplanten Sanierung einer Gebäudefassade im Vorfeld analysiert werden, welche der Elemente zur Tragfähigkeit des Gebäudes beitragen, bzw. fest verbaut oder austauschbar sind. Eine große Rolle spielen auch die Anbindungselemente, die hinsichtlich Ihrer Wärmebrückenwirkung quantifiziert werden müssen.

Im zweiten Teil der Fortbildung geht es um die energieeffiziente Belichtung und Beleuchtung von Nichtwohnbebäuden. Ob Wohn- oder Bürohaus, Produktions- oder Lagerhalle oder Flure: an jede Nutzung sind Anforderungen bezüglich der Beleuchtungsstärke gerichtet. Neben den Grundlagen zu lichttechnischen Kenngößen wird die Bewertung der Beleuchtung nach DIN V 18599 vorgestellt und an Beispielrechnungen erörtert.

Themen und Inhalte:

Teil 1: Fassadensysteme beim Nichtwohngebäude

Vorstellung der verschiedenen Fassadensysteme
energetischen Bilanzierung von Gebäuden mit Bezug auf die Fassadensysteme: Abgrenzung / Zuordnung der verschiedenen Berechnungs-Normen
U-Wertberechnung von Vorhangfassaden nach DIN EN ISO 13947 mit Übung
Anbindung von Fassadensysteme - Wärmebrückenproblematik Quantifizierung von Wärmebrücken
Integration von Technikkomponenten wie Heizung, Kühlung und Lüftung in die Fassade

Teil 2: energieeffiziente Belichtungs-und Beleuchtungssysteme

gesetzliche und normative Anforderungen
Grundlagen, lichttechnische Kenngrößen
Bewertung, Bilanzierung nach DIN V 18599
Beispielrechnungen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Unikims GmbH
Ort:
34127 Kassel, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Kompakttagung EnEfEn
17. November 2018, Velbert
mehr
Seminar
Der Umgang mit der EnEV und dem EEWärmeG hat sich in den letzten Jahren immer mehr verkompliziert. Hinzu kommen spezielle Anforderungen durch die KfW, die BAFA, die Dena sowie den Länderauslegungsgruppen und den anzuwendenden Normen.

Das Seminar gibt eine Übersicht über den aktuellen Stand der Berechnungsverfahren und setzt besondere Schwerpunkte auf Neuerungen und praktische Lösungsansätze für eine effiziente Planung und Projektumsetzung im Bereich Energieeinsparverordnung Effizienzhaus Energieberatung (Sanierungsfahrplan).

Energetische Bewertung für effiziente Projektplanung
Seit der EnEV-Verschärfung 2016 ist es wichtig bereits von Anfang an jedes Bauteil und jede Anlagenkomponente energetisch zu beurteilen und richtig auszuwählen. Wir haben auf Grundlage und Erweiterung des iSFP (individueller Sanierungsfahrplan) eine energetische Beurteilung auf Bauteilebene eingeführt. Diese ist nicht nur für Energieberatung und den iSFP der Bafa hilfreich sondern auch für jede Planung eines Gebäudes (WG, NWG) bis hin zur Optimierung eines KfW Effizienzhauses.

Was ist ein iSFP?
Die BafA hat den iSFP (individueller Sanierungsfahrplan) eingeführt auf den sich auch die neue BafA Richtlinie vom Oktober 2017 bezieht. Wir zeigen Ihnen wie sie mit dem iSFP schnell und effizient eine Energieberatung durchführen können und welche neuen Berechnungsgrundlagen Anwendung finden.

Interpretation der EnEV, EEWärmeG, DIN18599 Anforderungen
Neben den harten Grenzwerten seit 2016 existieren auch viele Spezialfälle für die evtl. lockerere Grenzwerte gelten. Das EEWärmeG verlangt zum Teil andere Rechenwerte und zusätzliche Anforderungen an die Anlagenkomponeten .Hinzu kommen weitere Anforderungen durch die KfW die bis hin zu detaillierten Wärmebrückennachweisen oder Solarsimulationen führen.
Wir zeigen wann wie gerechnet werden darf und muss und welcher Aufwand hinter einigen Berechnungen steckt. Auf was Sie achten müssen um korrekte Nachweise zu führen und wie ernst Sie einige Hinweise des Programms nehmen sollten. Sie erfahren die vielen kleinen Änderungen die durch die EnEV und DIN 18599 und durch die Interpretationen in die Berechnungen eingeflossen sind. Zahlreiche kleine neue Hilfen - die aus Erfahrungen unseres Projektsupports stammen - unterstützen Sie dabei.

Gleichwertigkeitsnachweis KfW (Wärmebrücken)
Die KfW setzt das um was eigentlich zu jeder EnEV-Berechnung eines Neubaus gehört: Es ist ein Gleichwertigkeitsnachweis zu führen der meist zu Berechnung von detaillierten Wärmebrücken führt. Wir erläutern Ihnen die unterschiedlichen Nachweisverfahren sowie Ergänzungen der Anforderungen durch Wärmebrückendetails der KfW und zeigen ihnen den erwarteten Aufwand mit einem Wärmebrückensimulationsprogramm (ThermCad). Was erwartet uns mit dem Entwurf des neuen Beiblatt 2 der DIN 4108?

Weitere Themen
Wann und wie ist ein Lüftungskonzept zu erstellen
Dena Relistung für KfW/Bafa
Datenübertragung Energieausweise für den 10%igen Stichprobentest
künftige DIN18599 Projektdokumentationen über das Beiblatt 3 der DIN 18599 (Forschungsprojekt)

Ausblicke / Zukunft
Die Zeit bleibt nicht stehen. EEWärmeG und EnEV sollen künftig in einem GEG (Gebäudeenergiegesetz) zusammengefasst werden. Uns erwartet hierfür nicht nur eine neue DIN 18599 sondern die DIN4108/4701-10 soll durch die DIN 18599-12 ersetzt werden. Wir geben Ihnen einen Ausblick auf das was uns hier erwartet.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
ROWA-Soft GmbH
Ort:
42549 Velbert, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Richtig Messen zur Beurteilung von Bauteilen und Bauteilschäden
17. November 2018, Freiburg im Breisgau
mehr
Seminar
Richtig Messen zur Beurteilung von Bauteilen und Bauteilschäden.

Schwerpunkt des Seminars ist die Ursachenermittlung bei Bauteilschäden und hierzu der korrekte Einsatz bauphysikalischer Messtechnik.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Handwerkskammer Freiburg
Ort:
79110 Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Datenschutzgrundverordnung DSGVO; Anwendung der EnEV in der Praxis; Förderanträge bei KfW und BAFA Teil 2; Förderanträge bei Kf
17. November 2018, Alsfeld
mehr
Seminar
Datenschutzgrundverordnung DSGVO für Energieberater; Der Energieberater – Anwendung der EnEV in der Praxis
Honorar, Anforderungen an Neubau und Bestand, Praxisbeispiele; Workshop: Vom Antrag bis zum Verwendungsnachweis Förderanträge bei KfW und BAFA Teil 2
Praxisdetails zu den Förderprogrammen: Dokumentation; Workshop: Vom Antrag bis zum Verwendungsnachweis Förderanträge bei KfW und BAFA Teil 3
Praxisdetails zu den Förderprogrammen: Besonderheiten in der Bilanzierung, FAQs

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
GIH - Gebäudeenergieberater in Hessen e.V.
Ort:
36304 Alsfeld, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Haustechnik für Architekten, Planer und Energieberater
18. November 2018, Bühl
mehr
Seminar
Haustechnik für Architekten, Planer und Energieberater. In diesem Seminar werden die wesentlichen Haustechnik-Komponenten von Wohngebäuden vorgestellt, die bei der energetischen Bilanzierung nach EnEV benötigt werden. Dabei lernen Sie wichtige Parameter kennen und in einem Workshop den hydraulischen Abgleich. Weiter werden Ihnen Auswahlkriterien für sinnvolle Anlagenkombinationen an die Hand gegeben. Für Energiebilanzierungen nach EnEV lernen Sie, was Sie wie eingeben müssen und können damit auch besser mit den Projektbeteiligten verhandeln.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Berufsförderungswerk der Südb. Bauwirtschaft GmbH
Ort:
77815 Bühl, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Zertifizierungsschulung GUTEX Thermofibre® - Unterweisung zur Ausführung der GUTEX Holzfaser-Einblasdämmung
19. November 2018 12:00 Uhr - 20. November 2018 17:00 Uhr, Waldshut-Tiengen
mehr
Seminar
Um eine qualitativ hochwertige Einblasdämmung zu gewährleisten ist es wichtig, sich auf das Wissen geschulter Verarbeitungsbetriebe zu verlassen. Hierfür bietet GUTEX Zertifizierungsschulungen an.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH + Co
Ort:
79761 Waldshut-Tiengen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Kompetenz in der Kellerinstandsetzung
19. November 2018 08:30 Uhr - 19. November 2018 12:30 Uhr, Bamberg
mehr
Seminar
Regelwerke, Richtlinien und Planung für den Neubau von Untergeschossen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
96047 Bamberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Kompetenz in der Kellerinstandsetzung
19. November 2018 13:30 Uhr - 19. November 2018 17:30 Uhr, Bamberg
mehr
Seminar
Instandsetzung von Kellergeschossen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
96047 Bamberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
DIN V 18599 - Bewertung von Wohngebäuden
19. November 2018, Weimar
mehr
Seminar
Das Seminar vermittelt Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Normen zur energetischen Bilanzierung. Damit verbunden geht es um die Interpretation der Einzel-Ergebnisse am praktischen Beispiel. Es werden Neuerungen der DIN V 18599:2011 zur bisherigen Version DIN V 18599:2007 dargelegt und praxisnah erläutert. Das Seminar vermittelt Ihnen das notwendige Knowhow zur Bearbeitung von Wohngebäude-Projekten zur Erstellung von Nachweisen, Energieausweisen und energieeffizienten Beratungsberichten sowie Nachweisen zur Fördermittelbeantragung KfW im Zusammenhang mit der DIN V 18599.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Einführung in die Thermografie
19. November 2018, Friedrichsdorf, Taunus
mehr
Seminar
In dieser Schulung werden Interessierte und Einsteiger an die grundlegenden Prinzipien der Thermografie herangeführt. Nach einer Einführung in die Infrarottechnik lernen die Teilnehmer anhand praktischer Übungen, ihre Kamera zu bedienen und für die Messaufgaben korrekt einzustellen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Infrared Training Center - FLir Systems GmbH
Ort:
61381 Friedrichsdorf, Taunus, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Elektrothermografie-Anwenderseminar
19. November 2018 - 20. November 2018, Friedrichsdorf, Taunus
mehr
Seminar
Dieses Seminar ist geeignet für alle, die ohne tieferen Einstieg in theoretische Zusammenhänge der physikalischen Hintergründe, möglichst schnell mit ihrem IR-System arbeiten möchten. In dem sehr praxisorientierten Kurs erfahren Sie nach einer Einführung in das Thema Infrarot-Thermografie allgemein (an Tag 1), wie Sie mit Ihrer Kamera umgehen und was Sie beachten müssen, um gute und aussagekräftige Messergebnisse zu erzielen. Am 2. Kurstag lernen Sie für den Bereich Elektrothermografie spezifische Besonderheiten kennen und erfahren, wie Sie die entsprechenden Untersuchungen vorbereiten, durchführen und dokumentieren.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Infrared Training Center - FLir Systems GmbH
Ort:
61381 Friedrichsdorf, Taunus, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Berechnung und Bewertung von Einflussfaktoren auf den Energieverbrauch
19. November 2018 - 20. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Ziel des Seminars ist es Energiemanager, - beauftragte, Energieberater und Auditoren zu befähigen, selbstständig eine statistische Methodik anzuwenden, um die wesentlichen Energieaspekte valide bewerten zu können. Darüber hinaus soll dadurch eine Basis geschaffen werden, anhand deren sich die energetische Ausgangsbasis und die Wirksamkeit von Einsparmaßnahmen genauer ermitteln lassen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Deutsche Energie-Berater und -Auditoren Gesells.
Ort:
13593 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Energetische Fachplanung und Baubegleitung für die KfW-Förderprogramme - Grundlagen zur Anlagentechnik
19. November 2018 09:30 Uhr - 19. November 2018 11:30 Uhr, Berlin
mehr
Webinar
Mit diesem Seminar möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Leistungen innerhalb der KfW Förderprogramme „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ für die energetische Konzeptionierung hilfreich sind. Wir erläutern Ihnen, welche Schritte und Teilaspekte bei der Baubegleitung beachtet werden sollten und wie der Experte die programmgemäße Umsetzung überprüfen kann.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
KfW
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Bauen in denkmalgeschützten Gebäuden - Schwerpunkt Innendämmung
19. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Bei der energetischen Sanierung von denkmalgeschützten Gebäuden wird im Bereich von Außenwänden meist über den Einsatz einer Innendämmung nachgedacht. Durch den Einsatz einer Innendämmung ändern sich thermische und hygrische Eigenschaften der Außenwand. Diese Änderungen müssen bekannt sein, um eine sachgerechte Beurteilung der energetischen Möglichkeiten und feuchteschutztechnischen Risiken einer Innendämmung vornehmen zu können. Neben dem Außenbauteil Außenwand kommen auch andere Bauteile in Betracht, im denkmalgeschützten Gebäude Energie einzusparen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Architektenkammer Niedersachsen
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
POROTON Baufachtag 2018 München
19. November 2018 13:00 Uhr - 19. November 2018 16:30 Uhr, München
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
80336 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Das "neue" Architektenrecht
19. November 2018, Kassel
mehr
Seminar
Das neue Bauvertragsrecht bringt auch für Architekten und Planer eine Vielzahl wesentlicher Neuerungen mit sich. Das neue Gesetz gilt seit dem 01.01.2018 für alle Verträge.

Auf Verträge, die vorher geschlossen wurden, ist noch das alte Recht anwendbar. So gesehen ist die Rechtslage vermeintlich eindeutig. Aber was ist mit den Architektenverträgen, die eine stufenweise Beauftragung vorsehen?

Die zusätzlichen Leistungspflichten aus dem neuen Architektenvertragsrecht werden ebenso wie die aktuelle Rechtssprechung in diesem Seminar dargestellt.


Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Brillux GmbH & Co. KG
Ort:
34123 Kassel, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Gebäudeenergieberater/in (HWK) - Erweiterungsseminar Nichtwohngebäude
19. November 2018 - 28. November 2018, Wiesbaden
mehr
Seminar
Die neue DIN V 18599 ist Grundlage zur energetischen Betrachtung von allen Gebäudetypen.
Sie legt damit auch eine Rechengrundlage für Nichtwohngebäude fest. In dem Kurs werden alle Inhalte des Anforderungskatalogs der Energieeffizienzexpertenliste behandelt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Handwerkskammer Wiesbaden
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
40
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
80
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
80
Zertifizierter Lichtplaner Außenbeleuchtung
19. November 2018 - 23. November 2018, München
mehr
Seminar
Der zweistufige Kurs vermittelt Ihnen kompakt und praxisnah anhand von

Fallbeispielen aus dem Bereich Straße, Industrie- und Gewerbeanlagen, Gehwege, (Park)Plätze und Fassaden die normativen und gestalterischen Randbedingungen der Lichtplanung im Außenraum und den Umgang mit der Planungssoftware DIALUX bzw. RELUX. Sie vertiefen aber auch ihre (licht)technischen Kenntnisse und lernen, konzeptionell moderne und energieffiziente Lichtdesign-Lösungen für Außenräume auf der Basis moderner LED- und Steuerungstechnologien selbständig zu planen.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
Lichtplaner-Akademie
Ort:
80797 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
24
WBL 18-45 Baubegleitung
19. November 2018 - 23. November 2018, Schornsteinfeger-Akademie NRW
mehr
Seminar
KFW-Programm 431 Zuschuss "Energieeffizient Sanieren – Baubegleitung"
Für Planung und Baubegleitung durch Sachverständige

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Schornsteinfeger-Akademie
Ort:
48249 Schornsteinfeger-Akademie NRW, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
40
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
26
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
26
Nichtwohngebäude DIN V 18599 mit DÄMMWERK
19. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Nichtwohngebäude DIN V 18599

Berechnungsmethoden und EnEV-Nachweis für ein NWG nach DIN V 18599 (Lebensmittelmarkt), Erstellung Energieausweis, Flächen- und Volumenerfassung mit Faltmodellen, Flächenmanagement mit dxf- und jpg-Import

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
10963 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Wärme und Kraft smart gemacht - Lösungen für die Praxis -
19. November 2018, Stuttgart-Mitte
mehr
Seminar
Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK) Anlagen tragen mit ihrem hohen Wirkungsgrad zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen und damit zu einer nachhaltigen und klimafreundlichen Energieversorgung bei. Ziel des Landes ist es, den Beitrag der KWK zur jährlichen Stromerzeugung auf rund 13 Terawattstunden zu steigern. In diesem Jahr findet die Fachtagung bereits zum 8. Mal statt. Gemeinsam mit dem AK Dezent wurde auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges Programm erstellt. Im Laufe der Veranstaltung werden Ihnen anhand konkreter Praxisbeispiele die sehr vielfältigen Nutzungsperspektiven der Kraft-Wärme-Kopplung vorgestellt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirt BW
Ort:
70174 Stuttgart-Mitte, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Nationaler Anhang zur DIN EN ISO 9972
19. November 2018 16:00 Uhr - 19. November 2018 17:30 Uhr, Berlin
mehr
Webinar
Mit dem kommenden GEG wird die für die "Blower Door Messung" anzuwendende Prüfnorm DIN EN 13829 durch die um einen nationalen Anhang ergänzte DIN EN ISO 9972:2018-12 ersetzt. Der nationale Anhang ist unter Mitarbeit der betreffenden Ministerien erarbeitet worden, um die Prüfvorgaben für Deutschland zu konkretisieren.

Inhalte:

Vorstellung DIN EN ISO 9972:2018-12

Messzeitpunkt

Gebäudepräparation

Abschnittsweise Messung

Messung einer Stichprobe

Diskussion

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.
Ort:
10407 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Frische Luft in der Architektur
19. November 2018, Lahr / Schwarzwald
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Veranstalter:
Firma Reisser AG
Ort:
77933 Lahr / Schwarzwald, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Wärmebrückenseminar
20. November 2018 - 21. November 2018, Hamburg
mehr
Seminar
Das Seminar zeigt die Ursachen und
Auswirkungen von Wärmebrücken auf.
Möglichkeiten zu ihrer Minimierung werden dargestellt.
Um Wärmebrücken richtig einschätzen zu können,
werden grundlegende Berechnungen im Seminar
praktisch durchgeführt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Elbcampus Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Ort:
21079 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Projektmanagement in der HKL-Branche
20. November 2018 - 21. November 2018, Hamburg
mehr
Seminar
Immer individuellere Kundenwünsche und das "just-in-time" - Prinzip verschärfen die Situation für Handwerksbetriebe bei der Abwicklung von Kundenaufträgen. Bei der effizienteren und zuverlässigen Auftragsabwicklung sind Kenntnisse im Projektmanagement ein erfolgsentscheidender Faktor. Jeder Kundenauftrag kann dabei als Projekt definiert werden und muss im Zusammenspiel aus unterschiedlichsten Abteilungen des Unternehmens bewerkstelligt werden.

Durch optimales Projektmanagement haben die Teilnehmer die Fähigkeit, durch bessere Arbeitsorganisation höhere Professionalität gegenüber den Kunden zu demonstrieren. Dadurch steigt kurz- sowie langfristig das Ansehen und damit die Reputation des Unternehmens. Außerdem stellen die Techniken und Methoden des Projektmanagements eine bessere Überprüf- und Planbarkeit der Arbeitsergebnisse sicher.

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Kampmann Kampus
Ort:
21109 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Kontrollierte Wohnraumlüftung für Handwerker
20. November 2018 09:00 Uhr - 20. November 2018 16:30 Uhr, Köln
mehr
Seminar
Montage & Inbetriebnahme Aus der Praxis für die Praxis. Unter diesem Motto wird Ihnen alles Wichtige rund um die Projektierung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung einer KWL®-Anlage vermittelt.


Inhalt in Stichworten:
· Wichtige Hinweise zur Projektierung von Lüftungsanlagen
· Vermeidung von Montage- und Planungsfehlern (theoretisch)
· Wichtige Hinweise zur Montage von Luftleitungssystemen
· Inbetriebnahme und Einregulierung eines KWL®-Systems mit Wärmerückgewinnung
· Wartung, Reinigung und Inspektion eines KWL®-Systems
· Elektrische Einstellungen der Regelungstechnik
· Hinweise zu Montage- und Betriebsvorschriften
· Fehlersuche und Fehlervermeidung

Referent: Christian Podeswa
· Schulungsreferent, Helios Ventilatoren

Teilnehmerkreis:
Installateure, Mitarbeiter von ausführenden Betrieben, Architekten, Fachplaner, Wohnungsbaugesellschaften, Bauträger, Fertighaushersteller.

Veranstaltungsort:
Köln (Der genaue Seminarort wird Ihnen ca. 10 Tage vor dem Termin per Mail zugesendet.)

Ablauf und unsere Leistungen:
· 1-tägiges Fachseminar von 9:00 – 16:30 Uhr
· Umfassende Schulungsunterlagen
· Mittagessen, Verpflegung

Anmeldung:
Bitte füllen Sie die Online-Anmeldung aus. Ihre Anmeldung wird umgehend bearbeitet! Sie erhalten eine Buchungsbestätigung per E-Mail.

Stornierungsbedingungen:
Eine Stornierung bzw. Absage der Teilnahme ist bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstag
möglich. Danach berechnen wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100 EUR.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG
Ort:
50667 Köln, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Komfortable Wohnraumlüftung - Planung und Auslegung
20. November 2018 09:00 Uhr - 20. November 2018 17:00 Uhr, Lahr
mehr
Seminar
Komfortable Raumlüftung; Vorschriften; Anwendungen; Umsetzung auf der Baustelle.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Zehnder Group Deutschland GmbH
Ort:
77933 Lahr, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Kompetenzforum Energieeffizienz 2018
20. November 2018 13:00 Uhr - 20. November 2018 21:30 Uhr, Zwickau
mehr
Seminar
Gesünderes und nachhaltiges Bauen
Aufstockung und Sanierung eines Mehrfamilienhauses zum Effizienzhaus 55
Effiziente Denkmalschutzsanierung im Ortskern
Die KfW-Effizienzhausstandards im Rahmen der novellierten EnEV 2016
Besichtigung des Veranstaltungsortes
Get-together mit gemeinsamen Abendessen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Linzmeier Bauelemente GmbH
Ort:
08056 Zwickau, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Die erfolgreiche Bausanierung
20. November 2018, Bremen
mehr
Seminar
Chancen nutzen beim Bauen im Bestand

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
28195 Bremen, Bremen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Kompetenz in der Kellerinstandsetzung
20. November 2018 09:00 Uhr - 20. November 2018 13:00 Uhr, Bamberg
mehr
Seminar
Hochwertige Kellernutzung

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
96047 Bamberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Klimaanlagen-Inspektion
20. November 2018, Weimar
mehr
Seminar
Inhaltliche Themen:
- Gesetzliche Grundlagen und Anforderungen
- Wirtschaftlicher Hintergrund
- Vorgehen einer energetischen Inspektion von Klimaanlagen nach EnEV § 12
- Erläuterung der SPEC 15240, Zusammenhang zur DIN V 18599
- Erläuterung der Kennwerte zur Bemessung der Klimaanlagen
- Durchführung von Messungen (in der Theorie)
- Arbeiten mit dem EVEBI-Modul Klimaanlagen-Inspektion
- Datenerfassung in der Software anhand von Beispielen
- Auswertung der Inspektion
- Entwicklung von Optimierungsmaßnahmen
- Erstellung und Erläuterung des Inspektionsberichtes
- Registrierung beim DIBt und Übergabe der Daten

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Luftdichtheits-Messung (BlowerDoor-Messung) nach DIN EN 13829 und ISO 9972
20. November 2018, Glonn
mehr
Seminar
Basiskurs für Einsteiger: Ausgehend von der DIN EN 13829 und der ISO 9972 lernen Sie den Ablauf einer Luftdichtheits-Messung kennen. Praxisnah gehen wir alle Schritte gemeinsam durch, vom richtigen Einbau der Messeinrichtung und ihrer Inbetriebnahme über die Gebäudepräparation und die Berücksichtigung von Randbedingungen aus der Wetterlage sowie die Aufnahme der natürlichen Druckdifferenz bis hin zur Aufnahme einer korrekten Messreihe und zur Leckageortung. Abschließend erarbeiten wir einen Prüfbericht.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH
Ort:
85625 Glonn, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Ganzheitliche Energiekonzepte in der Umsetzung
20. November 2018 14:00 Uhr - 20. November 2018 18:30 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
Dezentrale Energienetze sind die Zukunft in unseren Städten. Besichtigung der Energiezentrale für den EUREF-Campus. Die Zero-Emission-Energy- and Mobility-Base ist solares Grundlastkraftwerk, fungiert als Energiezentrale des Campus.

Das Micro-Smart-Grid verbindet die unterschiedlichen Energiequellen ( Kleinwindanlagen, Solaranlagen und ein biomethanbetriebenes Blockheizkraftwerk), Verbraucher und Speicher im Stadtviertel, überwacht die Stromverbräuche der Häuser, die Produktion und Speicherung regenerativer Energie und sorgt so für einen hohen Grad an Selbstversorgung des Campus mit Energie.

Nicht nur bei der Technik legt der EUREF-Campus Wert auf den guten Umgang mit den Ressourcen. Alle Gebäudekomplexe auf dem Campus, von Wohnhäusern über Büros bis hin zu Veranstaltungsräumen, sind energieeffizient und Leed-zertifiziert.

Vor dem Hintergrund dieser beispielhaften Technik wollen wir über konzeptuelle Ansätze und Technologien sprechen und wie die Energiewende im Bestand nach vorn zu bringen sei.

Energieeffiziente Gebäude, Mehrwerte Automation etc. (SE Foyer)
smart Grid, Konzept und Realbetrieb (zeemo-base)
- Elektromobilität
- Quartierslösungen, inno2grid, Elektromobilität (zeemobase)

Vorstellung aktueller GSP / Geo-En-Projekte sowie Optionen und Hemmnisse der Energiewende

Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien
Synergien und Sektorkopplung in Quartieren
Saisonale Wärmespeicherung
Vernetzung mit warmen und kalten Netzen
Kombination von KWK, Wärmepumpen, Solarthermie und Photovoltaik
thermisch aktivierte Fassaden mit flexiblem Wärmepumpenbetrieb,
Quartierssanierung mit dem zellularen Ansatz, Selbstdiagnose-/ Optimierungsstrategien von komplexen Anlagensteuerungen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Aktionskreis Energie e.V.
Ort:
14195 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Bauschäden und Qualitätssicherung bei der Energieberatung
20. November 2018 16:00 Uhr - 20. November 2018 20:00 Uhr, Karlsruhe (Baden)
mehr
Seminar
Eine bauschadensfreie Sanierung oder Neubau ist das Ziel eines jeden Bauherren. Was sind typische Schadensbilder und deren Ursachen? Wie lassen sich Bauschäden prophylaktisch vermeiden? Wie kann eine Baubegleitung durch einen Energieberater und eine Qualitätssicherung helfen? Diesen Fragen gehen die Experten Herr Weule und Herr Weglage nach.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KEK - Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur g
Ort:
76187 Karlsruhe (Baden), Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
POROTON Baufachtag 2018 Seeon
20. November 2018 13:00 Uhr - 20. November 2018 16:30 Uhr, Seeon-Seebruck
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
83370 Seeon-Seebruck, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
POROTON Baufachtag 2018 Ergolding
20. November 2018 13:00 Uhr - 20. November 2018 16:30 Uhr, Ergolding
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
84030 Ergolding, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Hydraulischer Abgleich - Anlagenoptimierung mit Optimus Duo
20. November 2018, Augsburg
mehr
Seminar
Der hydraulische Abgleich ist nach DIN 4701-10, VOB-C und der EnEV für die Anlagen wassergeführter Heizungstechnik Pflicht. Für eine Förderung durch KfW und BAFA ist der Nachweis erforderlich. Dieses Seminar zeigt die theoretischen Grundlagen des hydraulischen Abgleichs durch praktische Berechnungen mit der Software Optimus Duo 3D PLUS.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
86165 Augsburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Online-Seminar HottCAD Erfassung Aufbaukurs
20. November 2018 15:30 Uhr - 27. November 2018 17:00 Uhr
mehr
Webinar
CAD bedeutet computerunterstütztes Konstruieren und ist heutzutage nicht mehr aus Planungsprozessen wegzudenken. Für die Berechnung der Energieeffizienz, Heizlast, Kühllast oder des hydraulischen Abgleichs können die Daten aus einem, in HottCAD konstruierten, Gebäudemodell verwendet werden.

Dieser Grundkurs vermittelt via Online-Coaching die Grundlagen von HottCAD. Er ist speziell für diejenigen konzipiert, die noch keine Erfahrungen in der grafischen Erfassung mit HottCAD haben, jedoch ein räumliches Vorstellungsvermögen besitzen, eine Affinität für das computergestützte Arbeiten haben und ggf. aus den Bereichen Architektur und Ingenieurwesen kommen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Baustein der Energiewende: Wärmepumpen in Bestandsgebäuden
20. November 2018 14:00 Uhr - 20. November 2018 17:00 Uhr, Bremen
mehr
Seminar
Wärmepumpen in Bestandsgebäuden sind heute eher noch die Ausnahme. Bei der Dekarbonisierung der Heizwärmeversorgung von Gebäuden kommt ihnen jedoch eine Schlüsselrolle zu. Um die Klimaschutzziele erreichen zu können, ist eine Ablösung der fossilen Energieträger im Bereich der Gebäudebeheizung notwendig. Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, um Wärmepumpen in Bestandsgebäuden energieeffizient einzusetzen? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein großangelegter Feldtest – Wpsmart - des Fraunhofer Institutes in dem der Einsatz von Wärmepumpen in unterschiedlichsten Bestandsgebäuden mit unterschiedlichen Effizienzgraden der thermischen Hülle untersucht wurde. Auf der Veranstaltung werden die Projektergebnisse vorgestellt und Empfehlungen für den Einsatz von Wärmepumpen abgeleitet.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Bremer Energie-Konsens GmbH
Ort:
28195 Bremen, Bremen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Kalksandstein Workshop 2018 - Schallschutz
20. November 2018 14:00 Uhr - 20. November 2018 17:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
Das Team des Kalksandsteinindustrie Ost e.V. lädt Sie herzlich dazu ein, sich im Rahmen unseres diesjährigen Kalksandstein Workshops über den aktuellen Stand im Schallschutz zu informieren und mit Beispielaufgaben die Handhabung des KS-Schallschutzrechners kennen zu lernen.

Inhalt:

- Kurzüberblick zum Stand der Normung und theoretische Grundlagen zum Nachweis-verfahren gemäß DIN 4109

- Neuheiten des KS-Schallschutz-rechners und praktische Übungsaufgaben


Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Kalksandsteinindustrie Ost e.V.
Ort:
12529 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
SenerTec Online-Planerseminar (Teil 2)
20. November 2018 14:00 Uhr - 20. November 2018 16:00 Uhr, Schweinfurt
mehr
Webinar
Die Rahmenbedingungen für Mini-KWK Anlagen haben sich seit 2016 deutlich verbessert.
Mit diesem Online-Seminar wollen wir Ihnen gesetzliche Vorgaben zum wirtschaftlichen Betrieb einer KWK-Anlage näher bringen.
Um Ihnen einen möglichst gut strukturierten Überblick über die Planung und Projektierung an die Hand geben zu können, haben wir dieses Online-Planerseminar in 3 Themen-Blöcke aufgeteilt:
Block 2
Vorstellung Praxisbeispiel 1 (Sanierung Heizzentrale Rathaus)
Technische Machbarkeitsüberprüfung
Wirtschaftliche Machbarkeitsüberprüfung

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
SenerTec GmbH
Ort:
97424 Schweinfurt, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Gebäudehülle und -automation im Mittelstand
20. November 2018, Ratingen
mehr
Seminar
Den Teilnehmern des Seminars werden die wesentlichen energetischen Einflussgrößen der Gebäudehülle (Dämmwirkung von Bauteilen, Einfluss der Wärmebrücken und die Auswirkungen der Luftdichtheit) und zudem typische Bauteilaufbauten aus verschiedenen Baualtersklassen und sinnvolle Maßnahmen zur energetischen Verbesserung der Bauteile vorgestellt. Der zweite Teil des Seminars ist der Gebäudeautomation gewidmet. Nach Vorstellung der Aufgaben und Ziele werden der grundsätzliche Aufbau, die Komponenten und eine Auswahl am Markt verfügbarer Systeme vorgestellt. Den Abschluss bildet ein Ausblick auf in der Entwicklung befindliche Anwendungen der Gebäudeautomation.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Veranstalter:
DEN-Akademie
Ort:
40885 Ratingen, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
4. Forum Holzbaukompetenz in Dortmund
20. November 2018, Dortmund
mehr
Seminar
Namenhafte Referenten erwarten Sie mit spannenden,
abwechslungsreichen Themen – von der Nachhaltigkeit
unserer Passivhäuser bis zur Auswirkung
von Kalk auf die Wohnhygiene, vom ökologischen
Innenausbau mit Holzfasern bis zu innovativen
Technologien beim Ausbilden des Sockelbereichs mit
Holz als nachwachsender Rohstoff.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
STEICO SE
Ort:
44139 Dortmund, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Sommerlicher Wärmeschutz + Wärmebrücken mit DÄMMWERK
20. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Sommerlicher Wärmeschutz + Wärmebrücken

Sonneneintragskennwertverfahren und Thermische Simulation im Vergleich, Konstruktion von bautypischen Wärmebrücken, Berechnung von psi-Werten, Schimmelpilzvermeidung, detaillierter Wärmebrückennachweis nach EnEV, Gleichwertigkeitsnachweis nach EnEV (DIN 4108 Bbl.2) und KfW, KfW-Wärmebrückenformulare

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
10963 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Zertifizierungsschulung STEICOprotect und STEICOsecure
20. November 2018, Feldkirchen
mehr
Seminar
Bei diesem Zertifizierungsseminar stehen die robusten Putzträgerplatten aus Holzfaser und die Putzbeschichtung im Mittelpunkt. - Einsatzbereich der STEICO WDVS Produkte - Grundlagen zum Wärmedämm-Verbundsystem - Fachgerechter Einbau einer zweiten wasserführenden Ebene im Fensterbereich unterhalb eines Fensterbleches sowie des Sockels nach DIN 68800 - Lösungen für die Verschattung um den Holzbau - Verarbeitung des STEICOsecure Putzsystem - Theorie und Praxis: die Teilnehmer werden nach Teilnahme in die STEICO Liste der zertifizierten Verarbeiter aufgenommen

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
STEICO SE
Ort:
85622 Feldkirchen, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Dachfenstereinbau in einer Holzfaser-Unterdeckplatte mit VELUX
20. November 2018 09:00 Uhr - 20. November 2018 14:00 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar
Das Seminar gibt detaillierten Einblick in den fachgerechten Einbau von Dachfenstern von VELUX. - Produktvorstellung des STEICO Sortiments für den Unterdachbereich/Aufsparrendämmung - Möglichkeiten des Einbaus von VELUX Dachfenstern in STEICO Unterdeckplatten - Detaillierte Einbauhinweise von VELUX Dachfenstern - Einbaudemonstration mit VELUX Dämm- und Anschlussrahmen sowie mit Standard-Eindeckrahmen

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
STEICO SE
Ort:
22527 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Planung und Ausführung von vorgehängten Hinterlüfteten Fassaden nach DIN 18516-1
20. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
- Die Bauart der Vorgehängten Hinterlüfteten Fassade VHF nach DIN 18516-1;

- STLB-Bau 038; VOB/C ATV DIN 18351, MVV TB

- Anforderungen an VHF: Wärme- und Feuchteschutz, Dämmung, Blitzschutz, Toleranzen, Brandschutz

- Komponenten und Montage (Unterkonstruktion, Dämmung und Bekleidung)

- Detailausführungen: Beispiele – Plattenfugen, Attika, Fassadenabschluss, Gebäudetrennfuge,

- Umsetzung von Brandschutzvorgaben

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Baukammer Berlin
Ort:
12163 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Status quo und künftige Veränderungen bei EnEV, EEWärmeG, GEG, Din 4108 Bbl.2 Wärmebrücken
20. November 2018 15:00 Uhr - 20. November 2018 15:45 Uhr, Regensburg
mehr
Seminar
Aktueller Stand - Überblick gesetzliche Anforderungen aus EnergieEinsparVerordnung und ErneuerbareEnergienWärmeGesetz bei der Neubauplanung von Wohngebäuden künftige Veränderungen - erläutert werden GebäudeEnergieGesetz, Niedrigstenergiegebäude, neues Beiblatt 2 zu Din 4108 Wärmebrücken

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Leipfinger Bader KG
Ort:
93053 Regensburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Neue Heizlast DIN EN 12831-1
20. November 2018, Rastatt
mehr
Seminar
Einen Großteil der Änderungen der bisherigen DIN EN 12831 (2003) zur neue DIN EN 12831-1 (2017-09) betreffen die Berechnung der Norm-Lüftungswärmeverluste. Neu sind u. a.: der Begriff der "Lüftungszone"; Berechnungen der Lüftungswärmeverluste werden jetzt nach Raum, Lüftungszone und Gebäude unterschieden: Mindest-Luftwechselrate ohne Infiltration; (balancierte) Lüftung ohne Luftdurchlässe; Lüftungszonen mit Luftdurchlässen oder mit nicht balancierten Lüftungssystemen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
SOLAR-COMPUTER GmbH
Ort:
76437 Rastatt, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Bauen mit Holz – und nebenbei energieeffizient!
20. November 2018 14:00 Uhr - 20. November 2018 17:30 Uhr, Reutlingen
mehr
Seminar
Ihre Lernziele
- Sie erfahren wichtige baukonstruktive und bauphysikalische Details zum Bauen mit Holz.
- Sie erkennen vielfältige architektonische Varianten im Holzbau.
- Sie tauschen sich in Workshop-Elementen mit Ihren Kolleginnen und Kollegen aus.
- Sie bekommen baupraktische Erfahrungen vom Holzbau-Experten vermittelt.

Inhalt
- Bauen mit Holz – nachhaltig und energieeffizient!
- Warum ist Holzbau so sinnvoll?
- Vorstellung einer Projektsammlung von Neubauten und Sanierungen im Holzbau.
- Gemeinsame baupraktische Übungen zu verschiedenen Holzbaudetails im Rahmen eines Workshops und Erfahrungsaustausch.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Ort:
72764 Reutlingen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energieeffizient Bauen und Sanieren in Wohngebäuden
20. November 2018, Augsburg
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KfW Akademie
Ort:
86161 Augsburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Die EnEV für den Praktiker
21. November 2018, Oberhausen
mehr
Seminar
Der Anteil des Energieverbrauchs der Gebäude beträgt 40 Prozent am gesamtdeutschen Energieverbrauch. Dies ist Anlass, den CO2-Ausstoß noch deutlicher durch höhere Anforderungen an die Gebäudehülle zu verringern als bisher gesetzlich festgelegt.

Das Seminar vermittelt den aktuellen Stand der Energieeinsparverordnung im aktuellen Gesetzgebungsverfahren und gibt einen Ausblick auf zukünftige Verschärfungen. Energieberater werden über praktische Erfahrungen der EnEV und die Verzahnung mit dem EEWärmeG, der HeizkostenV und des EEG informiert. Außerdem werden Erkenntnisse und Erfahrungen mit der EnEV diskutiert sowie weitere Hintergrundinformationen gegeben.

Dieses Seminar ist für Energieberater konzipiert.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Zentrum für Umwelt und Energie der HWK Düsseldorf
Ort:
46049 Oberhausen, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Leckageortung bei Feuchteschäden
21. November 2018, Bad Wünnenberg
mehr
Seminar
Ob ein Wasserfleck an der Decke oder ein massiver Rohrbruch – Leckagen an wasserführenden Leitungen verlangen sofortiges Handeln. Doch wo ist die Leckage genau? Und wer wird anschließend die Handwerkerrechnung bezahlen – der Eigentümer, die Versicherung?
In diesem Praxisseminar werden praktische Techniken für die zerstörungsfreie und zerstörungsarme Lokalisierung von Wasserschäden und Rohrbrüchen sowie die Ursachenanalyse von Feuchte- und Schimmelschäden in Wohnhäusern vermittelt.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Wöhler Technik GmbH
Ort:
33181 Bad Wünnenberg, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Operatorschulung für Bauthermografie
21. November 2018 - 22. November 2018, Hamburg
mehr
Seminar
Themenschwerpunkte
• Basiswissen IR-Thermografie
• Kameratechnik
• Basiswissen Blower-Door Anwendung
• Umgang mit der Kamera bei typischen Bauanwendungen
• Berichterstellung
• Praktische Übungen (innen und außen)
• Emission, reflektierte Temperatur, Kontrasteinstellung,
spiegelnde Flächen, Fehlerquellen, Messbereich, Paletten
• Wärmebrücken, Lecksuche, Schimmelprobleme, Kondenswasserschäden, Glasuntersuchung

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Veranstalter:
Testo AG
Ort:
20357 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Zertifizierungsschulung GUTEX DURIO® - Unterweisung zur Ausführung des GUTEX DURIO® Fassadendämm-Systems
21. November 2018 09:00 Uhr - 21. November 2018 15:30 Uhr, Waldshut-Tiengen
mehr
Seminar
Mit dieser Schulung erhalten Sie wichtige Details zur energetischen Sanierung von Mauerwerks- und Fachwerkbauten mit GUTEX DURIO® - dem ökologischen Dämmsystem mit freier Fassadengestaltung.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH + Co
Ort:
79761 Waldshut-Tiengen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
WEBINAR Vergünstigungen bei weiteren Umlagen auf Strom (1 UE)
21. November 2018 16:00 Uhr - 21. November 2018 16:45 Uhr
mehr
Webinar
Aus der Webinar-Reihe "Energieberatung für Unternehmen":

Im Webinar mit live-Chat wird das Thema "Vergünstigungen bei der Stromsteuer und Energiesteuer" vertieft, werden Fragen beantwortet und gemeinsam diskutiert.

Inhalte: Für Strom- und Energiesteuern gibt es zahlreiche Ausnahmetatbestände, die zu erheblichen Kostensenkungen in Unternehmen führen können, häufig aber nicht genutzt werden. Lernen Sie diese kennen und helfen Sie Ihren Kund(inn)en, davon zu profitieren.

Trainer: Lukas Feldmeier, Selbständiger Consultant für Energieeffizienz und Energierecht

Preis: 60,00 € zzgl. MwSt.

Findet bereits ab der ersten Person statt!

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
WEBINAR Vergünstigungen bei der Stromsteuer und Energiesteuer (1 UE)
21. November 2018 16:00 Uhr - 21. November 2018 16:45 Uhr
mehr
Webinar
Aus der Webinar-Reihe "Energieberatung für Unternehmen":

Im Webinar mit live-Chat wird das Thema "Vergünstigungen bei der Stromsteuer und Energiesteuer" vertieft, werden Fragen beantwortet und gemeinsam diskutiert.

Inhalte: Für Strom- und Energiesteuern gibt es zahlreiche Ausnahmetatbestände, die zu erheblichen Kostensenkungen in Unternehmen führen können, häufig aber nicht genutzt werden. Lernen Sie diese kennen und helfen Sie Ihren Kund(inn)en, davon zu profitieren.

Trainer: Lukas Feldmeier, Selbständiger Consultant für Energieeffizienz und Energierecht

Preis: 60,00 € zzgl. MwSt.

Findet bereits ab der ersten Person statt!

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Lüftungsanlagen nach DIN 18017-3
21. November 2018 12:00 Uhr - 21. November 2018 16:30 Uhr, Moers
mehr
Seminar
Bestandteil des Seminars ist die DIN 18017-3, das Regelwerk für die Lüftung von Bädern und Toilettenräumen ohne Außenfenster. Hier werden die Grundlagen zur DIN 18017-3 aufgezeigt, die verschiedenen Brandschutzsysteme werden eindeutig erklärt und besprochen.


Inhalt in Stichworten:
· EnEV 2014 und die Auswirkungen auf die Lüftungstechnik in Nichtwohngebäuden
· DIN 18017-3: Lüftung
· Brandschutz nach MLüAR für Abluftanlagen nach DIN 18017-3
· Auswirkungen der DIN 1946-6 auf die Planung und Auslegung von Entlüftungsanlagen nach DIN 18017-3

Referent: Christian Podeswa
· Schulungsreferent, Helios Ventilatoren

Teilnehmerkreis:
Installateure und Fachplaner aus dem Sanitär-, Heizungs- sowie Luft- und Klimabereich, Großhandelsmitarbeiter, Architekten, planungsverantwortliche Mitarbeiter von ausführenden Betrieben, Wohnungsbaugesellschaften

Veranstaltungsort:
Moers (Der genaue Seminarort wird Ihnen ca. 10 Tage vor dem Termin per Mail zugesendet.)

Ablauf und unsere Leistungen:
· ½-tägiges Fachseminar von 12:00 – 16:30 Uhr
· Umfassende Schulungsunterlagen, Verpflegung

Anmeldung:
Bitte füllen Sie die Online-Anmeldung aus. Ihre Anmeldung wird umgehend bearbeitet! Sie erhalten eine Buchungsbestätigung per E-Mail.

Stornierungsbedingungen:
Eine Stornierung bzw. Absage der Teilnahme ist bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstag
möglich. Danach berechnen wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100 EUR.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG
Ort:
47445 Moers, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Sachverständiger Bauwerksabdichtg.
21. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Seminar Nr. 6.3 - Technik der Bauwerksabdichtung (Bestand)

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Grundlagen Wärmebrückenberechnung
21. November 2018, Weimar
mehr
Seminar
In dem Seminar werden neben den bauphysikalischen Hintergründen die softwaregestützte Wärmebrückenberechnung und der Gleichwertigkeitsnachweis nach Beiblatt 2 unter Verwendung der Wärmebrückensoftware "Thermcad" vermittelt.

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Kennzahlenbasiertes Energiecontrolling und Wirtschaftlichkeitsanalyse von Effizienzmaßnahmen
21. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Ziel eines Energiemanagementsystems (EnMS) ist es, den Energieeinsatz zu steuern und dessen Kosten zu reduzieren. Grundlage dafür ist gemäß ISO 50001 der PDCA-Zyklus („Plan, Do, Check, Act“), der bereits seit Jahrzehnten in den Controlling-Abteilungen vieler Unternehmen etabliert ist und bei der Identifikation von Einsparpotentialen hilft.
Im ersten Teil des Seminars wird gezeigt, welche konkreten Vorteile ein kennzahlenbasiertes, an Verfahrensweisen aus dem Finanzcontrolling orientiertes Energiekostensteuerungssystem bietet und wie man es richtig aufbaut.
Zentral ist dabei die Frage, ob Energieeffizienzmaßnahmen die erforderlichen Investitionskosten rechtfertigen. Erfahrungen aus der Praxis zeigen, dass von Entscheidern oft Maßnahmen abgelehnt werden, die sich über die gesamte Lebensdauer ausgezahlt hätten. Grund sind unvollständige oder intransparente Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, die wichtige Aspekte außer Acht lassen. Der zweite Teil veranschaulicht deshalb, worauf es bei einer umfassenden und aussagekräftigen Investitionsrechnung ankommt, die als verlässliche Urteilsgrundlage dienen kann.
Zielgruppe:Fach- und Führungskräfte sowie Energieverantwortliche (Beauftragte, Manager oder Berater), Controller und Techniker, die Energieeffizienzpotentiale systematisch ermitteln, bewerten und ausnutzen wollen.
Lernziel:Sie lernen, ein professionelles Energiecontrolling auf der Basis bewährter Prinzipien einzuführen und aussagekräftige Wirtschaftlichkeitsanalysen für Energieeffizienzmaßnahmen durchzuführen.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
GUTcert GmbH
Ort:
12435 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
9
Sicher dichten - Hier geht’s zur einwandfreien Gebäudehülle
21. November 2018, Schwetzingen
mehr
Seminar
Mit den Grundlagen der Bauphysik kennen Sie sich aus. Doch wo genau lauern die Fallstricke beim Thema Luftdichtheit? Welche Folgen haben Fehler? Und vor allem: Wie lassen sich diese durch kluge Planung und Materialauswahl sowie korrekte Verarbeitung vermeiden? Üben Sie das Herstellen von Luftdichtheit am 1:1- Modell und werden Sie zum Profi für die sicher gedichtete Gebäudehülle!

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
MOLL bauökologische Produkte GmbH
Ort:
68723 Schwetzingen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Ausbildung zum Energiemanagementbeauftragten nach DIN EN ISO 50001 inklusive Prüfung und Zertifikat
21. November 2018 10:00 Uhr - 23. November 2018 13:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
Sie erwerben Kenntnisse über:

Energierechtliche Rahmenbedingungen, gültige nationale Gesetze und Regelungen zur Energieeffizienz sowie steuerrechtliche Aspekte
den Aufbau und die Weiterentwicklung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001
geeignete Methoden und Instrumente zur Ermittlung der Energieeffizienzpotentiale
die Beurteilung energetischer Aspekte beim Einsatz von Technologien wie Heizung, Klima und Antriebstechnik etc. sowie die Definition von Energieeffizienzkriterien für den gesamten Zyklus von Investitionsvorhaben

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
18
Brandschutz und Bauen im Bestand
21. November 2018, München
mehr
Seminar
Das Baurecht stellt an bauliche Anlagen eine Vielzahl von materiellen Vorschriften. Was schon bei Neubauten schwierig ist, wird noch schwieriger, wenn ein seit Jahrzehnten bestehendes Gebäude umgebaut oder Nutzungen geändert werden sollen. Es ist des Öfteren gar nicht möglich, die Vorschriften des heutigen Baurechts 1:1 auf die bestehenden Gebäude zu übertragen.

Der Nachweisersteller des Brandschutznachweises muss in diesen Fällen hohe Anforderungen erfüllen. Da er die Bestimmungen des Baurechts nicht zur Gänze erfüllen kann, muss er die Schutzziele der einzelnen Vorschriften kennen, um eine Risikobeurteilung durchführen und mögliche kompensationsmaßnahmen entwickeln zu können. Hinzu kommen rechtliche Gesichtspunkte, wie z.B. die des Bestandsschutzes.

Welche Teile des Gebäudes genießen nach wie vor Bestandsschutz, in welchen Bereichen ist er durch den Umbau oder die Nutzungsänderung aufgehoben? Welche Teile des Gebäudes stehen im konstruktiven Zusammenhang? Welche dieser Teile sind unmittelbar damit verbunden? Wann ist es dem Bauherrn wirtschaftlich zumutbar?

Es gilt also nicht nur materielle Bestimmungen zu beachten, sondern auch öffentlich-rechtliche, zivil- und strafrechtliche Gesichtspunkte zu klären.

Das Seminar gibt sowohl brandschutztechnische Hinweise als auch rechtliche Hintergründe für das Bauen im Bestand.

Vorkenntnisse:

Es sind Grundkenntnisse im vorbeugendem baulichem Brandschutz erforderlich, alternativ Teilnahme am Lehrgang „Vorbeugender baulicher Brandschutz“ oder „Brandschutznachweise der Gebäudeklasse 4 gemäß den Bestimmungen des Art. 62 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 und Satz 3 der BayBO“.

Referent:

Dipl.-Ing (FH) Joseph Messerer

Ltd. Branddirektor a.D.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bayerische Ingenieuerkammer-Bau
Ort:
80639 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
EE-8-LV - Überblick Heizungstechnik
21. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Themen:

- Überblick über Heizungstechnik

-Schwachstellen von Heizungstechnik

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
CQ Beratung+Bildung GmbH
Ort:
10115 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
POROTON Baufachtag 2018 Deggendorf
21. November 2018 13:00 Uhr - 21. November 2018 16:30 Uhr, Deggendorf
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
94469 Deggendorf, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
POROTON Baufachtag 2018 Germering
21. November 2018 13:00 Uhr - 21. November 2018 16:30 Uhr, Germering
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
82110 Germering, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsrechnung für Niedrigst-Energiehäuser (8 UE)
21. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Kursinhalt: Methoden im Überblick, Bestimmung von Mehrinvestitionen, Berechnungen, wirtschaftliches Dämmniveau
Trainer: Ralph Stefan, Diplomkaufmann (Univ.), Geschäftsführer - Kaufmännische Leitung Fischer Planbau, Wirtschaftlichkeitsberechnungen

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90435 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Energieberater Grundkurs Wohngebäude nach DIN 4108/4701/18599
21. November 2018 - 22. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Erfassung und Bewertung von Wohngebäuden nach DIN 4108-6, 4701-10 und DIN V 18599. In dem 2-tägigen Seminar werden die grundlegenden Erfassungsmöglichkeiten eines Wohngebäudes gezeigt. Anhand praktischer Übungsbeispiele lernen die Teilnehmer unterschiedliche Gebäudearten sowie
verschiedene Heizungsanlagen zu erfassen und zu berechnen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
10963 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
14
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
14
Energieeinsparung von 50 % durch Verwendung von modernen Strahlungsheizungen
21. November 2018 10:00 Uhr - 21. November 2018 14:00 Uhr, Freiburg im Breisgau
mehr
Seminar
TOP 1 Die FRENGER 1-Literfabrik mit Tiefengeothermie, TOP 2 Möglichkeiten der Hallenbeheizung, TOP 3 Physikalische Grundlagen der Wärmestrahlung, TOP 4 Deckenstrahlplatten in der Praxis (Umrüstung einer Sporthalle), TOP 5 Deckenstrahlplatten vs. Fußbodenheizung, TOP 6 Deckenstrahlplatten vs. Gasdunkelstrahler, TOP 7 Die Weiterentwicklung der Deckenstrahlplatten, TOP 8 Beispiele der Ausführung, TOP 9 Vergleich verschiedener Heizsysteme, TOP10 Konzept zur Umsetzung, TOP 11 Geschlossene Deckenstrahlungsheizungen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
FRENGER SYSTEMEN BV Heiz- und Kühltechnik GmbH
Ort:
79108 Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
20. Herbstforum Altbau
21. November 2018, Stuttgart-Mitte
mehr
Seminar
Inspirierende Vordenker, Macher und Praktiker mit Trends im energieeffizienten Sanierungssektor, kompakte Vorträge, eine begleitende Plattform der Kooperations- und Wirtschaftspartner und Raum für Diskussionen und neue Denkansätze.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KEA Klimaschutz u. EA BW, Zukunft Altbau
Ort:
70173 Stuttgart-Mitte, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Lehrgang Leckageortung - Kooperation mit TÜV Rheinland
21. November 2018 - 22. November 2018, Bad Wünnenberg
mehr
Seminar
In diesem 2-Tageslehrgang werden praktische Techniken für die zerstörungsfreie und zerstörungsarme Lokalisierung von Wasserschäden und Rohrbrüchen sowie die Ursachenanalyse von Feuchte- und Schimmelschäden in Wohnhäusern vermittelt. Sie lernen die Grundlagen zur Schimmelpilzbildung, die Bauphysik und die Bewertung von Wärmebrücken nach DIN 4108 sowie die Leckageortung bei Flachdächern kennen. Im Anschluss können Sie zudem den Sachkundenachweis erwerben.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Wöhler Technik GmbH
Ort:
33181 Bad Wünnenberg, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
14
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
14
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
14
Typische Bauschäden - Feuchteschäden und ihre Ursachen
21. November 2018, Düsseldorf
mehr
Seminar
Feuchtigkeit stellt eine wesentliche Beanspruchung für Bauwerke dar. Das Seminar beschäftigt sich mit den bauphysikalischen Grundlagen von konstruktivem und klimabedingtem Feuchteschutz ausgehend von Schadensfällen aus der Sachverständigentätigkeit des Referenten. Ziel des Seminars ist es, Feuchteschäden richtig zu beurteilen und in der Planung und Bauausführung zu vermeiden. Das Seminar richtet sich damit an Architekten und Planer mit Tätigkeit im Neubau und im Gebäudebestand.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Akademie der Architektenkammer NW gGmbH
Ort:
40221 Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Schallschutz + Raumakustik mit DÄMMWERK
21. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Schallschutz + Raumakustik

Schallschutz nach neuer DIN 4109:2016 / 2018, Massivbau (Außenwände, Haus- und, Wohnungstrennwände, Wohnungstrenndecken, Treppenläufe und -podeste), Holz- und Skelettbau | Mischbauweisen (Trennwände- und decken), Raumakustik (Nachhallzeiten) nach DIN 18041:2016 und DIN EN 12354-6:2001

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
10963 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Neue Heizlast DIN EN 12831-1
21. November 2018, Ditzingen
mehr
Seminar
Einen Großteil der Änderungen der bisherigen DIN EN 12831 (2003) zur neue DIN EN 12831-1 (2017-09) betreffen die Berechnung der Norm-Lüftungswärmeverluste. Neu sind u. a.: der Begriff der "Lüftungszone"; Berechnungen der Lüftungswärmeverluste werden jetzt nach Raum, Lüftungszone und Gebäude unterschieden: Mindest-Luftwechselrate ohne Infiltration; (balancierte) Lüftung ohne Luftdurchlässe; Lüftungszonen mit Luftdurchlässen oder mit nicht balancierten Lüftungssystemen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
SOLAR-COMPUTER GmbH
Ort:
71254 Ditzingen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Hamburger Holzbauforum 2018/19 #1: Holzbauforum goes international
21. November 2018 18:30 Uhr - 21. November 2018 21:30 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar
Hamburger Holzbauforum 2018/19 #1: Holzbauforum goes international

Am 21. November 2018 geht es mit der neuen Reihe des traditionellen Hamburger Holzbauforums weiter. Der erste Abend hat mit Dr. Richard Woschitz und Paul Fast zwei Referenten zu Gast, die mit ihren Projekten (u.a. dem Hochhaus HoHo Wien und dem Studentenwohnheim Tallwood House at Brock Commons in Vancouver) international Aufsehen erregen. Erleben Sie also die weltweit höchsten und größten Holzbauten aus erster Hand!

Programm:

18.30 "Begrüßung, Einführung und Aktuelles", Jan Gerbitz, ZEBAU GmbH; Erik Preuss, Holzbauzentrum Nord; Henning Klattenhoff, ASSMANN Beraten + Planen AG

18.50 "Hamburger Projekt-Update", Jan Gerbitz, ZEBAU GmbH; Henning Klattenhoff, ASSMANN Beraten + Planen AG

19.10 "18-stöckiges Studentenwohnheim Tallwood House at Brock Commons in Vancouver und weitere Projekte", Paul Fast, Fast+Epp, Vancouver

20.10 Pause

20.30 "24-stöckiges Holzhochhaus HoHo Wien", Dipl.-Ing. Dr. techn. Richard Woschitz, Woschitzgroup GmbH, Wien

21.30 Ende

Mittwoch, 21. November 2018, 18.30 bis 21.30 Uhr (Einlass 18.00 Uhr),

Teilnahmebeitrag pro Person: € 25,- inkl. Mwst., ganze Reihe (4 Teile) € 80,- inkl. Mwst.,

Freie Akademie der Künste, Klosterwall 23, Hamburg

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
ZEBAU GmbH
Ort:
20095 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Kompakt Dezentrale Trinkwassererwärmung
22. November 2018 15:30 Uhr - 22. November 2018 20:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
Einbindung der dezentralen Trinkwassererwärmung in das Heizungsrohrnetz - Anwendungspraxis dezentrale Durchflusstrinkwassererwärmung - Kemper KTS ThermoStation

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Gebr. Kemper Gmbh & Co. KG
Ort:
10719 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Gebäudetechnischer Brandschutz
22. November 2018, Berlin-Hohenschönhausen
mehr
Seminar
Brandabschottungen die rechtzeitig und mit
allen Feinheiten geplant und umgesetzt werden,
verursachen keine zusätzlichen Mehrkosten. Des
Weiteren können Mängel an Brandabschottungen
die Bauabläufe stark verzögern und eine
Bauabnahme kann verweigert werden. Durch
eine frühzeitige und richtige Koordination auf der
Baustelle lässt sich dieses Problem lösen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
12681 Berlin-Hohenschönhausen, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Gebäudetechnischer Brandschutz
22. November 2018, Freiburg
mehr
Seminar
Brandabschottungen die rechtzeitig und mit
allen Feinheiten geplant und umgesetzt werden,
verursachen keine zusätzlichen Mehrkosten. Des
Weiteren können Mängel an Brandabschottungen
die Bauabläufe stark verzögern und eine
Bauabnahme kann verweigert werden. Durch
eine frühzeitige und richtige Koordination auf der
Baustelle lässt sich dieses Problem lösen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
79111 Freiburg, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Kombikraftwerk Energie-Wertschöpfung, Speicherung und Nutzung
22. November 2018, Stadtlohn
mehr
Seminar
Den Eigenstromverbrauch selbst zu produzieren wird für Unternehmen und die Wohnungswirtschaft wirtschaftlich immer interessanter. Welche Vorteile dabei die Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik-Anlagen und Batteriespeicher bieten, wird in dieser Veranstaltung diskutiert und Anlagenbeispiele werden in einer Ausstellung gezeigt.
Besonderen Raum nimmt dabei der Bereich Stromspeicher ein, denn es wird ein neu entwickeltes Speicherkonzept vorgestellt, dass parallel geschaltet sowohl in der Leistung als auch in der Kapazität skalierbar ist.
Nach den Vortrags- und Diskussionsrunden haben die Teilnehmer die Möglichkeit ein BHKW verbunden mit einem 100 kWh Projektspeicher zu besichtigen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
doepik Energietechnik
Ort:
48703 Stadtlohn, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Kombikraftwerk Energie-Wertschöpfung, Speicherung und Nutzung
22. November 2018, Stadtlohn
mehr
Seminar
Den Eigenstromverbrauch selbst zu produzieren wird für Unternehmen und die Wohnungswirtschaft wirtschaftlich immer interessanter. Welche Vorteile dabei die Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik-Anlagen und Batteriespeicher bieten, wird in dieser Veranstaltung diskutiert und Anlagenbeispiele werden in einer Ausstellung gezeigt.
Besonderen Raum nimmt dabei der Bereich Stromspeicher ein, denn es wird ein neu entwickeltes Speicherkonzept vorgestellt, dass parallel geschaltet sowohl in der Leistung als auch in der Kapazität skalierbar ist.
Nach den Vortrags- und Diskussionsrunden haben die Teilnehmer die Möglichkeit ein BHKW verbunden mit einem 100 kWh Projektspeicher zu besichtigen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
doepik Energietechnik
Ort:
48703 Stadtlohn, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
WEBINAR Lebenszykluskosten: Anwendungsbeispiele (2 UE)
22. November 2018 16:00 Uhr - 22. November 2018 17:30 Uhr, Nürnberg
mehr
Webinar
Teil 4 der Live-Webinar-Reihe Lebenszykluskostenanalyse (LZKA) / Wirtschaftlichkeit.

In der letzten Folge unserer Webinar-Reihe steht der Einsatz der zuvor gelernten Inhalte im Fokus. Alle wesentlichen Methoden werden auf ein praktisches Beispiel angewendet. Die verwendete Excel-Datei wird den Teilnehmer/innen zur Verfügung gestellt.
Kenntnisse über die Lebenszykluskostentheorie werden vorausgesetzt. Die Teile 1-3 der Webinarreihe bereiten Sie ideal darauf vor, sind aber keine zwingende Voraussetzung.

Zielgruppe: Energieberater/innen insb. mit dem Ziel der Qualifizierung für Energieberatung Mittelstand, Energiebeauftragte in Unternehmen, Auditor/innen

Trainer: Lukas Feldmeier, Dipl. Volkswirt (Univ.), Nürnberg
(Orientierungs-Beratung von rund 300 Unternehmen & Durchführung von Energieaudits)

Kosten: 60,00 € zzgl. MwSt. pro Unterrichtseinheit/UE

Findet bereits ab der ersten Person statt!

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Sachverständiger Bauwerksabdichtg.
22. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Seminar Nr. 6.3 - Technik der Bauwerksabdichtung (Bestand)

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Regelwerk aktuell - Brennpunkt Sockel
22. November 2018 14:00 Uhr - 22. November 2018 17:30 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar
Regelwerke, Systeme, Anforderungen, Detaillösungen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
90402 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
KfW-Wärmebrückenexperte
22. November 2018, Weimar
mehr
Seminar
Im Seminar erhalten Sie eine detaillierte Einweisung in alle 5 KfW-zugelassenen Bewertungsverfahren anhand eines praktischen Anwendungsfalls inklusive einer KfW-konformen Wärmebrücken-Dokumentation. Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Seminar ist die vorherige Teilnahme an einem Tagesseminar zu Wärmebrücken-Grundlagen o.ä. und Kenntnisse im Umgang mit der Software ThermCAD2 o.ä.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Norm- und fachgerechte Planung, Bau und Installation von netzgekoppelten Photovoltaikanlagen
22. November 2018 10:00 Uhr - 23. November 2018 16:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
Ein Fachseminar für Fach- und Führungskräfte, Ingenieure, technische Mitarbeiter die PV- Anlagen planen: Grundlagen der Photovoltaik und PV - Anlagen in Planung und Auslegung verstehen.

Sie lernen Grundlagen der Photovoltaik und Teile der PV - Anlage kennen. Sie können eine PV - Anlage planen und auslegen. Sie wissen über anzuwendende Vorschriften Bescheid. Sie erfahren Wesentliches zu normgerechte Installation, Blitz- und Überspannungsschutz.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Haus der Technik e.V. / Niederlassung Berlin
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Stromspeicher - 2-tägig
22. November 2018 - 23. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Ein wichtiger Baustein in der Energiewende mit neuen Einsatzgebieten.

- Neue Einsatzgebiete entstehen; Netzdienlichkeit – intelligente Netze („Smart grids“)

- Überblick der am Markt gängigen Speichersysteme

- Technische Anforderungen

- Vergleich der Systeme AC/DC und gekoppelte Systeme

- Förderprogramme Baden-Württemberg und KfW

- verschiedene Unternehmen stellen ihre Stromspeicher vor


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
GIH Wissenswerkstatt
Ort:
70372 Stuttgart, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
EE-8-LV - Überblick Anlagentechnik
22. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Themen:

- Überblick über Warmwasserbereitung, Lüftungsanlagen und Wärmerückgewinnung

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
CQ Beratung+Bildung GmbH
Ort:
10115 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Hydraulischer Abgleich in Theorie und Praxis
22. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Bei Sanierung und Neubau ist eine effizient arbeitende Heizungsverteilung - der hydraulische Abgleich des Heizungsverteilnetzes - eine Grundleistung. Aufgabe des Energieberaters ist u.a. dem Investor das Prinzip des Abgleichs zu erklären, ihn bei der Ausschreibung zu unterstützen, die Qualität der Angebote zu bewerten und die Dokumentation (u.a. Formular VDZ e.V.) und die Durchführung des Abgleichs durch den Fachhandwerker auf Plausibilität zu prüfen.
Im Seminar werden mehrere Methoden (Verfahren A und B) des Abgleichs vermittelt, speziell wird auf die Verwendung von automatisch regulierenden, vordruckunabhängigen Thermostatventilen eingegangen.
Der Referent stellt unterschiedliche Praxisbeispiele aus seiner reichen Berufserfahrung vor und diskutiert mit den Teilnehmern Vor- und Nachteile verschiedener Lösungsansätze.

Seminarinhalt :

o Rechtliche Grundlagen für den hydraulischen Abgleich
o Optimierungspotential im Bestand
o Technische Grundlagen
o Strategien und Verfahrenswege des hydraulischen Abgleichs
o Förderprogramme
o Vorstellung typischer Aufgabenstellung und Lösungsansätze in der Sanierung

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
LFE e.V.
Ort:
10969 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Workshop: DIN V 18599 für Wohngebäude
22. November 2018 - 23. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Das Seminar liefert am ersten Seminartag eine Übersicht des Bilanzierungssystems im Vergleich zu den bisherigen DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10. Auf aktuelle Entwicklungen im Zusammenhang mit dem künftigen Gebäudeenergiegesetz (GEG) wird eingegangen. Der zweite Seminartag ist als Workshop gestaltet. Für ein Mehrfamilienhaus werden von den Teilnehmern mit Hilfe einer professionellen Software neben den baulichen auch die anlagentechnischen Eingaben selbständig vorgenommen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Architektenkammer Niedersachsen
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
POROTON Baufachtag 2018 Ingolstadt
22. November 2018 13:00 Uhr - 22. November 2018 16:30 Uhr, Ingolstadt
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
85055 Ingolstadt, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
POROTON Baufachtag 2018 Neubeuern
22. November 2018 13:00 Uhr - 22. November 2018 16:30 Uhr, Neubeuern
mehr
Seminar
Die POROTON-Baufachtage sind eine Seminarreihe mit aktuellen Informationen aus dem Bereich Mauerwerksbau.

Die Baufachtage finden an 24 Terminen (06.11.2018 – 06.12.2018) in verschiedenen Städten in Bayern und Baden-Württemberg statt.

Bei unseren Baufachtagen setzen wir stets auf aktuelle Informationen mit viel Praxisbezug. Was ist neu? Was ist wichtig? Antworten auf diese Fragen liefert Schlagmann nun seit bereits zwei Jahrzehnten.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Schlagmann Poroton Vertriebs GmbH
Ort:
83115 Neubeuern, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
PHPP-Berechnung Gebäudehülle für Passivhäuser (8 UE)
22. November 2018 - 23. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Kursinhalt: Vorstellung des Berechnungstools PHPP, Bearbeitung eines Beispielprojektes ins PHPP: Gebäudehülle
Trainerin: Pia Regner, Architektin, Zertifizierte Passivhausplanerin, IngplusArch

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90437 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
TGA Heizung - Heizlast & Heizflächenauslegung
22. November 2018, Augsburg
mehr
Seminar
Dieses Seminar vermittelt die wichtigsten Bedienungs-Aspekte der Software TGA Heizung 3D PLUS.

Anhand verschiedener Projekte werden Heizlastberechnung, Auslegung der Heizflächen und Erstellung von Planungsdokumenten geschult und vom Teilnehmer direkt angewandt.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
86165 Augsburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
HottScan Modellierer
22. November 2018, Köln
mehr
Seminar
Dieses Seminar vermittelt die wichtigsten Bedienungs-Aspekte der HottScan Modellierer Software.

Anhand verschiedener Projekte werden Aufmaße, Mengenermittlungen und die Modellierung von 3D-Räumen geschult und vom Teilnehmer direkt angewandt.

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
50829 Köln, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energieeinsparung von 50 % durch Verwendung von modernen Strahlungsheizungen
22. November 2018 10:00 Uhr - 22. November 2018 14:00 Uhr, Kemmern
mehr
Seminar
TOP 1 Die FRENGER 1-Literfabrik mit Tiefengeothermie, TOP 2 Möglichkeiten der Hallenbeheizung, TOP 3 Physikalische Grundlagen der Wärmestrahlung, TOP 4 Deckenstrahlplatten in der Praxis (Umrüstung einer Sporthalle), TOP 5 Deckenstrahlplatten vs. Fußbodenheizung, TOP 6 Deckenstrahlplatten vs. Gasdunkelstrahler, TOP 7 Die Weiterentwicklung der Deckenstrahlplatten, TOP 8 Beispiele der Ausführung, TOP 9 Vergleich verschiedener Heizsysteme, TOP10 Konzept zur Umsetzung, TOP 11 Geschlossene Deckenstrahlungsheizungen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
FRENGER SYSTEMEN BV Heiz- und Kühltechnik GmbH
Ort:
96164 Kemmern, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Auffrischungsseminar für Gebäudeenergieberater (HWK)
22. November 2018, Landau in der Pfalz
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Handwerkskammer der Pfalz, Außenstelle Landau
Ort:
76829 Landau in der Pfalz, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energieeffizienz von Gebäuden: Aktuelle Anforderungen und Förderprogramme
22. November 2018 09:30 Uhr - 22. November 2018 11:30 Uhr
mehr
Webinar
Das Online-Seminar liefert eine kompakte Zusammenfassung der derzeitigen gesetzlichen Anforderungen an die Energieeffizienz von Wohn- und Nichtwohngebäuden, die sich aus der Energieeinsparverordnung (EnEV) und dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) ergeben. Dabei wird auch auf aktuelle Auslegungen sowie häufige Fragen und schwierige Fälle der Nachweisführung eingegangen (z.B. gemischt genutzte Gebäude, Bilanzierung von Abwärme, etc.) Ergänzend erfolgt ein Ausblick auf das zu erwartende Gebäudeenergiegesetz.

Im zweiten Teil des Online-Seminars werden die aktuellen Förderungen der KfW für energieeffizientes Bauen und Sanieren von Wohn- und Nichtwohngebäuden dargestellt und die wichtigsten Neuerungen vorgestellt, die seit dem 17. April 2018 zu beachten sind.

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Öko-Zentrum NRW
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Energieaudit gemäß DIN 16247 – Wiederholungsenergieaudit für große Unternehmen in 2019 als gesetzliche Pflicht
22. November 2018 - 23. November 2018, Frankfurt
mehr
Seminar
Das Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G), verpflichtete große Unternehmen (keine KMU), mindestens alle vier Jahre Energieaudits durchzuführen, wobei das erste Audit spätestens bis zum 5. Dezember 2015 stattfinden musste. 2019 besteht die Pflicht zum Wiederholungs-Energieaudit gemäß DIN 16247 für diese Unternehmen. Das BAFA hat ein Förderprogramm zur Energieberatung im Mittelstand (KMU) aufgelegt. Für die erstmalige Registrierung 80 Unterrichtseinheiten gemäß dem neuen Merkblatt der BAFA zur Fortbildung Mittelstand für die Eintragung erforderlich! Dieses Seminar ist Teil eines Fortbildungsangebots zur Energieberatung Mittelstand mit den erforderlichen 80 Unterrichtseinheiten.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
DEN-Akademie
Ort:
60594 Frankfurt, Hessen
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Kalksandstein Workshop 2018 - Schallschutz
22. November 2018 14:00 Uhr - 22. November 2018 17:00 Uhr, Rostock
mehr
Seminar
Das Team des Kalksandsteinindustrie Ost e.V. lädt Sie herzlich dazu ein, sich im Rahmen unseres diesjährigen Kalksandstein Workshops über den aktuellen Stand im Schallschutz zu informieren und mit Beispielaufgaben die Handhabung des KS-Schallschutzrechners kennen zu lernen.

Inhalt:

- Kurzüberblick zum Stand der Normung und theoretische Grundlagen zum Nachweis-verfahren gemäß DIN 4109

- Neuheiten des KS-Schallschutz-rechners und praktische Übungsaufgaben


Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Kalksandsteinindustrie Ost e.V.
Ort:
18055 Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
4. Forum Holzbaukompetenz in Mannheim
22. November 2018, Mannheim
mehr
Seminar
Namenhafte Referenten erwarten Sie mit spannenden,
abwechslungsreichen Themen – von der Nachhaltigkeit
unserer Passivhäuser bis zur Auswirkung
von Kalk auf die Wohnhygiene, vom ökologischen
Innenausbau mit Holzfasern bis zu innovativen
Technologien beim Ausbilden des Sockelbereichs mit
Holz als nachwachsender Rohstoff.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
STEICO SE
Ort:
68161 Mannheim, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Wärmenetze und Wärmespeicher im Contracting Praxisworkshop auf Quartiersebene
22. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Für Stadtwerke und Energiedienstleister ist es erfolgsentscheidend, die genauen Voraussetzungen und Details für Wärmenetze und deren Umsetzungsmöglichkeiten zu kennen. Quartiersversorgung spielt eine wesentliche Rolle für Energiedienstleister ebenso wie die Gestaltung eines energieeffizienten Wärmenetzes, „kalte Wärmenetze“ und Wärmespeicher sowie die Inanspruchnahme verschiedener Förderungen.

Die Förderung von Wärmenetzen nach KWKG zum Beispiel ist daran gebunden, dass im Dauerbetrieb mindestens 75% der Wärme aus hocheffizienter KWK oder mindestens 50% aus einer Mischung aus hocheffizienter KWK und regenerativen Energien stammen. Die Förderung nach KfW setzt wiederum voraus, dass eine Förderung nach KWKG nicht möglich ist. Daher sind bereits im Vorfeld einer Netzplanung die Überlegungen zum Betriebs- und Finanzierungskonzept sorgfältig durchzuführen.

Um gerade dem wärmenetzbetreibenden Stadtwerk und Energiedienstleister die strategischen Vorteile zu erschließen, ist es wesentlich, das Zusammenspiel zwischen FW309 des AGFW und EnEV bzw. DIN 18599 zu betrachten sowie die Abgrenzung, wann mit welchen Stromgutschriften gearbeitet werden kann – insbesondere beim Anschlusses von Neubauten oder gut sanierten Gebäuden an bestehende Wärmenetze mit altem Bestand.

Der Praxisworkshop des VfW richtet sich insbesondere an die Entscheider und Planer von Wärmenetzen bei Energiedienstleistern und Stadtwerken.

Termin/Ort:

IntercityHotel Hannover

Rosenstraße 1,

30159 Hannover

Kosten: 770,00 € zzgl. 19% MwSt.

Mitglieder des VfW mit dem Status »Plus« erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
VfW
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Grundlagenschulung EnEV und Energieberatung - Mit der sicheren Eingabe zur korrekten Berechnung und Ausgabe nach EnEV 2016 (Basi
22. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
In dieser Grundlagen-Schulung erhalten Sie alle wichtigten Informationen und Hilfestellungen, um in kürzester Zeit effektiv mit der EnEV-Software arbeiten zu können.
Nach Abschluss des Workshops geben Sie die Daten für die Berechnung nach EnEV und KfW korrekt ein und erstellen kompetent Berechnungen nach EnEV inklusive der Ausgabe von Energieausweisen.
Zu diesem Zweck wird gemeinsam ein Beispielprojekt erarbeitet:
- Erläuterung des Beispiel-Projektes
- Eingabe der Grunddaten nach EnEV 2016
- Hinweise zur EnEV 2016 aus der Praxis
- Eingabe der Hüllflächen (Bauteile/Fenster)
- Eingabe der Anlagentechnik
- Ausgabe von bedarfs- und verbrauchsorientierten Energieausweisen
- Berichtswesen im Überblick

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
BKI Baukosteninformationszentrum GmbH
Ort:
Stuttgart, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Schadensfreie Dachsanierung
22. November 2018 18:30 Uhr - 22. November 2018 21:30 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar
Schadensfreie Dachsanierung | kostenfrei

Am:22.11.2018

Um:18:30 Uhr

Ort:ELBCAMPUS/Hörsaal

Art:Informationsveranstaltung

Zielgruppe:Immobilieneigentümer und Bauherren sowie alle Interessierten

Veranstalter:EnergieBauZentrum

Das Dach ist ein besonders wichtiges, in der Sanierung aber komplexes Bauteil. Dachsanierung bedeutet fast immer auch energetische Dachsanierung. Gerade, wenn die Dämmstärken auf heutiges Niveau angepasst werden, ist allergrößte Sorgfalt bei Planung und Ausführung geboten. Experten thematisieren in dieser Veranstaltung, worauf es bei einer korrekt ausgeführten Dachdämmung bei Flach- und Steildächern ankommt und welche Dämmstoffe geeignet sind. Es werden mögliche Konstruktionen vorgestellt, mögliche Ausführungsmängel und deren Vermeidung gezeigt. Außerdem gibt es Hinweise auf Förderprogramme von Bund und Land.

Der Schutz von im unsanierten Dach nistenden Vögeln wird auf dieser Veranstaltung ebenfalls - auch unter dem Gesichtspunkt der Rechtssicherheit- angesprochen.

Referenten:

- Prof. Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Peter - Energetische Sanierung von Flach- und Steildächern

- IFB Hamburg (Gründachförderung)

- Marco Sommerfeld, NABU - Artenschutz

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze ist eine Anmeldung erforderlich: Tel. 040-35905-822 oder www.energiebauzentrum.de/veranstaltungen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
EnergieBauZentrum
Ort:
21079 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Zertifizierungsschulung STEICOzell/floc
22. November 2018, Feldkirchen
mehr
Seminar
In diesem Seminar wird fundiertes Anwendungswissen aus der Praxis im Bereich der Einblaslösungen vermittelt. - Materialkenntnisse zur Holzfaser und Zellulosefaser - Einsatzbereiche Dach, Wand, Decke - Theoretische Grundlagen der Materialvorteile und der Einblastechnik - Grundkenntnisse der Maschinentechnik und Praxisübungen am Vorführmodell - Sämtliche Verarbeitungsvorschriften und Erfahrungsaustausch - Theorie und Praxis: die Teilnehmer werden nach Teilnahme in die STEICO Liste der zertifizierten Verarbeiter aufgenommen

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
STEICO SE
Ort:
85622 Feldkirchen, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Praxisseminar: Wärmebrücken - erkennen - optimieren - berechnen - vermeiden
22. November 2018 - 23. November 2018, München
mehr
Seminar
Am ersten Tag wird das Grundwissen vermittelt, das für die Berechnung von Wärmebrücken und zur Vermeidung von Tauwasser an Bauteiloberflächen notwendig ist. Es wird genau erläutert, wie ein Gleichwertigkeitsnachweis nach Beiblatt 2 und KfW-Richtlinien zu führen ist. Am zweiten Tag wird aufgezeigt, wie mit dem Isothermen-Programm „Argos“ von ZUB Software y-Werte und Oberflächen-temperaturen von Wärmebrücken berechnet werden können. Das Programm Argos ist ziemlich ähnlich wie das Programm psi-Therm und kann kostenlos im Internet als Probeversion herunter geladen werden.

Donnerstag, den 22.11.2018

Theorie der Wärmebrücken

Berücksichtigung der Wärmebrücken nach EnEV

Erläuterung der Randbedingungen für die y-Wert Berechnung

Erläuterung der Randbedingungen für die Berechnung von Oberflächentemperaturen

Führung des Gleichwertigkeitsnachweises nach DIN 4108 Beiblatt 2 und KfW-Merkblätter

Genaue Berechnung der y-Werte (Wärmebrücken-Verlustkoeffizient)

Freitag, den 23.11.2018

Praktisches Arbeiten mit dem Isothermen-Programms „Therm“ und „Argos“

Es werden Oberflächentemperaturen und y-Werte von Wärmebrücken berechnet

Teilnehmer üben die Eingabe von WB-Details am eigenen Laptop.

Ziel des Seminars

Anhand von lebendigen Simulationen, praktischen Beispielen und reellen Projekten, wird Ihnen unser Vereinsmitglied Johannes Volland wichtige Kenntnisse zur Theorie und Praxis von Wärmebrücken und deren Nachweisführung vermitteln.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
BAYERNenergie e.V.
Ort:
81829 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Das neue Bauvertragsrecht für Bauleiter
22. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Am 1. Januar 2018 ist das neue Bauvertragsrecht in Kraft getreten. Für die Auftragnehmer führt es zu einer Reihe von Chancen aber auch Risiken, insbesondere für die Erlangung von Nachträgen. Zur Sicherung eigener Ansprüche ist es daher dringend geboten, die Bauleiter in die Lage zu versetzen, diese neuen Möglichkeiten in den täglichen Bauablauf zu integrieren.

Im Seminar werden die neuen Rechtsgrundlagen anhand praktischer Beispiele aus dem Ablauf vor Ort auf der Baustelle sowie in der Abwicklung und Abrechnung von Bauleistungen erläutert.

Insbesondere wird die Notwendigkeit der engen Zusammenarbeit zwischen Projektleitung und Bauleitung dargestellt, um die neuen Möglichkeiten der Streitvermeidung umzusetzen, Nachtragsvergütungen unproblematisch zu erlangen und die eigenen Rechtsposition zu stärken.

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
FGZH mbH
Ort:
90475 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Luftdichtheiskonzepte im individuellen Sanierungsfahrplan
22. November 2018 17:00 Uhr - 22. November 2018 19:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar
Dauerhafte Luftundurchlässigkeit der wärmeübertragenden Umfassungsfläche einschließlich aller Fugen ist in der Energieeinsparverordnung EnEV verankert. Die EnEV erlaubt zudem einen Ansatz von verminderten Lüftungswärmeverlusten im öffentlich-rechtlichen Nachweis, wenn die Dichtheit messtechnisch überprüft wird.

Die KfW fordert als geschuldete Mindestleistung für ihr Energieeffizienzprogramm die Erstellung von Luftdichtheitskonzepten. Dazu wird auf die DIN 4108-7 Luftdichtheit von Gebäuden verwiesen.

Aktuelle Bestrebungen des BMWi die Sanierungsquote zu erhöhen mündeten im individuellen Sanierungsfahrplan, der im Mai 2017 vorgestellt wurde. Im Rahmen der Erstellung des Sanierungsfahrplans muss als Qualitätsanforderung auch auf die Dichtheit geachtet werden. Hier wird zwischen Grobkonzept und Detailplanung unterschieden.

Das Seminar erläutert die verschiedenen Schritte bei der Erstellung von Luftdichtheitskonzepten und zeigt Hilfen wie und mit welchen Hilfestellungen alle Beteiligten von der Notwendigkeit einer sachgerechten Ausführung der dichten Gebäudehülle überzeugt werden können.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Baukammer Berlin
Ort:
12163 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Status quo und künftige Veränderungen bei EnEV, EEWärmeG, GEG, Din 4108 Bbl.2 Wärmebrücken
22. November 2018 15:00 Uhr - 22. November 2018 15:45 Uhr, Vatersdorf
mehr
Seminar
Aktueller Stand - Überblick gesetzliche Anforderungen aus EnergieEinsparVerordnung und ErneuerbareEnergienWärmeGesetz bei der Neubauplanung von Wohngebäuden künftige Veränderungen - erläutert werden GebäudeEnergieGesetz, Niedrigstenergiegebäude, neues Beiblatt 2 zu Din 4108 Wärmebrücken

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Leipfinger Bader KG
Ort:
84172 Vatersdorf, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Neue Heizlast DIN EN 12831-1
22. November 2018, Kaiserslautern
mehr
Seminar
Einen Großteil der Änderungen der bisherigen DIN EN 12831 (2003) zur neue DIN EN 12831-1 (2017-09) betreffen die Berechnung der Norm-Lüftungswärmeverluste. Neu sind u. a.: der Begriff der "Lüftungszone"; Berechnungen der Lüftungswärmeverluste werden jetzt nach Raum, Lüftungszone und Gebäude unterschieden: Mindest-Luftwechselrate ohne Infiltration; (balancierte) Lüftung ohne Luftdurchlässe; Lüftungszonen mit Luftdurchlässen oder mit nicht balancierten Lüftungssystemen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
SOLAR-COMPUTER GmbH
Ort:
67663 Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Grundlagen und Praxis: Lüftung von Produktionshallen- Berechnungsmethoden und Planungshinweise
22. November 2018 - 23. November 2018, Karlsruhe (Baden)
mehr
Seminar
Inhalte:

# Sie lernen die verschiedenen Berechnungsverfahren

kennen mit der Bewertung, welches Verfahren

für die Praxis am geeignetsten ist.

# Sie lernen die nicht lineare Summierung

von Thermikströmen kompakt angeordneter Maschinen

# Sie lernen die Behandlung der Stoff-

und Wärmebelastungen im Arbeitsbereich und

daraus folgende Planungshinweise

# Sie lernen, dass Lastrechenverfahren bei Schicht-

lüftung nicht gleichwertig zur Berechnung über

die Thermikströme sind.

# Sie erhalten die zur Behandlung der Lüftungs-

phänomene von Hallen erforderlichen

Gleichungen, Tabellen und Diagramme.

Optional, aber empfohlen:

2. Tag: Übungen

Die Übungen bestehen aus zwei Blöcken,

# der Behandlung von 35 Verständnisfragen

(ohne Mathematik) zur Vertiefung des Stoffs des

Vortages und

# der eigenständigen Auslegung (unter Anleitung) einer kleinen Produktionshalle mit Bearbeitungszentren und Spritzgussmaschinen.

# Sie lernen den Umgang mit den Auslegungsdiagrammen, die Anwendung der nichtlinearen Summierung der Thermikströme und schließlich die Erkenntnis, dass sich die Praxis erheblich einfacher darstellt, als nach der Beschäftigung mit der Theorie „befürchtet“.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Veranstalter:
cci Dialog GmbH
Ort:
76137 Karlsruhe (Baden), Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Messtechnik zum luftdichten Bauen-Auffrischung z Registrierung i. d. Energie-Effizienz-Expertenliste
23. November 2018 - 24. November 2018, Trier
mehr
Seminar
Die Luftdichtheit der Gebäudehülle ist seit Jahren fest in der EnEV verankert, um zum Beispiel bessere Energie-kennwerte für Gebäude zu erreichen oder um die Qualität der Gebäudehülle zu verbessern. Auch die aktuelle EnEV 2014 stellt an die Luftdichtheit von Gebäuden und an das Messpersonal entsprechende Anforderungen.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Handwerkskammer Trier
Ort:
54292 Trier, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Gebäudeenergieberater-Update 4, Verordungsänderungen
23. November 2018 - 24. November 2018, Rottweil
mehr
Seminar
Gebäudeenergieberater-Update
Kosten:
Kurs: 265,00 €
Unterricht:
23.11.2018 - 24.11.2018 jew. 08:30 - 16:00 Uhr
Vollzeit
Lehrgangsdauer 16 UE
Lehrgangsort
Steinhauserstr. 18
78628 Rottweil
Lehrsaal 5
Teil 1: Der individuelle Sanierungsfahrplan (i SFP)
Erklärungen, Erläuterungen und Besonderheiten
(keine Computerprogrammschulung)

Teil 2: DIN 18599-12 Tabellenverfahren für Wohngebäude
Erklärungen zur Bearbeitung
Erläuterungen zu den Tabellen
(keine Computerprogrammschulung)

Zielgruppe
Gebäudeenergieberater

Information
Der Bereich der Gebäudeenergieberatung unterliegt ständiger Aktualisierung und Veränderung. Neue Technik und geänderte Richtlinien erfordern eine ständige Anpassung. Damit Sie Ihre Beratungen durchführen können, an Förderprogrammen teilnehmen können oder in Listen aufgenommen werden oder bleiben können, müssen Sie regelmäßig Weiterbildungen mit unterschiedlichem Umfang nachweisen. Der Umfang hängt von Ihrer Ausbildung und Ihrer Tätigkeit ab.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bildungsakademie Rottweil
Ort:
78628 Rottweil, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Workshop - Energetische Fachplanung und Begleitung - Effizienzhaus 40+, 40 und 55
23. November 2018 - 24. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Grundlagen luftdichter Gebäude
Konstruktionsempfehlungen, Vorstellung geeigneter luftdichter Bauteilanschlüsse
Einschätzung von Undichtheiten, Vermeidung und Behebung dieser in Neubau und Bestand Gewerke: Schnittstellenproblematik
Kontrolle der Luftdichtheit
Kontrolle der Wärmebrückenfreiheit auf der Baustelle gemäß Planung
Kontrolle der Ausführung Gebäudehülle und Anlagentechnik gemäß Planung
Qualitätssicherungsmaßnahmen und –termine im Bauablauf Ablauf und Inhalt einer qualifizierten Baubegleitung, Herangehensweise, relevante Vor-Ort-Termine
Tipps zur Prüfung der etailplanung / Ausführungsplanung Anschlussdetails / Wärmebrücken / Luftdichtigkeit, sowie zur Prüfung von Fachplanungen (z.B. Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung)
Anleitung zur Prüfung der Ausschreibungsunterlagen für Sanierung und Neubau (WLG, Dämmstärke)
Hilfestellungen zur Einweisungsbegleitung der Nutzer in neue Heizungstechnik ggf. unter Einbindung erneuerbarer Energien; Überprüfung der Anlageneinstellung
Tipps zur Prüfung und Erstellung von Dokumentationsunterlagen (Hülle und Anlagentechnik) zum Gebäude nach Sanierung und Neubau
Tipps zum Monitoring des Energieverbrauchs, Nutzerinformation / -betreuung

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Grundig Akademie e.V.
Ort:
90411 Nürnberg , Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
12
Luftdichte Gebäudehülle planen, ausschreiben, umsetzen
23. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Erfassung, Ausweisung, Berechnung und Vermeidung von Schwachstellen (Wärmebrücken und Lüftungswärmeverluste) unter Hinweis auf die Behaglichkeit durch
Reduzierung von Zugluft und Fußkälte durch Sanierungsmaßnahmen
Reduzierung energetischer Verluste – Wärmedämmung und Luftdichtheit (Wärmebrücken, Transmissionswärmeverluste, sommerl. Wärmeschutz etc.) in Neubau und Bestand

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Grundig Akademie e.V.
Ort:
90411 Nürnberg , Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Sachverständiger Bauwerksabdichtg.
23. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
Semiar Nr. 6.4 - Bauphysikalische Grundlagen hochwertiger Kellernutzung bei Bestandsgebäuden

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
70173 Stuttgart, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Einsatz von Wärmepumpen in Theorie und Praxis
23. November 2018, Weimar
mehr
Seminar
Inhaltliche Themen:

- Besonderheiten von Wärmepumpen inkl. technischer und wirtschaftlicher Grenzen
- Hilfsmittel für die sinnvolle Dimensionierung und Prognose
- neue VDI 4650 zur Berechnung der Jahresarbeitszahl
- Auslegung der Quelle nach VDI 4640
- EN 14825 zur Berechnung der Jahresarbeitszahl und Sinnfälligkeit des Labels für die Wärmepumpenauswahl
- Simulationen mit WP-OPT
- Betriebserfahrungen
- Anlagenoptimierung
- Vor- und Nachteile von Speicherkonzepten
- Kombination mit Solaranlagen
- verwendete Software: WP-OPT

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
BIM Kochkurs 3: BIM und Bauablauf-Dokumentation
23. November 2018 14:00 Uhr - 23. November 2018 18:00 Uhr, München
mehr
Seminar
Der BIM-Stufenplan der Bundesregierung sieht vor, dass ab 2020 die BIM-Planung im Bereich der Verkehrsinfrastruktur vorgeschrieben wird. Der Hochbau soll folgen. Insofern besteht dringender Handlungsbedarf, sich mit dem Thema BIM auseinanderzusetzen.

BIM ist ein Vorgehen zur digitalen Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden und findet sowohl Anwendung in der Bauplanung und Bauausführung als auch im Facility Management. BIM erlaubt die Vernetzung aller Beteiligten über den Lebenszyklus eines Bauwerkes. Da BIM neue Anforderungen an die Fachplaner stellt, um einen strukturierten Informationsaustausch und eine effektive Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten zu gewährleisten, sind für die damit verbundenen Prozesse und Nahtstellen klar definierte Konventionen erforderlich.

Im dritten Teil unserer BIM Workshops geht es um die Dokumentation des Bauablaufs während des Bauvorhabens - eine schwierige Aufgabe, die in ihrer Bedeutung oft unterschätzt wird. So haben schon viele ausführende Firmen, Projektsteuerer und Planer erfahren müssen, dass es viel Geld kosten kann, wenn im Bedarfsfall ein belastbares Dokument fehlt. Weitere Themen des Workshops sind: Nachträge im Vorfeld mit BIM vermeiden / Bauablauf durch Bausimulation optimieren / Vorteile des „digitale Gebäude-Zwillings“ auf der Baustelle.

BIM - und alles läuft „on time“ ohne Nachträge und schneller?

Neue Technologien der Bauablauf-Dokumentation zur Eskalations-Vermeidung

Bauablauf digital vorab simulieren - geht das?

Planer, Auftraggeber, Bauausführende - Bermudadreieck oder Transparenz?

Hinweis:

Die Bundesarchitektenkammer (BAK) und die Bundesingenieurkammer (BIngK) vereinbarten am 23.01.2018 die Zusammenarbeit in der Fort- und Weiterbildung von Architekten und Ingenieuren im Bereich Digitales Planen. Unter der Richtlinienreihe VDI/ buildingSMART 2552 Blatt 8 „BIM – Qualifikationen” wurden gemeinsame Standards für einen BIM Basiskurs definiert. VDI 2552 Blatt 8.1 richtet sich dabei an alle Partner der Wertschöpfungskette Planen, Bauen, Betreiben und Managen, um vergleichbare Kompetenzen sowie Aus-, Fort- und Weiterbildungsinhalte zu konzipieren, organisieren und durchführen zu können.

Die von uns angebotenen BIM-Kochkurse 1 - 6, die in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis AK BIM Building Information Modeling entstanden sind, orientieren sich an der buildingSMART/VDI Richtlinie 2552 Blatt 8.1 und garantieren damit die höchste Weiterbildungsqualität.

Moderation:

Prof. Dipl.-Ing. Rasso Steinmann

Dipl.-Ing (FH) Christian Rust

Referenten:

Dip.-Ing. (FH) Christian Rust

Senior BIM Consultant NavVis GmbH

Dr.-Ing. Albert Ripberger

SFIRION AG

Dipl.-Ing. Frank Nenninger

KASIG - Karlsruher

Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH

Dominic Singer

Implenia AG


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bayerische Ingenieuerkammer-Bau
Ort:
80639 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EE-8-LV - Regelungstechnik und PV
23. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Themen:

-Regelungstechnik für Heizungs- und Wohnungslüftungsanlagen

-Photovoltaik

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
CQ Beratung+Bildung GmbH
Ort:
10115 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
PHPP-Berechnung Anlagentechnik von Passivhäusern (8 UE)
23. November 2018 10:00 Uhr - 23. November 2018 17:00 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar
Kursinhalt: Vorstellung des Berechnungstools PHPP, Bearbeitung eines Beispielprojektes ins PHPP: Anlagentechnik
Trainerin: Pia Regner, Architektin, Zertifizierte Passivhausplanerin, IngplusArch

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90436 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Wärmebrückenberechnung mit HS PSI-THERM PLUS
23. November 2018, Augsburg
mehr
Seminar
Das Seminar vermittelt die grundlegende Bedienung der Software „HS PSI-THERM (PLUS)“.

Anhand von unterschiedlichen Übungsbeispielen, werden die verschiedenen Möglichkeiten der Erfassung von Wärmebrücken vermittelt.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
86165 Augsburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Grundlagenschulung Erweiterte Berichterstellung im BKI Energieplaner - Individuelle Berichte mit allen Nachweisen zur EnEV 2016
23. November 2018, Stuttgart
mehr
Seminar
In dieser Schulung lernen Sie das Erstellen des:
- öffentlich-rechtlichen Nachweises
- Nachweis für das EEWärmeG
- sommerlicher Wärmeschutz und
- KfW-Onlinebestätigung für KfW-Effizienzhaus-Förderungen.
Es wird die effektive und individuelle Nutzung des Berichtseditors vermittelt.
Das BKI-Datenbanksystem im Energieplaner, kombiniert mit dem vielseitigen Berichtseditor, bildet die Grundlage für eine überzeugende Berichterstellung mit unterschiedlichsten Ausgabemöglichkeiten.
Die Schulung zeigt neben der Standard-Berichtausgabe weitere Möglichkeiten der effektiven Nutzung des BKI Berichtseditors auf. Nach Abschluss des Workshops verfügen Sie über eine hohe Effizienz in der Berichterstellung und fertigen individuelle Berichte mit eigenem Büro-Layout an.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
BKI Baukosteninformationszentrum GmbH
Ort:
Stuttgart, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Basiswissen rund um die Förderung der Immobilie
23. November 2018 09:00 Uhr - 23. November 2018 11:00 Uhr, Berlin
mehr
Webinar
Vom Bau eines Hauses über einen Kauf einer Immobilie

bis hin zu einer energetischen oder barrierereduzierenden Sanierung – die KfW hilft! Mit den KfW-Förderkrediten und Zuschüssen lohnen sich Investitionen in Wohnimmobilien. Erweitern Sie als Architekt, Bauingenieur oder Energieberater Ihr Fachwissen!

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
KfW
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Baubegleitung Energieeffizienz-Projekte
23. November 2018 08:30 Uhr - 24. November 2018 17:30 Uhr, Augsburg
mehr
Seminar
Die Umsetzung von Energieeffizienz-Sanierungen und -Neubauten erfordert ein umfangreiches Detailwissen der beteiligten Akteure. Daneben ist vor allem eine gute Koordination der Gewerke an den Schnittstellen gefragt. Hier kann eine erfahrene und kompetente Baubegleitung helfen, kostspielige Fehler schon im Ansatz zu vermeiden. Entsprechend wird die qualifizierte Baubegleitung heute vielfach gefordert, z. B. im Rahmen verschiedener KfW-Effizienzhaus-Projekte. In dem Seminar werden Teilnehmer an das spannende Aufgabenfeld der Baubegleitung herangeführt.

Neben den zentralen Inhalten zur Baubegleitung und Qualitätssicherung vermitteln wir auch Methoden und Strategien für eine zielführende Kommunikation mit Bauherren und Handwerkern. Somit lernen Sie Fehler zu vermeiden und Konfliktsituationen zu entzerren.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Handwerkskammer für Schwaben
Ort:
86161 Augsburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
20
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
12
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
12
Baubegleitung bei anspruchsvollen Bauvorhaben in Passivhausstandard (8 UE)
24. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
Ziel: Verlängerung des Listeneintrages für Zertifizierte Passivhausplaner/innen und Energie-Effizienz-Experten

Zielgruppe: Fortgeschrittene

Inhalte Tagesworkshop: Baubegleitung bei Bauvorhaben in Passivhausstandard

1. Wärmebrücken
Einführung: Besonder Anforderungen des Passivhaus in Hinblick auf Wärmebrückenfreiheit. Ausführungsbeispiele aus der Praxis

2. Luftdichtigkeit
Besonder Anforderungens der Passivhauses an die Luftdichtheit. Ausführungsbeispiele aus der Praxis

3. Wirtschaftlichkeit / Monitoring des Energieverbrauchs
Tipps zur Kostenreduzierung bei der Umsetzung von Passivhäusern - ohne Qualitätsverlust

4. Prüfung der Detailplanung
Tipps zu Prüfung der Detailplanung auf Luftdichtheit , Wärmebrückenfreiheit und Ausführbarkeit

5. Ablauf und Inhalt einer qualifizierten Baubegleitung
Intergration des Luftdichtheitstest in den Bauzeitenplan. Typische Fehler bei der organistation des Bauablaufes

6. Anleitung zur Prüfung der Ausschreibungsunterlagen
Besonderheiten bei der Ausschreibung von Leistungen im Passivhaus. Z.B: Dämmung unter der Bodenplatte, Erdwärmetauscher etc. Vereinbarung von erhöhten Zielwerten (z.B: n50 < 0.6)

7. Herangehensweise, relevante Vor-Ort-Termine
Bauüberwachung. Einweisung der Firmen. Besonders zu überwachende Bauteile (z.B Fenstereinbau). Besondere Termine zur Qualitätskontrolle.

8. Abschlußdiskussion insb. Zur Nutzerinformation /-betreuung
Abschlussdiskussion und Feedbackrunde, Verteilung der Feedbackbögen und Teilnahmebescheinigungen

Entsprechend auch DENA Block 5: Ablauf und Inhalt einer qualifizierten Baubegleitung, Herangehensweise, relevante Vor-Ort-Termine, Tipps zur Prüfung der Detailplanung / Ausführungsplanung Anschlussdetails / Wärmebrücken / Luftdichtigkeit, sowie zur Prüfung von Fachplanungen, Anleitung zur Prüfung der Ausschreibungsunterlagen für Sanierung und Neubau, Hilfestellungen zur Einweisungsbegleitung der Nutzer in neue Heizungstechnik ggf. unter Einbindung erneuerbarer Energien, Tipps zur Prüfung und Erstellung von Dokumentationsunterlagen zum Gebäude nach Sanierung und Neubau, Tipps zum Monitoring des Energieverbrauchs, Nutzerinformation /-betreuung

Die Inhalte des Kurses erfüllen die Anforderungen von Passivhausinstitut (PHI) und DENA. Auch das PHI erkennt den Kurs mit 8 UE an.

Trainer: Mario Bodem, Architekt, Passivhausplaner, Projektmanager + Baubegleiter Passivhaus, INGplusARCH Nürnberg

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Solar(fach)berater Photovoltaik
26. November 2018 - 29. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Kursbeschreibung

Mit dem Seminar DGS Solar(fach)berater Photovoltaik (PV) werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, in einem herausfordernden Marktumfeld, PV-Anlagen erfolgreich zu vertreiben.

Dafür werden zunächst die wesentlichen technischen und planerischen Grundlagen der Photovoltaik vermittelt. Den Schwerpunkt des Seminars bildet jedoch die Fragestellung wie PV-Anlagen heute, vor allem auf Ein- und Mehr­familien­häusern, wirtschaftlich betrieben werden können. Folglich werden die verschiedenen Anlagen-, Betreiber- und Vertriebs­konzepte vorgestellt und deren Vor- und Nachteile intensiv diskutiert.

Auf diese Weise werden die Teilnehmer befähigt, Interessenten ein auf die jeweiligen Anforderungen optimal abgestimmtes Angebot zu unterbreiten. Der Abschluss zum Solar(fach)berater Photovoltaik wird nach einer schriftlichen Prüfung zertifiziert.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
DGS Berlin BRB
Ort:
10243 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
14
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Sanierung von Schimmelpilzschäden in Innenräumen
26. November 2018 - 27. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Die Ursache von Schimmelpilz sind vielfältig: von außen eintretende Feuchtigkeit, Leckagen innerhalb des Gebäudes, Kondensationsfeuchtigkeit auf Grund ungenügender Wärmedämmung oder falschem Nutzerverhalten in Bezug auf Lüftung oder Beheizen von Wohngebäuden. Der Lehrgang vermittelt umfassende Kenntnisse über die aktuellen Vorschriften zur bauphysikalisch sicher fundierten Ursachenfeststellung und zur fachgerechten Sanierung.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Zentrum für Umweltschutz der Handwerkskammer Hanno
Ort:
30175 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Schallschutz (DIN 4109)
26. November 2018 09:00 Uhr - 26. November 2018 16:30 Uhr, Leipzig
mehr
Seminar
Dem Schutz von inneren und äußeren Lärm kommt eine hervorgehobene Bedeutung zu. Unser Seminar führt in die Praxis der Bauakustik ein und vermittelt Informationen über die Anforderungen an den baulichen Schallschutz und die technische Möglichkeiten zu dessen Realisierung. Damit werden Grundlagen zur Auswahl von Baukonstruktionen bei Neu-/Altbauten, Dachgeschoßausbauten und baulichen Änderungen bestehender Bauten gelegt. Das Seminar vermittelt Kenntnisse zu Bauanträgen, ausgeführte Bauten schalltechnisch einzuschätzen, Anforderungen an Auflagen und Messungen zu formulieren, schalltechnische Gutachten zu interpretieren und den Schallschutz als Gütekriterium einzustufen.

• Schalltechnische Grundlagen/Begriffe/Normen/Gesetze/Vorschriften
• Anforderungen/Richtwerte/rechnerische Nachweise gemäß DIN 4109
• DIN-Neufassung/wesentliche Unterschiede
• Luftschallschutz bei ein-/mehrteiligen Bauteilen/Außenbauteilen
• Trittschallschutz bei Treppen/Decken
• Schallschutz bei Haustechnikanlagen
• Schallschutz im Bauordnungsrecht

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
fup Umweltinstitut Leipzig GmbH
Ort:
04277 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Baukörperanschluss nach Stand der Technik
26. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Montage und Abdichtung von Fenstern, Haustüren und Bauelementen

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Ort:
30855 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Energiebeauftragter/Energieauditor nach ISO 50001 für produzierendes Gewerbe (GUTcert)
26. November 2018 - 30. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Energie ist einer der wesentlichen Kostenfaktoren in
Unternehmen des produzierenden Gewerbes – Tendenz
steigend. Ein Energiemanagementsystem (EnMS) nach ISO 50001 bietet die organisatorischen Leitplanken, um den Energieverbrauch und die Kosten signifikant zu reduzieren.
Dies hat die Bundesregierung erkannt und verlangt im
Rahmen der „Besonderen Ausgleichsregelung“ sowie bei
Energie- und Stromsteuer (sog. Spitzenausgleich) den
Nachweis eines EnMS gemäß ISO 50001 als Voraussetzung für Steuervergünstigungen. Zuschüsse, u. a. für die Erst-
zertifizierung eines EnMS, regelt die Richtlinie „Förderung
von Energiemanagementsystemen (EnMS)“. Die Administration des Förderprogramms obliegt dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).
Zudem sind nach Artikel 8 der europäischen Energieeffizienzrichtlinie (201/27/EU, EED) und der deutschen Umsetzung im Gesetz über Energiedienst-
leistungenund andere Energieeffizienzmaßnahmen (EDL-G)
alle Nicht-KMU verpflichtet, Energieaudits nach EN 16247
durchzuführen oder alternativ ein EnMSnach ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem gemäß EMAS einzuführen. In der Regel erfordert das Einführen und Aufrechterhalten eines
EnMS zwei Rollen im Unternehmen, die des Energiemanagers und des Energiebeauftragten.
Eine wichtige Funktion übernimmt dabei der
Energiebeauftragte: Er unterstützt den Energiemanager bei
allen anfallenden organisatorischen und administrativen
Aufgaben im täglichen Geschäft. Da der
Energiebeauftragte direkt an der konkreten Umsetzung beteiligt ist, benötigt er vor allem technisches Know-
how, um die anfallenden Aufgaben fachkundig durchführen zu können. Energieauditoren können den aktuellen Status eines
EnMS bewerten und geben dem Management so Anhaltspunkte
für systemische und energetische Optimierungspotenziale.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GUTcert GmbH
Ort:
12435 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
32
Basiswissen Lichtplanung
26. November 2018, Mannheim
mehr
Seminar
Dieses Intensivseminar reicht von den Grundlagen der Lichtgestaltung bis hin zu fortgeschrittenen LED-Kenntnissen. Der Wissenstransfer erfolgt zeitsparend durch „Blended Learning“. Im Vorfeld zu dem eintägigen, kompakten Präsenzseminar erhalten Sie ein umfassendes Softwarepaket mit vier E-Learning-Kapiteln: Basiswissen Licht, LED, Lichtplanung und Wirtschaftlichkeit. Außerdem enthalten sind Lichtplanerprogramme zur lichttechnischen und wirtschaftlichen Berechnung. Der Vorteil: Per E-Learning eignen Sie sich zeitlich und räumlich flexibel die erforderlichen Grundkenntnisse an – die Lerndauer beträgt maximal zwei Tage. Mit dieser Vorbereitung und dem Präsenzseminar erwerben Sie den Kenntnisstand eines Sachkundigen.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
TÜV SÜD Akademie
Ort:
68167 Mannheim, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Steildach - Sanierung im Bestand / Flachdach - unbelüftet und schadensfrei
26. November 2018, Neumünster
mehr
Seminar
Dachsanierungen sind ein Tätigkeitsschwerpunkt für Zimmerer. Auch planende Ingenieure beschäftigt dieses Thema. Wärmedämmung, Luftdichtigkeit und Regensicherheit sollen in allen Details gelöst werden. Der Wettbewerb in diesem Segment ist groß. Umso wichtiger, zu wissen, was unter Preisdruck machbar ist und versprochen werden kann. Unbelüftete Flachdächer sind ein Trend und wegen Ihres niedrigen Aufbaus bei Bauherren und Architekten beliebter. Doch speziell bei unbelüfteten und vollgedämmten Flachdächern kann es durch Unkenntnis zu Feuchteproblemen und Bauschäden kommen. Daher muss es Ziel sein, sichere Konstruktionen zu bauen. Helfen hier die 7 goldenen Flachdachregeln wirklich weiter?

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
HBZ*Nord
Ort:
24537 Neumünster, Schleswig-Holstein
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
DIN V 18599 - Workshop
26. November 2018 - 27. November 2018, Darmstadt
mehr
Seminar
Die DIN V 18599 ist das Energiebilanzverfahren, das gemäß EnEV für Nichtwohngebäude angewendet werden muss. Welche Randbedingungen sind zu beachten, welche Besonderheiten bei der Planung und Projektierungen, um schnell und effizient die Nachweise nach PHPP und zusätzlich nach DIN V 18599 zu erstellen? Am Beispiel des Schulgebäudes erstellen Sie die Berechnungen nach DIN V 18599 und vertiefen die Besonderheiten für Nichtwohngebäude.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Passivhaus Dienstleistung GmbH
Ort:
64283 Darmstadt, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
18
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
18
Denkmal und Energie 2019
26. November 2018, Osnabrück
mehr
Seminar
Das eintägige Kolloquium soll den Wissenstransfer von aktuellsten Forschungserkenntnissen, der Wirkungsweise neu entwickelter Materialien bzw. innovativer Herstellungsverfahren für historische Materialien und praxisrelevanten Projektbeispielen aufzeigen. Damit sollen auch Baudenkmale auf den Stand der Technik in Sachen Energieeffizienz, Energiegewinnung und Nutzerkomfort gehalten werden, um deren Weiternutzung zu sichern.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Technische Universität Dresden
Ort:
49090 Osnabrück, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
"iWF03 - Strategien zur systematischen Steigerung der Energietransparenz - von der Messung zur Auswertung -"
26. November 2018, Braunschweig
mehr
Seminar
Ziel des Live-Seminars ist es Sie in die Lage zu versetzen, methodisch zielsicher eine Produktionsanlage zu clustern, die Energieflüsse an Maschinen und innerhalb der Prozesskette valide zu messen sowie die Verhältnismäßigkeiten untereinander darzustellen. An diesem Seminartag steht die systematische Messung und deren Planung im Vordergrund.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Deutsche Energie-Berater und -Auditoren Gesells.
Ort:
38106 Braunschweig, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Von der EnEV und EEWärmeG zum Gebäudeenergiegesetz
26. November 2018 13:30 Uhr - 26. November 2018 16:45 Uhr, Reutlingen
mehr
Seminar
Die Bunderegierung hat sich entschieden, die Energieeinsparverordnung und das Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz zu einem modernen Gebäudeenergiegesetz (GEG) zusammenzuführen. Ferner ist beabsichtigt mit dem GEG das Ordnungsrecht zu entbürokratisieren und zu vereinfachen. Die Anforderungen des EU-Rechts sollen zum 1. Januar 2019 für öffentliche Gebäude und zum 1. Januar 2021 für alle Gebäude umgesetzt werden. Das Seminar bezieht sich auf den aktuellen Stand der Gesetzgebung.
- Anforderungen für zu errichtende Wohn- und Nichtwohngebäude
- Anforderungsgrößen und Nachweismöglichkeiten nach neuer DIN V 18599: 2018-09
- Aufnahme von CO2-Emissionskennwerten
- Wärmebrückenkonzept nach neuer DIN 4108 Bbl 2-, Dichtheits- und Lüftungskonzepte
- Änderung bestehender Gebäude als Anlass für energetische Nachweise
- Gebäudeerweiterungen und Nutzungsänderungen
- Befreiungen und Ausnahmen

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Akademie der Ingenieure AkadIng GmbH
Ort:
72764 Reutlingen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
dena-Kongress 2018 Tag 1
26. November 2018, Berlin
mehr
Seminar
Wie schafft Deutschland die Energie- und Klimaziele für das Jahr 2030? Auf dem Energiewende-Kongress der Deut- schen Energie-Agentur (dena) kommen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft zusammen, um über Strategien und Lösungsansätze zu sprechen. 800 Teilnehmer*innen und rund 100 Referent*innen werden am 26. und
27. November in Berlin erwartet – unter anderem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Bundesumweltminis- terin Svenja Schulze.

Der dena-Energiewende Kongress ist die wichtigste branchenübergreifende Veranstaltung zur Integrierten Energie- wende in Deutschland. Expert*innen und Entscheider*innen aus der Energiewelt diskutieren über verschiedenste Themen rund um die Energiewende, identifizieren Lösungen, entwickeln Handlungsempfehlungen und treiben Inno- vationen voran.

Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Deutsche Energie Agentur GmbH
Ort:
10178 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Vertiefungsseminar für ( Gebäude-) Energieberater/-innen
27. November 2018, Hamburg
mehr
Seminar
Der Lehrgang richtet sich an Gebäudeenergieberater, die mit innovativer Heizungstechnik
die Energieeffizienz von Gebäuden im Neubau und Bestand steigern wollen. Im Fokus
stehen Technik und Einsatzmöglichkeiten von Kraftwärmekopplungs-Anlagen (KWKAnlagen)
sowie Nahwärmnetze. Zukunftsweisende Heizungstechnik wie Eisspeicher, Brennstoffzelle,
etc. werden vorgestellt.
Für die Eintragung und Verlängerung in den Kategorien Vor-Ort-Beratung (BAFA) und Energieeffizient
Bauen und Sanieren - Wohngebäude (KfW) müssen seit dem 1. Dezember 2016
alle drei Jahre folgende Nachweise erbracht werden: 24 Unterrichtseinheiten und einen Praxisnachweis
(oder alternativ zusätzliche 32 Unterrichtseinheiten).
Mit der Teilnahme an dem eintägigen Vertiefungsseminar können Gebäudeenergieberater
die Unterrichtseinheiten sammeln und für die Energieeffizienz-Expertenliste der dena für
Förderprogramme des Bundes ihren bestehenden Eintrag verlängern lassen. Dies gilt nur für
Experten, die sich nach November 2001 zum Gebäudeenergieberater weitergebildet haben.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Elbcampus Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Ort:
21079 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Heizlast/hydraulischer Abgleich
27. November 2018 09:00 Uhr - 27. November 2018 16:30 Uhr, Leipzig
mehr
Seminar
Die Förderung einer neuen Heizungsanlage ohne der Nachweis des hydraulischen Abgleichs ist ab 01.01.2017 nicht mehr möglich. Unser Seminar behandelt schwerpunktmäßig die Berechnung der Heizlast eines Bestandsgebäudes (Gebäude-/Raumheizlasten) und darauf aufbauend den hydraulische Abgleich mit Anpassung an die vorhandenen Heizflächen in verschiedenen Varianten. Ermittelt werden die erforderlichen Volumenströme, die Einstellwerte der Thermostatventile, die Heizkurve und die Größe der Umwälzpumpe. Ziel ist, die Bestätigung des hydraulischen Abgleichs für die KfW-/BAFA-Förderung (Einzelmaßnahme) gemäß VdZ-Formular nach Verfahren B durchführen zu können. Die Berechnungen erfolgen in unserem Seminar mit der Software EVEBI.

• Grundlagen zur Auslegung von Heizungsanlagen
• Grundlagen zu hydraulischen Systemen/deren Optimierung
• Gesetzliche Reglungen zu Heizlast/hydraulischem Abgleich (EnEV/KfW/VOB)
• Heizlastberechnungsverfahren
• Vereinfachte Heizlastberechnung
• Detaillierte Heizlastberechnung nach DIN V12831
• Berechnungsverfahren zum hydraulischen Abgleich
• Berechnung zur Heizlast/hydraulischem Abgleich (EVEBI)


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
fup Umweltinstitut Leipzig GmbH
Ort:
04277 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Kompakt Dezentrale Trinkwassererwärmung
27. November 2018 15:30 Uhr - 27. November 2018 20:00 Uhr, Kassel
mehr
Seminar
Einbindung der dezentralen Trinkwassererwärmung in das Heizungsrohrnetz - Anwendungspraxis dezentrale Durchflusstrinkwassererwärmung - Kemper KTS ThermoStation

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Gebr. Kemper Gmbh & Co. KG
Ort:
34123 Kassel, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Photovoltaik lohnt sich auch weiterhin
27. November 2018 09:00 Uhr - 27. November 2018 13:30 Uhr, Kleinostheim
mehr
Seminar
Nach dem subventionsgetriebenen Boom des Photovoltaik Marktes bis 2011 hat sich die Branche neu „erfunden“. Dies gelang vor allem dank zweier Faktoren: gesunkener Anlagenpreise (durch den vorherigen Boom) und deutlich gestiegener Strompreise So lohnt sich eine Photovoltaikanlage auch noch heute: Statt wie früher möglichst viel ins Netz einzuspeisen und die Einspeisevergütung zu erhalten, steht nun der Eigenverbrauch des erzeugten grünen Stroms im Fokus. Hier sind jetzt Stromerzeugungspreise von nur 12 Cent/kWh möglich gegenüber 28 Cent/kWh bei Bezug vom Netzbetreiber. Außerdem sichert man sich langfristig gegen die stetig steigenden Stromkosten ab.

Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Densys PV5 GmbH
Ort:
63801 Kleinostheim, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Architektenvertrag und Bauvertrag* (18384)
27. November 2018 - 28. November 2018, München
mehr
Seminar
Das Seminar bietet eine systematische Einführung in das Werkvertragsrecht nach BGB sowie in die VOB/B anhand von Übungsbeispielen und aktuellen Fällen aus der Rechtsprechung. Architektenvertrag und Bauvertrag werden ausführlich dargestellt und diskutiert.

Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Bayerische Architektenkammer
Ort:
80637 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Fenster- und Türanschlüsse
27. November 2018, Hannover
mehr
Seminar
Ausgehend von Beispielen aus der Praxis werden die Teilnehmer für anspruchsvolle Detailpunkte sensibilisiert. Schnell wird dabei klar: Es gibt keine Standardlösung. Jede Baukörperfuge muss bei jedem Bauwerk einzeln betrachtet werden. Immer wieder muss man sich die Fragen stellen: Wo sind die Knackpunkte? Wie bekomme ich die Bauphysik in den Griff? Funktioniert mein Detail? Welches Produkt erfüllt welche Funktion? In welcher Reihenfolge erfolgt denn der Einbau? Woran erkenne ich, dass korrekt montiert wurde? Das Seminar gibt, in Kombination mit den Fachbüchern „Handbuch der Dübelbefestigung“ und „Fenstermontage“, einen allgemeinen Überblick in die Grundlagen und weiterführenden Informationsquellen, damit Sie sich besser in der Fenster- und Türmontage zurechtfinden.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
30855 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Fensterbefestigung nach Stand der Technik
27. November 2018 13:00 Uhr - 27. November 2018 17:00 Uhr, Karlsruhe
mehr
Seminar
Auswahl und Einsatz von Befestigungsmittel

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Ort:
76139 Karlsruhe, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Fensterbefestigung nach Stand der Technik
27. November 2018 13:00 Uhr - 27. November 2018 17:00 Uhr, Würzburg
mehr
Seminar
Auswahl und Einsatz von Befestigungsmittel

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Ort:
97076 Würzburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Hygienefachschulung nach VDI 6022 „A“
27. November 2018 - 28. November 2018, Schkeuditz
mehr
Seminar
Die VDI-Richtlinie 6022 enthält Vorschriften und Richtlinien zur Hygiene bei der Planung, Ausführung, Betrieb und Instandhaltung raumlufttechnischer Anlagen. Die Teilnehmer an Hygieneschulungen, der VDI 6022 Kat A entsprechend, lernen die hygienischen Anforderungen an RLT-Anlagen und die notwendigen Hygieneinspektionen kennen und werden befähigt Wartungs-, Inspektions- und Instandhaltungsarbeiten hygiene- und qualitätsbewusst durchzuführen.

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Kampmann Kampus
Ort:
04435 Schkeuditz, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
12
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
12
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
12
Projektmanagement für Projektleiter (18362)
27. November 2018, München
mehr
Seminar
Das Seminar richtet sich an Architekten in der Projektleitung, die über Erfahrung im Bereich Projektmanagements (PM) verfügen und diese vertiefen möchten. Es hat zum Ziel, bestehende Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements auszubauen und ausgewählte PM-Werkzeuge für die Architektentätigkeit praktisch anzuwenden.

Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Bayerische Architektenkammer
Ort:
80637 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Praxisseminar Brandschutz (18343)
27. November 2018, Nürnberg
mehr
Seminar
In diesem Praxisseminar werden die brandschutztechnischen Grundlagen, der Brandschutznachweis bei Wohn-, Verwaltungs-, Gewerbe- und landwirtschaftlich genutzten Gebäuden, Abweichungen, Kompensationsmaßnahmen sowie Brandschutzkonzepte vermittelt bzw. anhand von Checklisten beispielhaft erstellt und geübt.

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Bayerische Architektenkammer
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1