Veranstaltungskalender

Der Veranstaltungskalender der Energieeffizienz-Expertenliste bietet Ihnen eine Übersicht zu Veranstaltungen in ganz Deutschland, in denen Inhalte aus den Fortbildungskatalogen des Regelhefts gelehrt werden. Sie haben dabei die Möglichkeit, die Anzeige nach verschiedenen Kriterien zu filtern und so individuell anzupassen, z.B. nach Thema oder Bundesland.

Bitte beachten Sie, dass dieser Veranstaltungskalender keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Veranstaltungen müssen von den Veranstaltern selbst eingetragen werden. Die Angaben hinsichtlich Umfang und gewählten Themen werden vor Veröffentlichung geprüft.

Fortbildungen

Nachhaltiges Bauen und Sanieren - Grundlagen der Nachhaltigkeit inkl. Ökobilanzierung und Lebenszykluskosten
20. Dezember 2017 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Nachhaltiges Bauen strebt eine Minimierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs und eine möglichst geringe Belastung der natürlichen Umwelt an. Dabei werden mit Planung und Erstellung über die Nutzung und Erneuerung bis zum Rückbau alle Phasen des Lebenszyklus von Gebäuden berücksichtigt.

 

In der Vergangenheit wurde in Deutschland hauptsächlich die Energieeinsparung vorangetrieben. Beim Bauen gibt es aber noch weitere Handlungsfelder zur Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte, wie z.B. die Umsetzung des Kreislaufgedankens, die Minimierung des Ressourcenverbrauchs, die Berücksichtigung von Umweltbelastungen. Neben der Ökologie müssen ferner ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt werden.

 

Die Inhalte dieses Kurses lehnen sich an die Bewertungskriterien des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen (BNB) an.

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie

-Nachhaltigkeitsgrundsätze beim Planen und Entwerfen von Gebäuden

- Umsetzung ökologischer Grundsätze beim Bauen

- Betrieb, Nutzung und Bauunterhaltung von Gebäuden

- Rückbau / Beseitigung von Gebäuden

- Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit, soziokulturelle Aspekte

- Instrumente der Nachhaltigkeitsbewertung: Ökobilanzierung (LCA), Lebenszyklusanalyse (LCC)


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
10
+++ täglich online: "Der Passivhaustandard" (6 UE)
31. Dezember 2017 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

Inhalt:

Wer ein Passiv- oder Effizienzhaus wirtschaftlich planen möchte, muss die Stellschrauben kennen, v.a. Wärmedämmung, Luftdichtheit, Strahlungsbilanz, interne Wärmequellen, Effizienz von Lüftungsanlagen und Wärme und Stromerzeugern! Wie definiert sich der Gebäudestandard "Passivhaus"? Was muss man beachten? In diesem Online-Lernmodul frischen Sie zunächst physikalische Grundkenntnisse in Bezug auf Energiebilanzierung auf. Auf dieser Basis erklären wir, wie ein Passivhaus funktioniert, wie es sich von anderen Standards abgrenzt und warum welche Kennwerte gelten. Neben Planungsempfehlungen erfahren Sie, was es mit der Zertifizierung auf sich hat und erhalten nützliche Checklisten und Tools zum Download

Autoren:

Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.

Alle Infos: www.ecolearn.de


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
+++ täglich online: "Luftdichtheit der Gebäudehülle" (6 UE)
31. Dezember 2017 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

 

Inhalt:

Schimmel und "atmende Häuser" werden oft im Zusammenhang mit der Luftdichtheit genannt. In diesem Lernmodul erklären wir die Begriffe, erläutern warum die Luftdichtheit wichtig ist, dass auch scheinbar gute Werte von n50 = 1 h^(-1) nicht vor Schaden schützen und was bei der Planung und Ausführung der luftdichten Ebene beachtet werden muss. Außerdem erlernen Sie die Grundlagen des „Blower-Door-Tests“. Es werden die Differenzdruckverfahren nach DIN EN 13829 sowie nach der Nachfolgenorm DIN EN ISO 9972 vorgestellt und die Unterschiede erläutert.

 

Neben vielen Bildergalerien erhalten Sie nützliche Checklisten und Tools zum Download.

 

Autoren:

Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

 

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.

Alle Infos finden Sie auf: www.ecolearn.de


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
+++ täglich online: "Grundlagen der Lüftungstechnik" (6 UE)
31. Dezember 2017 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

 

Inhalt:

Das Modul liefert einen guten Einstieg um am Ende des Moduls sicher in der Fachwelt der Lüftungsplanung mitreden zu können. Wärmerückgewinnung oder Wärmebereitstellungsgrad, Luftmengenermittlung, schlechte-/gute Luft, Schimmelprophylaxe, Feinstaub, Allergien, Filtertechnik, Geräusche, Ventilatoren, Instandhaltung, und noch viel mehr sind Themen die ein Lüftungsplaner beherrschen muss.

Dabei wird alles leicht verständlich und mit zahlreichen Bildern praxisgerecht erklärt.

 

Neben vielen Tipps erhalten Sie nützliche Checklisten und Tools zum Download.

 

Autoren:

Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

 

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.

Alle Infos: www.ecolearn.de


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
+++ täglich online: "Berechnung der Wirtschaftlichkeit" (6 UE)
31. Dezember 2017 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

Inhalt:

Ab wann lohnen sich die Investitionen in einen energetisch besseren Standard? Wie werden sich die Energiekosten und gesetzlichen Anforderungen entwickeln? Im Lernmodul werden unterschiedliche Methoden der objektiven Berechnung erläutert. Betrachtet wird dazu ein konkretes Beispiel mit der Fragestellung: „Ist das Gebäude nach EnEV oder als Passivhaus wirtschaftlicher?“ Dabei werden Mehr- und Minderkosten, die Bewertung nach Zahlungsreihe, Kapitalwert- und Annuitätenmethode verständlich erklärt. Neben Übungsaufgaben und Videoanleitungen erhalten Sie nützliche Exceltools zum Download.

Autoren:

Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden.

Alle Infos: www.ecolearn.de


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
+++ täglich online: "Energieeffiziente Gebäude - Gesamtpaket" (24 UE)
31. Dezember 2017 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Heute kaufen und ein Jahr lang Zeit, Punkte zu sammeln. Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen! Dauer insgesamt 4 x ca. 1 Tag bei freier Zeiteinteilung.

 

Das Gesamtpaket besteht aus den vier Online-Lernmodulen:

- Der Passivhaus-Standard

- Luftdichtheit der Gebäudehülle

- Grundlagen der Lüftungstechnik

- Berechnung der Wirtschaftlichkeit

 

Die Lernmodule beleuchten Theorie, Planung und Ausführung von Passiv- und Effizienzhäusern und enthalten zahlreiche Praxistipps, Bildergalerien, Erklärvideos und Übungsaufgaben. Sie erhalten nützliches Zusatzmaterial wie Pläne und Checklisten zum Download. Außerdem zieht sich ein gleichbleibendes Beispielprojekt, das von EnEV auf Passivhaus-Standard optimiert wurde, durch alle vier Lernmodule.

 

(Die Lernmodule sind auch einzeln buchbar)

 

Autoren:

Dipl.-Ing. Andreas Nordhoff, Inga-Lill Kuhne

 

Mit ecolearn lernen Sie online, ohne Reisekosten und Fehlzeiten im Büro. Ab Kaufdatum ist das Lernmodul 1 Jahr freigeschaltet, der Abschlusstest kann jederzeit absolviert werden!

Alle Infos: www.ecolearn.de


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ecolearn GbR
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
24
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
21
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
17
Auffrischung für Energieeffizienz-Experten: Wege zum Niedrigstenergiegebäude 2020
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Der Fortbildungslehrgang widmet sich dem Themenbereich „Wege zum Niedrigstenergiegebäude 2020“.

 

Bis zum 31. Dezember 2020 sollen laut EU Gebäuderechtlinie 2010/31/EU alle Mitgliedstaaten gewährleisten, dass neu errichteten Gebäude den Niedrigstenergiestandard einhalten. Für Gebäude, die von Behörden als Eigentum genutzt werden, gilt dies bereits ab dem 31. Dezember 2018. „„Niedrigstenergiegebäude“ bezeichnet ein Gebäude, das eine sehr hohe, […] Gesamtenergieeffizienz aufweist. Der fast bei Null liegende oder sehr geringe Energiebedarf sollte zu einem ganz wesentlichen Teil durch Energie aus erneuerbaren Quellen […] gedeckt werden.“ (Zitat aus EU Richtlinie 2010/31/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 19. Mai 2010 über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (Neufassung), Amtsblatt der Europäischen Union, 18.06.2010)

 

Ziel des Lehrgangs ist es, Ihnen sowohl ein Grundverständnis für diesen Themenbereich zu vermitteln als auch konkret auf die Planung und Umsetzung einzugehen.

 

Unsere internetbasierten Fernlehrgänge bieten Ihnen die Möglichkeit, sich Ihre Zeit frei einzuteilen und die Studienunterlagen bequem von zu Hause aus zu bearbeiten. Die Anmeldung zum Lehrgang und der Beginn des Studiums sind jederzeit durch Zusendung der Anmeldeunterlagen möglich.

 

Während des Studiums erarbeiten Sie sich alle notwendigen Themenbereiche, unterteilt in sechs Studienbriefe zu 30 bis 40 Seiten, welche im pdf-Format online zur Verfügung stehen. Der Lehrgang schließt mit einem zeitlich begrenzten Online-Test ab.

 

Unser gesamtes Angebot finden Sie unter www.energieberater-ausbildung.de


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
ina Planungsgesellschaft mbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
36
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
40
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
40
EBS V - Energieeffiziente Gebäudehülle
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Der Kurs vermittelt Ihnen zunächst Kenntnisse zu Arten und rechnerischer Berücksichtigung von Wärmebrücken. Danach werden Ihnen Grundlagen und Einsatzmöglichkeiten von Innen- und Kerndämmung erläutert, unter Berücksichtigung der beim Einsatz von Innendämmung zu beachtenden Feuchteproblematik. Daran schließen sich Grundlagen luftdichter Gebäude und mögliche Fehler bei diesen an. Anschließend lernen Sie den Nachweis des sommerlichen Wärmeschutzes kennen, auch anhand eines Rechenbeispiels.

Der Kurs umfasst ebenfalls Einführungen in Thermographie und Blower-Door-Test als Möglichkeiten der Ausführungskontrolle bzw. Bestandsüberprüfung.

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie

- Grundlagen Wärmebrücken

- Innen- und Kerndämmung

- Planung luftdichter Gebäude

- Grundlagen sommerlicher Behaglichkeit und sommerlichen Wärmeschutzes

 

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
EBS IV - Sanierung / Wirtschaftlichkeit
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Der Kurs vermittelt Ihnen bauphysikalische und konstruktive Grundlagen für die Planung von energieeffizienten Gebäudehüllen und es werden häufige Schwachstellen von anlagentechnischen Systemen erläutert. Dazu lernen Sie die Grundlagen der Heizungs-, Lüftungs- und Warmwasserbereitungstechnik sowie die überschlägige Auslegung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen kennen. Sie erwerben außerdem Kenntnisse über den Einsatz von Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer Einführung in die Wirtschaftlichkeitsberechnung.

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie

- Vermeidung und Beseitigung von Schwachstellen der Gebäudehülle und der Anlagentechnik

- Grundlagen der Planung der Gebäudetechnik: Heizung, Lüftung, Warmwasser sowie Einsatz von regenerativen Energien

- Wirtschaftlichkeitsberechnung

 

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
EBS III - Lüftungskonzepte kompakt
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Am Anfang dieses Kurses steht eine Einführung in die Raumlufttechnik und den Aufbau von Lüftungsanlagen. Darin lernen Sie verschiedene Formen der Lüftung sowie die Notwendigkeit von Luftdichtheit und Mindestluftwechsel kennen. Auf dieser Grundlage wird die Erstellung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6 erläutert. Dazu wird zunächst auf die rechtlichen und theoretischen Grundlagen der Lüftungskonzepte eingegangen. Schließlich lernen Sie, wie man die Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen feststellt und im Bedarfsfall die erforderlichen Luftvolumenströme bestimmt und umsetzt. Die Lerneinheit wird abgeschlossen durch eine Einführung in die Berechnung von Wohnungslüftungsanlagen nach DIN V 18599.

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie

- Lüftungstechnische Grundlagen

- Luftschadstoffe

- Kontrollierte Wohnraumlüftung

- Erstellung eines Lüftungskonzeptes

- Festlegung der Luftvolumenströme

- Technische Realisierung der Wohnungslüftung

- Wohnungslüftung nach DIN V 18599

 

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
EBS II - EnEV 2016 und DIN V 18599 für Wohngebäude
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Mit diesem Kurs geben wir Ihnen einen Überblick über die energetische Berechnung von Gebäuden nach der EnEV 2016 und der DIN V 18599. Der Schwerpunkt wird dabei auf Wohngebäude gelegt.

Die letzte Verschärfung der EnEV gilt seit dem 01.01.2016. Neben dieser bringt sie eine Vielzahl neuer Regelungen und Verfahren mit sich, u.a. die Einführung von Energieeffizienzklassen für Wohngebäude, Pflichtangaben in Immobilienanzeigen oder Registriernummern für Energieausweise.

Zusätzlich erhalten Sie einen fundierten Einblick in das Bilanzierungsverfahren nach DIN V 18599 für Wohngebäude.

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie

- Aufbau, Anforderungen und Anwendung der EnEV 2016

- Neuerungen der EnEV 2016

- Anforderungen des EEWärmeG

- Energieausweise (Verbrauch und Bedarf)

- Nachweisverfahren / Referenzgebäudeverfahren

- Grundlagen des Berechnungsverfahrens nach DIN V 18599 für Wohngebäude

- Bilanzierungsgrundsätze


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EBS I - EnEV 2016 und Grundlagen der DIN V 18599
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

In diesem Online-Kurs vermitteln wir Ihnen die Grundlagen der energetischen Bewertung von Gebäuden nach der EnEV 2016 und der DIN V 18599.

Die letzte Verschärfung der EnEV gilt seit dem 01.01.2016. Neben dieser bringt die aktuelle EnEV eine Vielzahl neuer Regelungen und Verfahren mit sich, u.a. die Einführung von Energieeffizienzklassen für Wohngebäude, Pflichtangaben in Immobilienanzeigen oder Registriernummern für Energieausweise.

Außerdem erhalten Sie einen fundierten Einblick in das Bilanzierungsverfahren nach DIN V 18599.

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie

- Aufbau, Anforderungen und Anwendung der EnEV 2016

- Neuerungen der EnEV 2016

- Anforderungen des EEWärmeG

- Energieausweise (Verbrauch und Bedarf)

- Nachweisverfahren / Referenzgebäudeverfahren

- Grundlagen des Berechnungsverfahrens nach DIN V 18599

- Bilanzierungsgrundsätze

- Zonierung

 

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen orts- und zeitunabhängig und mit individuellem Lerntempo bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen Sie uns bitte an.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Nationales Gütesiegel DGNB/BNB
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr, Wiesbaden
mehr
Webinar

Mit dem ersten deutschen Zertifizierungs

system für nachhaltiges Bauen, steht seit 2009 ein neues und übersichtliches Instrument für die Planung und Bewertung von Gebäuden. Mit einer umfassenden Bewertung werden sämtliche relevanten Felder des nachhaltigen Bauens abgedeckt und Gebäude mit den Qualitätszeichen Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. In die Bewertung fließen Betrachtungen der Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technik, Prozesse und des Standorts ein. Damit stellt das Deutsche Gütesiegel einen Versuch dar, das Thema Nachhaltigkeit am Gebäude messbar und vergleichbar zu machen. Das DGNB-Siegel wurde vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. entwickelt. Vor dem Hintergrund des essentiellen Wandels der Bau- und Immobilienwirtschaft, der die Themen Energieeffizienz, Ressourcenschutz und Gesundheit ins Blickfeld rückt, war die Entwicklung eines speziellen Gütesiegels für nachhaltige Bauwerke notwendig geworden. Experten aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette der Bau- und Immobilienwirtschaft in Zusammenarbeit dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung haben das flexible Ratingsystem entwickelt. Ziel war es, neben der Energieeffizienz den Blick auch auf die Betriebskosten während des gesamten Lebenszyklus´ des Gebäudes zu richten. Betrachtet werden Planung, Bau und Betrieb über mindestens fünfzig Jahre.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nationales Gütesiegel BREEAM
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr, Wiesbaden
mehr
Webinar

Das britische Gütesiegel für nachhaltiges

Bauen, ist die führende und am weitesten verbreitete Zertifizierungsmethode für Gebäude. Es wurde vom „Building Research Establishment“ (BRE) entwickelt und 1990 erstmalig zur Bewertung und Optimierung eines Bürogebäudes eingesetzt. Kurz darauf folgten Konzepte zur Bewertung von Wohngebäuden sowie verschiedene weitere Gebäudetypen. Erst seit 2006 wurden die ersten Gebäude international nach dem BREEAM Standard zertifiziert. Als BREEAM erstmals eingesetzt wurde, umfasste es zunächst die Phasen der Planung über die Ausführung bis hin zur Nutzung eines Gebäudes. Seit der Novellierung im Jahre 2008 kann der gesamte Lebenszyklus eines Gebäudes berücksichtigt werden. Zusätzlich wurde die Gewichtung der Umwelteinflüsse geändert und damit eine neue Bewertungsebene geschaffen. Die zu bewertenden Kategorien verteilen sich in einzelnen Punkten sowohl auf die erforderliche, als auch auf die verhandelbare Ebene. Innerhalb der zusätzlichen, innovativen Ebene, können alle Verbesserungen festgehalten werden, welche nicht im Zertifizierungssystem erfasst wurden. Durch diese Aufteilung wird ein Minimal-Standard definiert, welcher ein ausgewogenes Punktesystem sowie einen Anreiz zu neuen innovativen Energien und Techniken schafft. Die Beurteilung der einzelnen Kategorien erfolgt prozentual und die Gesamtbewertung des Gebäudes in einer allgemeinen Wertung durch Pass, Good, Very Good, Excellent oder Outstanding.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nationales Gütesiegel LEED
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr, Wiesbaden
mehr
Webinar

LEED gilt als ein international anerkann

tes Zertifizierungssystem für „grüne“ Bautechnik. Energieersparnis, Wasserverbraucheffizienz, Senkung von CO2 Emissionen, verbesserte Innenklimaqualität, verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen sowie Sensibilität gegenüber ihren Umweltauswirkungen, werden unter anderem durch das Zertifizierungssystem reflektiert. LEED wurde vom U.S. Green Building Council (USGBC) entwickelt und bietet Gebäudebesitzern und Betreibern ein übersichtliches und präzises Rahmenwerk für die Identifizierung und Umsetzung von praktischen und messbaren Lösungen für grüne Gebäudekonstruktion, -Bau, -Betrieb und -Wartung. LEED ist flexibel genug um bei allen Gebäudearten angewandt zu werden. Es lässt sich auf alle Phasen des Gebäude-Lebenszyklus – Konstruktion und Bau, Betrieb und Wartung, Mieterausbau sowie bei größeren Umrüstungs- und Nachrüstungsarbeiten anwenden. LEED for Neighborhood Development (LEED für Wohnviertelentwicklung) erweitert die Vorteile von LEED über dem Gebäudegrundriss hinaus auf Wohnviertel oder Gewerbegebiete. Das Bewertungsschema ermöglicht die Einteilung der Gebäude in „Zertifiziert“, „Silber“, „Gold“ oder „Platin“.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nationale Gütesiegel im Vergleich
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Nachhaltiges Planen und Bauen gewinnt

im politischen, privaten und gewerblichen Bereich immer mehr an Bedeutung. Politisch wird dieser Ansatz oftmals durch CO2-neutrale Energiegewinnung sowie verminderten Energieverbrauch im Gebäudebestand definiert. Im Zuge dessen entstehen zahlreiche nationale und internationale Projekte, welche sich auf eine entsprechende CO2-Reduzierung berufen. Nationale Projekte sind beispielsweise: „100 Kommunen für den Klimaschutz“, „100 Sportvereine für den Klimaschutz“ oder „CO2-freie Landesregierung bis 2020“. Internationale Projekte sind unter anderem „CO2-freie Innenstädte bis zum Jahr 2050“. Diese Projekte verfolgen in erster Linie die Reduktion von CO2 als Erfüllung nationaler und internationaler Ziele. Im privaten und gewerblichen Bereich wird dieser Punkt um einige Faktoren erweitert. Hierbei wird nicht nur Bezug auf die ökologische Bilanz eines Gebäudes genommen, sondern auch ökonomische und soziokulturelle Qualitäten betrachtet. Nur durch diese Art der Betrachtung kann eine nachhaltige Gebäudenutzung gewährleistet und vorausschauend geplant werden. Ein weiteres Thema ist die nachhaltige Gewinnung und Produktion von Gütern. Hierunter fallen nicht nur die Materialien und Baustoffen, sondern auch die allgemeine Infrastruktur, welche besonders im gewerblichen Sektor eine große Rolle spielt. Aus diesem Grund haben sich im Rahmen des „World Green Building Council“ unterschiedliche Labels gebildet, welche die Nachhaltigkeit von Gebäuden untersuchen. In diesem Kurs werden die vier Bekanntesten: BREEAM, LEED, CASBEE und DGNB miteinander verglichen.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Energetische Sanierung v. Gebäuden im Denkmalschutz
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Im Besonderen wird auf die Fragestellungen eingegangen, welche Arten von Denkmalschutz es gibt und wie kann man Gebäude energetisch Sanieren kann, ohne mit den gesetzlichen Auflagen zu kollidieren. Es werden unterschiedliche baukonstruktive Ansätze analysiert und Vorschläge definiert, denkmalgeschützte Gebäude energetisch zu sanieren.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Nachwachsende Rohstoffe
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr, Wiesbaden
mehr
Webinar

Der Lehrpfad erläutert den Themenkomplex der Ökologie und Ökonomie unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit in Verbindung mit dem Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen (NaWaRo´s). Organische Stoffe, welche aus forst- und landwirtschaftlicher Produktion entstehen, werden zielführend in die Produktion von nachhaltigen Baustoffen eingebunden und integriert. Dabei stellen biologische und pflanzliche Abfallprodukte eine besondere energetische und stoffliche Nutzungsmöglichkeiten dar, indem sie unter anderem den Einsatz fossiler Energieträger ersetzen.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189 Wiesbaden, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Wohnraumlüftung mit WRG
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Der Lehrpfad "Kontrollierte Wohnraumlüftung mit WRG" wird unter den Aspekten der Nachhaltigkeit, der Ökologie und der Ökonomie detailliert dargestellt und erläutert. Aufgrund der gegebenen Gebäude – und Hüllflächenabdichtung im Passivhaus oder anderer optimierter Bauwerke, findet nur noch bedingt ein Luftaustausch mit der Außenluft statt. Durch den Einsatz einer kontrollierten Wohnraumlüftung (z.B. durch Kombination mit einem Wärmetauscher) wird sichergestellt, dass überschüssige Feuchtigkeit und Schadstoffe aus der Luft abtransportiert werden.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Baukonstruktive Lösungsfindung für Passivhäuser
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Besonders werden die Einflussfaktoren der Mehrkosten und der Umgang mit Wärmebrücken analysiert und dargestellt. Unterschiedliche baukonstruktive Lösungsansätze werden beispielhaft und detailliert erörtert und sollen dem Anwender Planungssicherheit im Hinblick auf Konstruktionsdetails im Bereich der Bauteile und dessen Anschlüsse geben.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Grundlagen zum Passivhaus
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Das Passivhaus ist -anders als herkömmliche Gebäude- durch die Ausnutzung physikalischer Zusammenhänge an die individuelle klimatische Umgebung und Nutzungsstruktur angepasst. Es regelt seinen Energiehaushalt gewissermaßen eigenständig -also "passiv", und sorgt so neben geringstem Energieverbrauch jederzeit für ein gutes Raumklima. Neben der geschichtlichen Entwicklung, behandelt dieses Modul maßgeblich die Begrifflichkeiten im Zusammenhang mit Passivhäusern und stellt die grundlegenden Parameter die bei der Planung zu berücksichtigen sind dar.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Planungsgrundlagen der Gebäudehülle von PH
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Die verschiedenen zu vermeidenden bauphysikalischen Wärmebrücken eines Gebäudes, stellen innerhalb der Planung und Bauausführung ein immer wiederkehrendes Problem dar. Die luftdichte Gebäudehülle von Passivhäusern erfordert somit eine sorgfältige Abdichtung zwischen den verschiedenen Bauteilen und Anschlüssen. Sämtliche Systemkomponenten müssen aufeinander abgestimmt sein und ungewollte Luftströmungen vermieden werden. Dabei werden zertifizierte Bausysteme eingesetzt, welche ein wärmebrückenfreies Passivhaus liefern und die Gefahr von Bauschäden verringern.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Grundsätze von transparenten Außenbauteilen bei PH
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Das Thema "Grundsätze von transparenten Außenbauteilen von Passivhäusern" wird unter den bauphysikalischen Gesichtspunkten der Wärmeübertragung sowie der solaren Gewinne genauer untersucht und erläutert. Hierbei ist die Gewinnoptimierung durch den Einfluss von Fensterflächen, Orientierung und Verschattung durch die Aspekte des Sonnenschutzes, Überhitzung und geeignete Lüftungsstrategien besonders zu beachten. Des Weiteren werden detailliert die Besonderheiten von Passivhausfenstern anhand der notwendigen Anforderungen des Passivhausstandards gegenübergestellt.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Passivhaustechnik
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Die Haustechnik ist eine wesentliche Komponente jedes Passivhauses. Neben Kenntnissen über die Lüftungsanlage erwerben die Teilnehmer dieses Moduls vor allem Detailwissen über einzelne Wärmeerzeuger für Passivhäuser und wie sie diese in ein geeignetes Haustechnikkonzept einbinden. Neben der Darstellung geeigneter Anlagentechniken, werden gleichermaßen Systemergänzungen zur Wärmegewinnung und Warmwasserbereitung aufgezeigt.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Ausschreibung und Vergabe bei Passivhausgewerken
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Unter den Gesichtspunkten der Formulierung von Ausschreibungstexten bzw. der korrekten Vergabe und Abrechnung der jeweiligen Gewerke, werden standardisierte Methoden vermittelt und praktisch dargestellt, bei der ein Bauprojekt durchgängig von der technischen Planung bis hin zur Abrechnung begleitet wird. Das Modul beschäftigt sich unter anderem mit den Herausforderungen in der Praxis des Passivhausbaus. Die Teilnehmer erwerben Kenntnisse im Umgang mit der Ausschreibung passivhausgeeigneter Komponenten, welche Konfliktpotenziale häufig im Laufe der Bauausführung auftreten können und wie man diesen begegnet. Weiterhin werden das optimale Nutzerverhalten, die Qualitätssicherung sowie entsprechende Fördermaßnahmen kritisch gegenübergestellt.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
65189
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Sanierung von Bestandsgebäuden mit PH-Komponenten
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Innerhalb dieses Lernpfades werden Sanierungsmöglichkeiten im Gebäudebestand unter Einhaltung der Energieeinsparverordnung mit Nutzung moderner Passivhauskomponenten behandelt. Dabei werden die jeweiligen Vorteile moderner Passivhauskomponenten auch als gesamtheitliches Konzept erläutert. Aufgrund der technischen und planerischen Schwierigkeiten beim Bauen im Bestand, werden typische baukonstruktive Konflikte und Lösungswege dargestellt.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Nichtwohngebäude nach EnEV 2014 und DIN V 18599
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Der Lehrgang DIN V 18599 komplett vermittelt Ihnen alle notwendigen Kenntnisse zur Ausstellung von Energieausweisen und für energetische Nachweise von Nichtwohngebäuden.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
20
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
20
Wohngebäude nach EnEV 2014
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Bei Vorliegen der Voraussetzungen nach EnEV 2014 kann die entsprechende Ausstellungsberechtigung für Energieausweise erlangt werden. Der E-Learning Kurs beinhaltet die Berechnungen nach Energieeinsparverordnung 2009.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
40
Bauphysik I Wärme- und Feuchteschutz
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Die energetische Qualität eines Gebäudes wird in erster Linie durch die Eigenschaften der Gebäudehülle charakterisiert. In diesem Online-Kurs werden nach einer Einführung in die Theorie von Wärme- und Feuchtetransport die Zusammenhänge von Luftfeuchte, Schichtaufbau von Bauteilen und Raumtemperatur eingeübt und der Tauwasserausfall berechnet.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energiesparendes Bauen und Sanieren II
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieser Kurs behandelt Grundlagen der energetischen Berechnung von Gebäuden nach EnEV 2014 und DIN V 18599. Der Schwerpunkt wird auf Wohngebäude gelegt.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Energiesparendes Bauen und Sanieren IV
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Der Kurs vermittelt bauphysikalische und konstruktive Grundlagen für die Planung von energieeffizienten Gebäudehüllen, häufige Schwachstellen von anlagentechnischen Systemen werden erläutert. Dazu lernt der Teilnehmer die Grundlagen der Heizungs-, Lüftungs- und Warmwasserbereitungstechnik sowie die überschlägige Auslegung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen kennen und erwirbt Kenntnisse über den Einsatz von Erneuerbaren Energien im Gebäudebereich. Abgeschlossen wird der Kurs mit einer Einführung in die Wirtschaftlichkeitsberechnung.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Energieeffizienz in Planung und Umsetzung
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieser Kurs beinhaltet wichtige Grundlagen, praxisrelevante Aspekte sowie aktuelle Entwicklungen und Randbedingungen aus den Bereichen Gebäudehülle, Gebäudetechnik, Lüftungskonzepte und Qualitätssicherung für das Energieeffiziente Bauen und Sanieren.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
32
Bauphysik II Wärme- und Feuchteschutz
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Ihnen werden die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Baustoffe aus bauphysikalischer Sicht erläutert. Nachdem Sie die Funktionsweise verschiedener Bauteilaufbauten (Wände, Decken, Fenster, Dächer) kennen gelernt haben, erhalten Sie einen umfassenden Überblick über Wärmespeicherung und Wärmebrücken. Der Kurs schließt mit der Betrachtung des ganzen Bauwerks und erläutert Verbrauchsstandards und Luftdichtheit.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EnEV I – Grundlagen und Neuerungen der EnEV 2014
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieses E-Learning-Modul beinhaltet die Grundlagen und Anforderungen der EnEV 2014 an Neu- und Bestandsbauten. Neben einer Verschärfung der energetischen Anforderungen an Neu- und Bestandsbauten bringt sie eine Vielzahl neuer Regelungen und Verfahren mit sich, u.a. die Einführung von Energieeffizienzklassen für Wohngebäude, Pflichtangaben in Immobilienanzeigen oder Registriernummern für Energieausweise.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EnEV II Rechenverfahren für Wohngebäude
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieses E-Learning-Modul gibt eine umfassende Darstellung des Monatsbilanzverfahrens nach DIN V 4108-6 / DIN V 4701-10. Dieses Verfahren ist nach aktueller EnEV neben dem Verfahren nach DIN V 18599 für den energetischen Nachweis von Wohngebäuden vorgesehen.

Mit dieser Fortbildung erhalten Sie einen fundierten Einblick in das Berechnungsverfahren und lernen dessen Anwendung kennen.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Feuchteschäden an Bauwerken
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieses E-Elearning-Modul beinhaltet die Grundlagen des bauphysikalischen Feuchteschutzes und der mikrobiologischen Zusammenhänge bei der Schimmelbildung.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EnEV III Rechenverfahren für Wohngebäude
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieses E-Learning-Modul führt den Teilnehmer ein in die Berechnung von Wohngebäuden nach DIN V 18599.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Energiesparendes Bauen und Sanieren V
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieser Kurs behandelt Theorie und Ausführung von energieeffizienten Gebäudehüllen. Dabei wird auf Wärmebrücken sowie Innen- und Kerndämmung eingegangen und ferner Grundlagen der Planung luftdichter Gebäude und des sommerlichen Wärmeschutzes erläutert.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Grundzüge des Nachhaltigen Bauens
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Nachhaltiges Bauen strebt eine Minimierung des Energie- und Ressourcenverbrauchs und eine möglichst geringe Belastung der natürlichen Umwelt an. Dies umfasst ökologische Gesichtspunkte, wie z.B. die Umsetzung des Kreislaufgedankens, die Minimierung des Ressourcenverbrauchs und die Berücksichtigung von Umweltbelastungen. Neben der Ökologie müssen aber auch ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigt werden.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energiesparendes Bauen und Sanieren I
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 30. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieser E-Learning Kurs bietet einen Einblick in die Regelungen und Verfahren der EnEV 2014 sowie in die Grundlagen des Bilanzierungsverfahrens nach DIN V 18599 für Wohn- und Nichtwohngebäude.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Ingenieur-Akademie Hessen GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Einzeltraining Energieberatung für Unternehmen
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 15. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Sie wollen einzelne von Ihnen selbst gewählte Fragestellungen aus den Bereichen Energierecht, Förderprogramme und Wirtschaftlichkeitsberechnungen/Lebenszykluskosten vertiefen?

 

Q-Punkt bietet jetzt auch individuelle Webinare an. Schicken Sie uns dazu eine Email mit Ihren Anliegen und Fragen. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Im Anschluss geht unser Trainer per Live-Webinar gemeinsam mit Ihnen durch Ihre Themen.

 

Auch ideal als online Inhouse-Schulung für Ihre Firma. Wenn mehr als eine Person Ihrer Firma teilnehmen soll, geben Sie uns bitte Bescheid. Dann schalten wir dies entsprechend für Sie frei ohne Aufpreis. Ansonsten ist diese Zeit speziell individuell für Sie reserviert.

 

Mail an training@qpunkt.de

Bei allen Fragen sind wir gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an unter Telefon 0911/2877880.

 

Mit unseren Live-Webinaren bei edudip können Sie Ihr Wissen bequem von Zuhause aus auffrischen und vertiefen. Ihr Vorteil: Die Teilnahme an live Webinaren wird von der DENA in voller Online- Präsenz-Zeit als Unterrichtseinheit(en) anerkannt. Bei individuellen Webinaren kann der DENA nach der Schulung die stattgefundene Unterrichtszeit mitgeteilt und exakt eingereicht werden. Ganz wie bei unseren Seminaren im Friedrich-Bergold-Weg in Nürnberg entsprechen auch online 45 Minuten einer Unterrichtseinheit. Im Chat können Sie Fragen stellen, die direkt im Webinar beantwortet werden.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Einzeltraining Energieberatung für Unternehmen
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Sie wollen einzelne von Ihnen selbst gewählte Fragestellungen aus den Bereichen Energierecht, Förderprogramme und Wirtschaftlichkeitsberechnungen/Lebenszykluskosten vertiefen?

 

Q-Punkt bietet jetzt auch individuelle Webinare an. Schicken Sie uns dazu eine Email mit Ihren Anliegen und Fragen. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Im Anschluss geht unser Trainer per Live-Webinar gemeinsam mit Ihnen durch Ihre Themen.

 

Auch ideal als online Inhouse-Schulung für Ihre Firma. Wenn mehr als eine Person Ihrer Firma teilnehmen soll, geben Sie uns bitte Bescheid. Dann schalten wir dies entsprechend für Sie frei ohne Aufpreis. Ansonsten ist diese Zeit speziell individuell für Sie reserviert.

 

Mail an training@qpunkt.de

Bei allen Fragen sind wir gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an unter Telefon 0911/2877880.

 

Mit unseren Live-Webinaren bei edudip können Sie Ihr Wissen bequem von Zuhause aus auffrischen und vertiefen. Ihr Vorteil: Die Teilnahme an live Webinaren wird von der DENA in voller Online- Präsenz-Zeit als Unterrichtseinheit(en) anerkannt. Bei individuellen Webinaren kann der DENA nach der Schulung die stattgefundene Unterrichtszeit mitgeteilt und exakt eingereicht werden. Ganz wie bei unseren Seminaren im Friedrich-Bergold-Weg in Nürnberg entsprechen auch online 45 Minuten einer Unterrichtseinheit. Im Chat können Sie Fragen stellen, die direkt im Webinar beantwortet werden.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Einzeltraining Energieberatung für Unternehmen
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 20. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Sie wollen einzelne von Ihnen selbst gewählte Fragestellungen aus den Bereichen Energierecht, Förderprogramme und Wirtschaftlichkeitsberechnungen/Lebenszykluskosten vertiefen?

 

Q-Punkt bietet jetzt auch individuelle Webinare an. Schicken Sie uns dazu eine Email mit Ihren Anliegen und Fragen. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Im Anschluss geht unser Trainer per Live-Webinar gemeinsam mit Ihnen durch Ihre Themen.

 

Auch ideal als online Inhouse-Schulung für Ihre Firma. Wenn mehr als eine Person Ihrer Firma teilnehmen soll, geben Sie uns bitte Bescheid. Dann schalten wir dies entsprechend für Sie frei ohne Aufpreis. Ansonsten ist diese Zeit speziell individuell für Sie reserviert.

 

Mail an training@qpunkt.de

Bei allen Fragen sind wir gerne für Sie da. Sprechen Sie uns an unter Telefon 0911/2877880.

 

Mit unseren Live-Webinaren bei edudip können Sie Ihr Wissen bequem von Zuhause aus auffrischen und vertiefen. Ihr Vorteil: Die Teilnahme an live Webinaren wird von der DENA in voller Online- Präsenz-Zeit als Unterrichtseinheit(en) anerkannt. Bei individuellen Webinaren kann der DENA nach der Schulung die stattgefundene Unterrichtszeit mitgeteilt und exakt eingereicht werden. Ganz wie bei unseren Seminaren im Friedrich-Bergold-Weg in Nürnberg entsprechen auch online 45 Minuten einer Unterrichtseinheit. Im Chat können Sie Fragen stellen, die direkt im Webinar beantwortet werden.

 

Wir freuen uns, Sie online bei uns begrüßen zu können!


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Energieeffizienz in Planung und Umsetzung
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Dieser Kurs beinhaltet wichtige Grundlagen, praxisrelevante Aspekte sowie aktuelle Entwicklungen und Randbedingungen aus den Bereichen Gebäudehülle, Gebäudetechnik, Lüftungskonzepte und Qualitätssicherung für das Energieeffiziente Bauen und Sanieren.

 

Bei der Gebäudehülle können durch eine sinnvolle Ausführung und Dämmung viele Energieverluste vermieden werden. Es werden in diesem Kurs insbesondere Luftdichtheit, sommerlicher Wärmeschutz sowie Innen- und Kerndämmung behandelt.

 

Die Verminderung von Wärmeverlusten wird idealerweise durch eine möglichst effiziente Wärmeerzeugung ergänzt. Es werden Aspekte moderner Anlagentechnik vorgestellt und dabei auch der sinnvolle Einsatz Erneuerbarer Energien erläutert.

 

Ein weiteres Thema ist die Erstellung von Lüftungskonzepten nach der DIN 1946-6, die in diesem Kurs vermittelt wird. Es wird ausführlich erläutert, wie kontrollierte Wohnraumlüftung hilft, Lüftungswärmeverluste zu reduzieren und Bauschäden zu vermeiden und wie man diese ausführt.

 

Außerdem vermittelt der Kurs die Grundlagen der Qualitätssicherung und der Wirtschaftlichkeit.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
32
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
28
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
20
E-learning: Passivhaus Grundlagen
01. Januar 2018 00:00 Uhr - 31. Dezember 2018 00:00 Uhr
mehr
Webinar

E-learning: Passivhaus Grundlagen

 

Jederzeit flexibel online zu bearbeiten, wann und wo Sie wollen!

 

Verschaffen Sie sich einen Überblick über den Passivhaus-Standard, die Zertifizierungsanforderungen und die verschiedenen Elemente, die Sie beim Entwurf und Bau von Passivhäusern berücksichtigen müssen. Mit diesem Kurs können Sie sich auf die zertifizierte Passivhaus-Planer/-Berater Prüfung vorbereiten oder sich für einen PHPP / designPH Workshop vorbereiten.

Es ist in mehreren Sprachen verfügbar.

Jede Kursuntereinheit enthält eine kurze Videopräsentation, gefolgt von weiterem Material und einem kurzen Quiz, welches Sie mehrmals belegen können.

Wenn Sie die Abschlussprüfung bestehen, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

 

Der gesamte Kurs dauert ungefähr 20 Stunden. Zur Anmeldung ist ein Moodle-Konto notwendig.

Der Zugang ist für 6 Monate gültig.

 

Der Kurs ist derzeit in folgenden Sprachen verfügbar (Stand 2018):

Deutsch / Englisch / Spanisch / Spanisch (Mexico) / Chinesisch

 

Anbieter: Passivhaus Institut Darmstadt

 

Alle weiteren Informationen zum Kurs, zur Anmeldung und ein Beispiel-Video finden Sie hier:

www.passivhausplaner.eu/index.php

 


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
10
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
10
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
10
Lebenszykluskosten-Analyse
01. März 2018 00:00 Uhr - 01. März 2019 00:00 Uhr
mehr
Webinar

Der Online-Kurs "Lebenszykluskosten-Analyse" behandelt die Grundlagen der Lebenszykluskosten-Analyse sowie die Berechnung von Lebenszykluskosten.

 

Zunächst wird erläutert, was eine Lebenszykluskosten-Analyse ist und bei welchen Anwendungsfällen sie sinnvoll eingesetzt werden kann. Die einzelnen Lebenszyklusphasen werden mit den auf sie entfallenden Kosten dargestellt. Nach einem Überblick über Lebensdauern verschiedener Bauteile und Komponenten der Anlagentechnik wird die Berechnung von Lebenszykluskosten erläutert.

 

Themen des Kurses sind u.a.

 

- Motivation für die Lebenszykluskosten-Analyse

- Randbedingungen einer Lebenszykluskosten-Analyse

- Lebenszyklusphasen und jeweilige Kosten

- Lebensdauern von Bauteilen und Anlagentechnik

- Berechnung von Lebenszykluskosten

 

Unsere Online-Kurse sind zu 100% webbasiert und können von Ihnen ort- und zeitunabhängig bearbeitet werden. Bei Fragen zu unserem Lernsystem sprechen sie uns bitte an.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Auffrischungskurs DIN V 18599
01. April 2018 23:00 Uhr - 31. März 2019 23:00 Uhr
mehr
Webinar

Auffrischungskurs DIN V 18599

 

Der Online-Kurs „Auffrischungskurs DIN V 18599“ vermittelt Ihnen anschaulich und unkompliziert alle wesentlichen Neuerungen der aktuell gültigen Fassung der DIN V 19599. Sie lernen Inhalte, Rechenverfahren und Zusammenhänge kennen, verstehen und anwenden.

 

Der Kurs umfasst u.a. die Zonierung von Gebäuden, die Energie-Bilanzierung eines Gebäudes unter Berücksichtigung von Gebäudehülle und Anlagentechnik, die energetische Bewertung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen, Lüftungs- bzw. Klimaanlagen sowie Beleuchtungsanlagen, den Einsatz erneuerbarer Energien sowie die Berücksichtigung der Gebäudeautomation.

 

Dieser Kurs entspricht den Anforderungen nach Punkt 24.2.1.2 des dena-Regelhefts im Rahmen der Übergangsregelung für die Eintragung in die Kategorie „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude (KfW)“ an einen Auffrischungskurs zur aktuellen Fassung der DIN V 18599, der nachgewiesen werden muss, wenn „die Weiterbildung zur Anwendung der DIN V 18599 im Zeitraum zwischen dem 1. März 2007 und 31. Dezember 2011 absolviert wurde“. Der Kurs wird von der dena mit 8 UE anerkannt.


Themenschwerpunkte:
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Veranstalter:
GeWeB - Gesellschaft für Weiterbildung im Bauwesen
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Energieeffizienzbewertung von Wohngebäuden
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 15:30 Uhr, Springe
mehr
Seminar

Seit EnEV 2009 ist die DIN V 18599 auch für Wohngebäude zugelassen. Die DIN V18599 zur energetischen Bewertung von Gebäuden hat seit ihrer Einführung eine bewegte Zeit hinter sich - einige Monate war diese Norm von der KfW zur Bewertung von Effizienzhäusern ausgesetzt worden. Die Zeiten haben sich jedoch gewandelt: Mehr und mehr Experten wenden die Norm heute an und es ist geplant, die DIN 4108/4701 demnächst abzuschalten und die DIN 18599 als alleiniges Nachweiswerkzeug einzuführen. Damit müssen bereits alle Energieberater ausschließlich mit der DIN V 18599 arbeiten. Ein Neufassung der Norm wird aktuell erarbeitet und alsbald veröffentlicht.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH
Ort:
31832 Springe, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Architekten- und Ingenieur-Fachtag - energetisch planen und bauen.
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 14:00 Uhr, Monheim/Baumberg
mehr
Seminar

Training - Architekten- und Ingenieur-Fachtag - energetisch planen und bauen.


Themenschwerpunkte:
Veranstalter:
Braas GmbH
Ort:
40789 Monheim/Baumberg , Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
WUFI Update Seminar
25. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Valley
mehr
Seminar

Aufbauend auf dem Basis-Seminar behandelt das Update-Seminar speziellere Problemfelder, wie die Prognose von mikrobiellem Bewuchs infolge zu hoher Oberflächenfeuchten, die genaue Berechnung von Strahlungsabsorption und -emission sowie Quellen und Senken innerhalb von Bauteilen, die z.B. für die Modellierung von Belüftungsebenen erforderlich sind. Sie erhalten Informationen, wie die erforderlichen Materialkennwerte bestimmt und mit Hilfe von Approximationsverfahren aus einfachen Kennwerten ermittelt werden können. Weiterhin stellen wir neue Möglichkeiten der hygrothermischen Simulationen sowie aktuelle Forschungsfelder und Untersuchungsergebnisse vor.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Fraunhofer Institut für Bauphysik
Ort:
83630 Valley, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
17
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
17
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
17
Lernwerkstatt: zweidimensionale Wärmebrücken
25. April 2018 23:00 Uhr - 26. April 2018 23:00 Uhr, Koblenz
mehr
Seminar

Mit steigenden Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden steigt auch der Einfluss der Wärmebrücken im Rahmen der energetischen Bewertung. Darüber hinaus verlangen Sonderkonstruktionen im Neubau und in der Bestandssanierung häufig detaillierte Betrachtungen zum Feuchteschutz. Im Rahmen des Seminars sollen daher neben der grundsätzlichen Fragestellung "Was ist eine Wärmebrücke?" die Grundlagen für die zweidimensionale Wärmebrückenberechnung behandelt werden.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
DEN-Akademie
Ort:
56068 Koblenz, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Tragende Holzbauteile im Gebäude – Schäden, Schadensursachen und mögliche Holzschutzmaßnahmen
25. April 2018 08:30 Uhr - 25. April 2018 16:00 Uhr, Dresden
mehr
Seminar

Biotische Schadverursacher?

Chemisch-physikalische Schäden am Holz (Mazeration)?

Untersuchung und Bewertung geschädigter Hölzer?

Fachgerechte Sanierung aus holzschutztechnischer Sicht?

Biotische Schadverursacher?

Chemisch-physikalische Schäden am Holz (Mazeration)?

Untersuchung und Bewertung geschädigter Hölzer?

Fachgerechte Sanierung aus holzschutztechnischer Sicht?


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
EIPOS GmbH
Ort:
01074 Dresden, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Mein Sanierungsfahrplan - iSFP
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 16:00 Uhr, Weimar
mehr
Seminar

Sie lernen neben den Inhalten eines Sanierungsfahrplans und den Schritten zur Erstellung eines solchen auch die politischen Hintergründe und die Begleitung bei der Umsetzung der Maßnahmen des Sanierungsfahrplans kennen. Für die Gebäudeanalyse, das Anlegen der Sanierungsmaßnahmen und die Erstellung des Sanierungsfahrplans wird die Energieberatersoftware EVEBI verwendet.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Luftdichtheitsmessung FLiB anerkannter Lehrgang -Online-Grundlagenkurs-
25. April 2018 15:30 Uhr - 25. April 2018 17:00 Uhr
mehr
Webinar

Verschaffen Sie sich einen Überblick darüber, warum luftdichtes Bauen so wichtig ist, welche physikalischen Parameter für eine Differenzdruckmessung erforderlich sind und welche Störfaktoren während einer Luftdichtheitsmessung auftreten können. An diesem Webinar können Sie bequem von zu Hause aus teilnehmen! Der Online-Grundlagenkurs vermittelt Ihnen Grundkenntnisse zu diesem Geschäftsfeld. Die praktische Umsetzung und zusätzliches Hintergrundwissen gibt es im passenden Praxisseminar.


Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Wöhler Technik GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Kontrollierte Wohnraumlüftung DIN 1946-6
25. April 2018 07:00 Uhr - 26. April 2018 14:15 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar

Dieser Kurs vermittelt die erforderlichen Kenntnisse zur Planung von kontrollierter Wohnraumlüftung (KWL) gemäß neuer DIN 1946-6 und gibt wertvolle Hinweise zu Einbau und Wartung. Inhalte: Gesetzliche Rahmenbedingungen gemäß EnEV

Aktuelle Rechtsprechung zum Thema Lüftung bei Schimmelproblematik

Anforderungen an Raumluft: Hygiene, Schadstoffe, Feuchtigkeit

DIN 1946-6: Kenngrößen, Luftmengenermittlung, Berechnung der Infiltration

Prüfung der Notwendigkeit einer KWL, Beispielrechnungen

Berechnungen nach EnEV

Lüftungskonzepte

Dezentrale Lüftungsgeräte mit und ohne Wärmerückgewinnung

Zentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung

Bestandteile von Lüftungsanlagen

Planung und Auslegung

Vor- und Nachteile verschiedener Systeme / Marktüberblick

Hinweise zum Einbau

Praktische Übungen am Modell

Regelung, Wartung, energetische Bewertung

Förderprogramme für Lüftungstechnik

Unterstützende EDV-Programme


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Elbcampus Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Ort:
21079 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Wärmebrücken berechnen
25. April 2018 23:00 Uhr - 26. April 2018 23:00 Uhr, Hannover
mehr
Seminar

Dieser Kurs richtet sich an Planer, die eine Einführung in die Berechnung von Wärmebrücken und die Verwendung des Beiblattes 2 erhalten möchten und zudem selbstständig Wärmebrücken numerisch quantifizieren wollen.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Architektenkammer Niedersachsen
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Wärmebrücken berechnen - Grundlagen
25. April 2018 23:00 Uhr - 25. April 2018 23:00 Uhr, Hannover
mehr
Seminar

Dieser Seminartag richtet sich an Planer, die eine Einführung in die Berechnung von Wärmebrücken und die Verwendung des Beiblattes 2 erhalten möchten.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Architektenkammer Niedersachsen
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Der individuelle Sanierungsfahrplan als neues Beratungsinstrument der geförderten Energieberatung, Grundlagen und Erstellung des
25. April 2018 08:30 Uhr - 25. April 2018 15:30 Uhr, Altlandsberg
mehr
Seminar

Ergänzende Fortbildung zur Verlängerung Listeneintrag in die EEE-Liste der dena

Im Seminar werden die Teilnehmer mit dem Aufbau und Inhalt des individuellen Sanierungsfahrplans als neues Beratungsinstrument vertraut gemacht. Die Teilnehmer sollen befähigt werden, den individuellen Sanierungsfahrplan entsprechend BAFA-Richtlinie zu erstellen und dem Beratungsempfänger zu erläutern.

Inhalte:

- Konzeption und Stellung des iSFP in der VOB

- Inhalt und Aufbau des iSFP

- Dokumente des iSFP

- Methodik der Erstellung, Beratungspraxis

- Ausgabe des iSFP

- Praxisworkshop, Erstellung iSFP


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
bbt-Weiterbildung
Ort:
15345 Altlandsberg, Brandenburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Haftung der Architekten* (18191)
25. April 2018 08:30 Uhr - 25. April 2018 17:00 Uhr, Würzburg
mehr
Seminar

Der Architekt haftet für die mängelfreie und termingerechte Erbringung aller von ihm übernommenen Leistungen. Dabei sieht er sich infolge der heutigen Komplexität des Planens und Bauens zunehmend höheren Ansprüchen ausgesetzt. Es ist deshalb notwendig, den Überblick über mögliche Haftungsansprüche zu wahren. Nur so können Fehler und Versäumnisse schon im Ansatz erkannt und nachteilige rechtliche wie finanzielle Folgen vermieden werden. Die Teilnehmer erhalten eine umfassende Information über die aus dem Architektenvertrag und der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs resultierenden Haftungsfolgen, die an anschaulichen Beispielen dargestellt werden.


Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Bayerische Architektenkammer
Ort:
97080 Würzburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Operatorschulung für Bauthermografie
25. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Lenzkrich
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte

• Basiswissen IR-Thermografie

• Kameratechnik

• Basiswissen Blower-Door Anwendung

• Umgang mit der Kamera bei typischen Bauanwendungen

• Berichterstellung

• Praktische Übungen (innen und außen)

• Emission, reflektierte Temperatur, Kontrasteinstellung,

spiegelnde Flächen, Fehlerquellen, Messbereich, Paletten

• Wärmebrücken, Lecksuche, Schimmelprobleme, Kondenswasserschäden, Glasuntersuchung


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Veranstalter:
Testo AG
Ort:
79853 Lenzkrich, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Luftdichtheitstest (Blower-Door-Test)
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 15:00 Uhr, Dresden
mehr
Seminar

Der Luftdichtheitstest dient der Qualitätssicherung am Bau. Gebäude luftdicht herzustellen, ist durch die Energieeinsparverordnung bereits seit 2002 vorgeschrieben. Viele Bauherren verlangen den Nachweis zur Abnahme. Kundige Baufirmen prüfen die Luftdichtheit als Eigenkontrolle vor dem Innenausbau, um auftretende Schwachstellen unaufwändig beseitigen zu können. Wie man den Test durchführt, worauf es ankommt und wie die Dokumentation erfolgt, wird Ihnen in diesem Kurs theoretisch und praktisch vermittelt.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Handwerkskammer Dresden
Ort:
01099 Dresden, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Zertifizierungsschulung GUTEX DURIO® - Unterweisung zur Ausführung des GUTEX DURIO® Fassadendämm-Systems
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 14:30 Uhr, Waldshut-Tiengen
mehr
Seminar

Mit dieser Schulung erhalten Sie wichtige Details zur energetischen Sanierung von Mauerwerks- und Fachwerkbauten mit GUTEX DURIO® - dem ökologischen Dämmsystem mit freier Fassadengestaltung.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
GUTEX Holzfaserplattenwerk H. Henselmann GmbH + Co
Ort:
79761 Waldshut-Tiengen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Ytong Silka Planerdialog 2018
25. April 2018 07:30 Uhr - 25. April 2018 15:00 Uhr, Rostock
mehr
Seminar

Seit Jahren steigen die Baugenehmigungen kontinuierlich.

Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen ist 2016 nach Angaben

des Statistischen Bundesamts auf 278.000 gestiegen, so viele

wie seit 2004 nicht mehr. Forderungen, effektiv und wirtschaftlich

bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, haben auch in der

Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert. Mehr Wohnungsbau

ist das wichtigste Mittel gegen steigende Mieten und

Wohnungsknappheit in den Ballungsräumen. Dabei soll

natürlich die Qualität der Wohnungen nicht leiden! Dies wird

für Planer und Ausführende vor dem Hintergrund sich weiter

entwickelnder Normen und Verordnungen immer mehr zur

Herausforderung.

Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Architekten,

Ingenieure sowie Bauträger und Fachplaner. Ebenfalls herzlich

willkommen sind Lehrende und Studierende. Der Ytong Silka

Planerdialog 2018 steht mit seinem breiten Themenspektrum

und Industriepartnern unter dem Motto: „Intelligent und

erfolgreich Planen und Bauen“.

Renommierte Referenten zeigen in ihren Vorträgen, im Dialog

mit den Teilnehmern, komprimiert und praxisnah, bauliche

Lösungen. Die einzelnen Themen und Marken sind in einer, die

Veranstaltung begleitenden Ausstellung erlebbar. Die Architekten-

und Ingenieurkammern sind bezüglich der Vergabe der

Fortbildungspunkte / Anerkennungen angefragt. Da die Teilnehmerzahl

begrenzt ist, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung!


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Xella Deutschland GmbH
Ort:
18119 Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Luftdichtheits-Konzept fachgerecht erstellen
25. April 2018 09:00 Uhr - 25. April 2018 12:00 Uhr, München
mehr
Seminar

Über 80 Prozent der Bauschäden haben einen bauphysikalischen Hintergrund – meist im Zusammenhang mit Feuchtigkeitsschäden. Oftmals handelt es sich dabei um Kondensat-Ausfall an Bauteiloberflächen oder an Bauteilen, verursacht durch eine nicht fachgerechte Herstellung der

Luftdichtheits-Ebene. Neben Folgeproblemen wie Schimmelpilz-Wachstum oder Einschränkungen bei der Behaglichkeit spielt es natürlich auch eine Rolle, wenn die rechnerisch ermittelte Energieeinsparung nicht erreicht wird. Aus diesem Grund kommt dem Luftdichtheits-Konzept eine bedeutende Rolle zu.

- Grundlagen der Erstellung eines Luftdichtheits-Konzeptes

- Erarbeitung eines Luftdichtheits-Konzeptes für ein Mustergebäude


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Bauzentrum der Landeshauptstadt München
Ort:
81829 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Fenster- und Türanschlüsse
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 16:00 Uhr, Köln
mehr
Seminar

Ausgehend von Beispielen aus der Praxis werden die Teilnehmer für anspruchsvolle Detailpunkte sensibilisiert. Schnell wird dabei klar: Es gibt keine Standardlösung. Jede Baukörperfuge muss bei jedem Bauwerk einzeln betrachtet werden. Immer wieder muss man sich die Fragen stellen: Wo sind die Knackpunkte? Wie bekomme ich die Bauphysik in den Griff? Funktioniert mein Detail? Welches Produkt erfüllt welche Funktion? In welcher Reihenfolge erfolgt denn der Einbau? Woran erkenne ich, dass korrekt montiert wurde? Das Seminar gibt, in Kombination mit den Fachbüchern „Handbuch der Dübelbefestigung“ und „Fenstermontage“, einen allgemeinen Überblick in die Grundlagen und weiterführenden Informationsquellen, damit Sie sich besser in der Fenster- und Türmontage zurechtfinden.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
50827 Köln, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
7
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
7
Dübel in Mauerwerk
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 15:00 Uhr, Freiburg
mehr
Seminar

Sie lernen die Möglichkeiten aber auch die Grenzen des Verankerungsgrunds Mauerwerk kennen. Sie erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, in wenig bekannten Ankergründen Bemessungsfragen zu lösen. Sie können mit Hilfe der Produktzulassungen zügig abschätzen, welche Kräfte in den Ankergrund geleitet werden können. Sie erleben in Auszugsversuchen unterschiedliche Versagensfälle und können Rückschlüsse auf die Bemessung ziehen. Sie erleben in einem umfangreichen Praxisteil den Einbau verschiedener Systeme in unterschiedlichen Untergründen. Sie erleben in Auszugsversuchen unterschiedliche Versagensfälle und können Rückschlüsse auf die Bemessung ziehen. Sie erleben in einem umfangreichen Praxisteil den Einbau verschiedener Systeme in unterschiedlichen Untergründen.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
79111 Freiburg, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
WEBINAR Vergünstigungen bei weiteren Umlagen auf Strom (1 UE)
25. April 2018 15:00 Uhr - 25. April 2018 15:45 Uhr
mehr
Webinar

Aus der Webinar-Reihe "Energieberatung für Unternehmen":

 

Im Webinar mit live-Chat wird das Thema "Vergünstigungen bei der Stromsteuer und Energiesteuer" vertieft, werden Fragen beantwortet und gemeinsam diskutiert.

 

Inhalte: Für Strom- und Energiesteuern gibt es zahlreiche Ausnahmetatbestände, die zu erheblichen Kostensenkungen in Unternehmen führen können, häufig aber nicht genutzt werden. Lernen Sie diese kennen und helfen Sie Ihren Kund(inn)en, davon zu profitieren.

 

Trainer: Lukas Feldmeier, Selbständiger Consultant für Energieeffizienz und Energierecht

 

Preis: 60,00 € zzgl. MwSt.

 

Findet bereits ab der ersten Person statt!


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Korrosionssichere Planung, Inbetriebnahme und Betrieb von wasserführenden Systemen
25. April 2018 09:00 Uhr - 25. April 2018 15:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Mit Analyse von Wasserproben vor Ort oder die Auswertung bereits vorliegender Wasseranalysen

Welche Farbe hat die Probe aus dem Wasserkreislauf Ihres Gebäudes? Im grünen Bereich ist nur eine ‚Farbe‘: glasklar.

 

Wasserbasierte TGA-Systeme führen zuweilen buchstäblich ein Eigenleben: unbemerkt rosten

Teile des Systems im Verborgenen und setzen im schlimmsten Fall die gesamte Anlage außer Betrieb – auch wenn das Gebäude DGNB-zertifiziert und erst wenige Jahre alt ist.

Die Sanierungskosten sind immens.

 

Die Fortsetzung der Fachtagung Korrosionssichere Planung, Inbetriebnahme und Betrieb von wasserführenden Systemen aus dem Jahr 2017 hat, neben Neuigkeiten und Aktualisierungen zum Thema, vor allem das Ziel, noch mehr Anlagenbetreiber anzusprechen.

Die Vorträge sind dementsprechend mit starkem Praxisbezug und zeigen Lösungen auf.

 

Die Teilnehmer können Wasserproben aus eigenen Wasserkreisläufen mitbringen.

Die Proben werden anonymisiert und in einer kleinen Messstation direkt vor Ort analysiert und

beurteilt.

Bereits vorliegende Wasseranalysen können ebenfalls mitgebracht werden, unsere Experten vor

Ort werten sie aus.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
cci Dialog GmbH
Ort:
13187 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Kontrollierte Wohnraumlüftung für Planer und Architekten
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 15:30 Uhr, Bremen
mehr
Seminar

Planung und Auslegung Unter diesem Motto wird alles Wichtige rund um die Projektierung und Auslegung einer KWL®-Anlage mit Wärmerückgewinnung vermittelt. Im Vordergrund steht die Ermittlung des richtigen Volumenstroms zur Dimensionierung einer Lüftungsanlage. Darüber hinaus werden die Anforderungen und die Auslegungsmethoden für die erforderlichen Bauelemente wie Luftdurchlässe, Luftkanäle, Ventilatoren, Filter und Wärmeübertrager aufgezeigt.

 

Inhalt in Stichworten:

· Warum Kontrollierte Wohnraumlüftung?

· Die EnEV 2014 und die Auswirkung der Lüftungstechnik in Wohngebäuden

· Erstellen eines Lüftungskonzepts nach DIN 1946-6

· Lüftungskomponenten der KWL®-Anlage

· Auslegung und Projektierung der KWL®-Anlage

· Das neue Energieeffizienzlabel

· Lüftungssysteme für Neubau und Sanierung

· Systemvergleiche (zentral und dezentral) und Investitionskostenbetrachtung

· KWL® in Ein- und Mehrfamilienhäusern

· Checkliste für die Bauüberwachung

 

Fachwissen und Praxisübungen:

· Besichtigung und Erläuterung einer KWL®-Anlage im Ausstellungsraum

· Komplette Auslegung einer kontrollierten Wohnungslüftung mit der Software KWLeasyPlan von Helios (PC-Plätze stehen zur Verfügung)

· Vermeidung von Montage- und Planungsfehlern (theoretisch)

· Komplette Ausführungsplanung einer Wohnungslüftung am Beispiel eines Einfamilienhauses inkl. Angebotserstellung bzw. Massenauszug

 

Referent: Christian Podeswa

· Schulungsreferent, Helios Ventilatoren

 

Teilnehmerkreis:

Architekten, Fachplaner, Wohnungsbaugesellschaften, Bauträger, Fertighaushersteller, planungsverantwortliche Mitarbeiter von ausführenden Betrieben.

 

Veranstaltungsort:

Bremen (Der genaue Seminarort wird Ihnen ca. 10 Tage vor dem Termin per Mail zugesendet.)

 

Ablauf und unsere Leistungen:

· 1-tägiges Fachseminar von 9:00 – 16:30 Uhr

· Umfassende Schulungsunterlagen

· Mittagessen, Verpflegung

 

Anmeldung:

Bitte füllen Sie die Online-Anmeldung aus. Ihre Anmeldung wird umgehend bearbeitet! Sie erhalten eine Buchungsbestätigung per E-Mail.

 

Stornierungsbedingungen:

Eine Stornierung bzw. Absage der Teilnahme ist bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstag möglich. Danach berechnen wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100 EUR.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG
Ort:
28195 Bremen, Bremen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
WBL 18-36 DIN 18599 für Wohngebäude
25. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Dülmen
mehr
Seminar

Mit in Kraft treten der geplanten Novellierung des Energieeinsparrechts (neue EnEV oder „Gebäudeenergiegesetz“) ist damit zu rechnen, dass in diesem Zuge auch eine verpflichtende Anwendung der neuen DIN V 18599 bei allen Wohngebäuden eingeführt wird und diese somit die bisherigen Berechnungsverfahrenfür Wohngebäude nach DIN 4108-6 und DIN 4701-10 ersetzen wird. Dazu soll zu einem späteren Zeitpunkt noch ein neuer Teil 12 der DIN V 18599 veröffentlicht werden, der ein vereinfachtes Nachweisverfahren für Wohngebäude enthält.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Schornsteinfeger-Akademie
Ort:
48249 Dülmen, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Energieberatung und individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) mit DÄMMWERK
25. April 2018 08:30 Uhr - 25. April 2018 12:00 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar

Energieberatung und individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) mit DÄMMWERK

 

Energieberatung nach aktueller EnEV und DIN V 18599 (WG / NWG) Gebäude im Bestand, Bauteil-Sanierung, Anlagenmodernisierung und Maßnahmenkombinationen,

individueller Sanierungsfahrplan iSFP für Wohngebäude, Methodik, Ergebnisdarstellungen und Überblick einer Schritt-für-Schritt bzw. Gesamt-Sanierung

 

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

 

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
20099 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Schallschutz nach DIN 4109:2018 und Raumakustik mit DÄMMWERK
25. April 2018 13:00 Uhr - 25. April 2018 16:30 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar

Schallschutz nach DIN 4109:2018 und Raumakustik mit DÄMMWERK

 

Schallschutz nach der neuen DIN 4109:2018 (Wohnungstrennwände, und -trenndecken, Außenwände, leichte Trennwände, Holzbalkendecken und Haustrennwände).

Raumakustik (Nachhallzeiten) nach DIN 18041:2016 und DIN EN 12354-6:2001.

 

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

 

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.

 


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
20099 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
EnEV-Nachweis für Wohngebäude nach DIN V 18599 mit DÄMMWERK
25. April 2018 08:30 Uhr - 25. April 2018 16:30 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

EnEV-Nachweis für Wohngebäude nach DIN V 18599 mit DÄMMWERK

 

EnEV-Berechnungsbeispiel, Energieausweise, Praxisnachweis für die Energieeffizienz-Expertenliste mit GeDaTrans, aktuelle KfW-Programme 2018.

Besondere Betrachtungen: BHKWs, Photovoltaik, EEWärmeG, EWärmeG BaWü.

 

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

 

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.

 


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
14159 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Fortbildung „Energetische Gebäudesanierung und Artenschutz“
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 15:00 Uhr, Osnabrück
mehr
Seminar

Die energetische Gebäudesanierung ist für das Gelingen der Energiewende und für den Klimaschutz notwendig. Nicht selten gehen im Zuge der Arbeiten Quartiere und Nistplätze von geschützten Tierarten verloren. Die Veranstaltung vermittelt Kenntnisse über gebäudebewohnende Tierarten, nötige planerische Schritte und bautechnische Möglichkeiten und unterstützt Energieberater, Planer und Handwerker dabei, das Thema Artenschutz unter Berücksichtigung der Energieeffizienz in den Berufsalltag einzubinden.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Stadt Osnabrück
Ort:
49082 Osnabrück, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Optimieren von Trinkwasseranlagen
25. April 2018 10:00 Uhr - 25. April 2018 15:30 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Oventrop GmbH & Co. KG
Ort:
10719 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Optimieren der Hydraulik in Heizungs- und Trinkwasseranlagen
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 15:30 Uhr, Schwerin
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Oventrop GmbH & Co. KG
Ort:
19055 Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Fenster sicher anschließen
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 16:00 Uhr, Verden (Aller)
mehr
Seminar

Punkten Sie beim Fensteranschluss mit Qualität! Warum lohnt es sich, dem Anschluss besondere Aufmerksamkeit zu widmen? Was führt zu einem erhöhten Schadensrisiko und wie lässt sich das vermeiden? Und wie entsteht ein funktionierender Bauteilanschluss? Werden Sie zum Experten für den fachgerechten, sicheren Fensteranschluss: Hier gibt es das Faktenwissen dazu – und optimale Bedingungen zum praktischen Üben.

 

Mit Mit Fenster sicher einbauen

 

- gewinnen Sie solides Know-how für Planung, Beratung und Ausführung.

- üben Sie den kompletten Anschluss am 1:1- Modell und erhalten Rückmeldung zur erzielten Ausführungsqualität.

- kleben Sie selbst knifflige Anschlussdetails sicher ab.

- erfahren Sie, welche Einflüsse bauphysikalisch auf die Einbaufuge wirken, und kennen die Schadensrisiken, die durch Anschlussfehler entstehen.

- erfahren Sie, warum der Fensteranschluss eine eigenständige und wertige Leistung ist.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
MOLL bauökologische Produkte GmbH
Ort:
27283 Verden (Aller), Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Junkers Fachforum EnEV Haustechnik im Wohnungsbau im Kontext der verschiedenen Normierungen
25. April 2018 11:00 Uhr - 25. April 2018 17:00 Uhr, Köln
mehr
Seminar

Haustechnik im Wohnungsbau

-Heizung und Trinkwarmwasser

-Die wilden 3: Deckungsanteil, Leistungsanteil,

Bivalenzpunkt

-Wer übernimmt wie viel?

 

Eines der großen Probleme beim Ausgestalten von EnEV-Gebäuden im KfW Standard ist die Aufteilung von Heizlasten bei multivalenten Systemen.

 

Die Solaranlage für die Trinkwassererwärmung ist bekannt, aber was passiert bei solarer Heizungsunterstützung oder einer zusätzlichen Wärmepumpe, aber nur für die Beheizung, nicht für Warmwasser?

 

Im Eifer, den KfW Standard möglichst einfach zu erreichen, werden sowohl kreative als auch abenteuerliche Kombinationen von Wärmeerzeugern angeboten. Die Frage welcher dieser Komponenten wie viel der Heizlast übernimmt, ist oft ein Buch mit sieben Siegeln. Im Spannungsfeld zwischen ENEV Vorberechnung und technischer Geräteauslegung gibt es etliche Fallstricke. Das betrifft die KfW Erfüllung des Gebäudes genauso wie die Funktionalität der TGA.

a. Bezüglich der ENEV geben die Normen DIN 4701-10

sowie DIN 18599 dazu Antworten.

b. Bezüglich der Funktionalität sind es eher

DIN 12831 sowie viele Regeln und Normen zum

Warmwasserkomfort, Wasserhygiene,

Systemtemperaturen, Durchflussmengen,

Speichergröße und-schichtungsverhalten oder

Anwendungshydraulik etc.

c. Daneben gibt es den neuesten Stand zu EnEV und

deren Zukunftsoptionen sowie zu den Auslegungen

des deutschen Institutes für Bautechnik (DIBt) und

der KfW.

d. Darüber hinaus muss noch die

Heizkostenabrechnungsverordnung für den Betrieb

berücksichtigt werden.

 

Wie können Wohnungsstationen hierbei zielführend eingesetzt werden und gleichzeitig das Heizungssystem vereinfachen ?

 

Funktionelle praxisorientierte Lösungen werden Anhand von Beispielen aufgezeigt.

 

Referenten: Dipl.-Ing. Friedrich Fath

IBF-Ingenieurberatung Fath, Kreuztal

beratender Ingenieur der IK-Bau NRW und

saSV Schall– und Wärmeschutz

 

Jörg Vorländer Junkers Bosch

Bosch-Thermotechnik, Wernau

Key Account Manager, zertifizierter

Passivhausplaner

joerg.vorlaender@de.bosch.com


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bosch Thermotechnik GmbH Junkers
Ort:
50858 Köln, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
designPH
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 16:30 Uhr, Darmstadt
mehr
Seminar

Sind Sie bereits mit PHPP vertraut? Dann lassen Sie sich von den Vorteilen von designPH überzeugen! Mit diesem auf SketchUP basierenden Plugin können Sie einfache und komplexe Passivhaus Gebäude 3D modellieren und optimieren, bevor Sie die Daten ins PHPP exportieren.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist
Ort:
64283 Darmstadt, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Neues bei der Anwendung von Wärmedämmverbundsystemen
25. April 2018 17:00 Uhr - 25. April 2018 20:00 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar

Am: 25.04.2018

Um:18:00 Uhr

Ort:ELBCAMPUS/Hörsaal

Art:Fachveranstaltung

Zielgruppe:

Fachleute wie Ingenieure, Architekten, Energieberater, Handwerker usw.

Veranstalter: EnergieBauZentrum

 

Auch bei Wärmedämmverbundsystemen gibt es stets Weiterentwicklungen. Hier sollte zum Beispiel zukünftig aufgrund von Vorgaben des DIBt ein besonderses Augenmerk auf die Verankerung und Wärmebrückenberechnungen gelegt werden. Schnittstellenproblematiken von Klinker zu Wärmedämmverbundssystemen und Abdichtungsebenen bei Jalousiekästen sind auch ein interessantes Detail, bei dem es in der Baupraxis häufig Verbesserungsbedarf gibt. Und es kommen vermehrt auch Dämmsysteme zum Einsatz, die komplett mineralisch aufgebaut sind, was zum Beispiel im Bereich der Ökologie und dem Brandschutz deutliche Vorteile bringt. Diese Themen werden unter anderem in der Veranstaltung von Fachreferenten vertieft behandelt und dargestellt. Weiter wird ein Ausblick auf zukünftige rückbaufähige Wärmedämmverbundsysteme geworfen.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Veranstalter:
EnergieBauZentrum
Ort:
21079 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Planungshilfen für den Hochbau
25. April 2018 07:40 Uhr - 25. April 2018 15:20 Uhr, Mainz
mehr
Seminar

1.) Energieeinsparverordnung 2014/2016 - Erfahrungen, Umsetzungsmöglichkeiten und Ausblick

(Dr.-Ing. Kai Schild, IWS Ingenieurgesellschaft Willems und Schild, Dortmund)

2.) Sommerlicher Wärmeschutz und Mindestwärmeschutz nach DIN 4108-2

(Dr.-Ing. Kai Schild)

3.) Der Weg zum (DGNB-)ausgezeichneten Gebäude

(Prof. Dr.-Ing. Michaela Lambertz, TH Köln, Institut für TGA)

4.) Der Planungsatlas für den Hochbau - Detailkonstruktionen, Wärmebrücken, Schallschutzrechner

(Dipl.-Ing. (FH) Karolina Jagiello, M. Sc., TU Dortmund)

5.) Schallschutz im Hochbau - Neue Regelwerke, Konsequenzen für die Planung

(Prof. Dr.-Ing. Peter Lieblang, TH Köln Fachgebiet Bauphysik und Baustoffe)

6.) Vorbeugender baulicher Brandschutz - Der Planungsprozess und ein Beispiel aus der Praxis

(Prof. Dr.-Ing. Dirk Lorenz, IBC Ingenieurbau-Consult GmbH, Mainz)

Info unter www.beton.org


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
InformationsZentrum Beton GmbH, Beckum
Ort:
55116 Mainz, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Holzbau: nachhaltig, ressorucen- und energieffizient und demontierbar
25. April 2018 16:00 Uhr - 25. April 2018 19:00 Uhr, Bremen
mehr
Seminar

Am Beispiel des Neubaus des Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Neustadt

stellt die Veranstaltung Erkenntnisse und Ergebnisse zu Fragen wie: Welches CO2-Einsparpotenzial ergibt die Wiederverwendung von Bauteilen? Was bedeutet dies für Architekten- und Tragwerksplanung, Ausschreibung, Kosten und Umsetzung? Wie ist die Demontierbarkeit von Gebäuden umsetzbar? Recycling-Baustoffe und CO2-Effizienz – passt das zusammen?


Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bremer Energie-Konsens GmbH
Ort:
28195 Bremen, Bremen
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Brennpunkt Feuchteschutz und Bauwerksabdichtung
25. April 2018 08:00 Uhr - 25. April 2018 16:00 Uhr, Köln
mehr
Seminar

Abdichtung, Dränung und Dämmung "Neue Regelwerke"


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bernhard-Remmers-Akademie
Ort:
50667 Köln, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Fachseminar Regenwasser RWS Gelsenkirchen 2018
25. April 2018 10:30 Uhr - 25. April 2018 16:00 Uhr, Gelsenkirchen
mehr
Seminar

Die wichtigsten Themen zur dezentralen Regenwasserbewirtschaftung | Neuester Stand der Technik: Regenwasser kann Segen und Fluch zugleich sein, wie die vielen urbanen Sturzfluten zeigen. Eine moderne Regenwasserbewirtschaftung kann dazu beitragen, extreme Auswirkungen zu minimieren. Kommunale Überflutungsvorsorge und Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung, die auch Extremniederschlägen standhalten können, nehmen immer mehr an Bedeutung zu. Mit dem heute vorhandenen Bewusstsein wird es zunehmend leichter, Niederschläge vom Kanalsystem abzukoppeln und dezentrale Lösungen zu realisieren. Versickerung, Dachbegrünung und Regenwassernutzung ergänzen sich auf ideale Weise und schaffen neue und gesunde Lebensräume.

 

Das Fachseminar Regenwasser bietet Informationen, Kontakte und Erfahrungsaustausch.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Optigrün international AG
Ort:
45894 Gelsenkirchen, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Lichtplaner - TÜV
25. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 15:30 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar

Das Seminar mit Abschluss als „Lichtplaner – TÜV“ baut auf dem Intensivseminar „Basiswissen Lichtplanung“ auf. Nun erhalten Sie einen Überblick über die Normen bzw. gesetzlichen Vorgaben für künstliche Beleuchtungsanlagen hinsichtlich sicherheitstechnischer Anforderungen, Vorgaben für Arbeitsstättenbeleuchtung sowie Energieeffizienz. Im Sinne der Arbeitsstättenrichtlinien lernen Sie außerdem Verfahren zur notwendigen messtechnischen Überprüfung von Beleuchtungsanlagen kennen.

In geführter Projektarbeit bewerten Sie im Team eine bestehende Anlage und erarbeiten ein Sanierungskonzept für energieeffizientere, qualitativ hochwertigere Lichtsituationen. Dabei berücksichtigen Sie Normen und Vorschriften sowie Anschaffungs-, Betriebs-, Wartungs- und Entsorgungskosten. Im Vergleich dazu planen Sie eine Neuanlage basierend auf moderner LED-Technologie.


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
TÜV SÜD Akademie
Ort:
20097 Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Energieberatung für Unternehmen (8 UE)
26. April 2018 09:00 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar

So behalten Sie den Überblick bei rechtlichen Vorgaben und finanziellen Anreizen

 

Spitzenausgleich, Besondere Ausgleichsregelung, Energiedienstleistungsgesetz. Die verschiedenen Regelungen im Energie- und Nachhaltigkeitsbereich haben einen Umfang erlangt, der für das einzelne Unternehmen schwer zu überblicken ist. Vielfach beschränken sich Unternehmen auf neue gesetzliche Verpflichtungen (Energieaudits, Nachhaltigkeitsberichterstattung). Mögliche Steuer- und Abgaben-Entlastungen sowie attraktive Zuschussprogramme für Investitionen in Energieeffizienz und Erneuerbare Energien sind dagegen häufig nicht bekannt.

 

Die Aufgabe von Energieberater/innen ist es, Unternehmen einen Weg durch diesen Dschungel aufzuzeigen, um ihnen die optimale Ausnutzung staatlicher Förderungen und Anreize zu ermöglichen.

 

Dieses Seminar eignet sich für Energieberater/innen, die einen Einstieg in die Energieberatung für Unternehmen anstreben sowie für alle anderen Energieberater/innen und betrieblichen Energiebeauftragten, die ein Update zum Thema Förderprogramme, Steuervergünstigungen und rechtlichen Anforderungen erhalten wollen.

 

Programmpunkte:

 

Teil 1

 

Sofortmaßnahmen und organisatorische Hinweise zur Steigerung der Energieeffizienz mit Gruppenarbeit

Förderprogramme bei Investitionen in energieeffiziente Technologien und bei Energieberatungen

Änderungen beim Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz und beim Erneuerbare-Energien-Gesetz

 

Teil 2

 

Steuervergünstigungen (Stromsteuer, Energiesteuer)

Umlage- und Abgabenvergünstigungen (Besondere Ausgleichsregelung EEG-Umlage, Konzessionsabgabe, KWK-Umlage, Offshore-Haftungs-Umlage, §19 Netzentgelteverordnungs-Umlage usw.)

Möglichkeiten zur Senkung der Netzentgelte

Energieaudits nach DIN-EN-16247-1 auf Basis des Energiedienstleistungsgesetzes

 

Der Lehrgang wird als Weiterbildung für die Eintragung/Verlängerung des Eintrags als Energieeffizienz-Experte für die "Energieberatung im Mittelstand" (BAFA) anerkannt. Die DENA rechnet den Kurs mit 2 UE für Wohngebäude, 2 UE für Nichtwohngebäude und 8 UE für Energieberatung Mittelstand an. Teilnehmer/innen erhalten ein Teilnahmezertifikat mit FB-Code.

 

Trainer/in: Lukas Feldmeier, Dipl. Volkswirt (Univ.), Nürnberg (Orientierungs-Beratung von rund 300 Unternehmen sowie Durchführung von Energieaudits)


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Lüftungstechnik Grundlagen
26. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 16:30 Uhr, Oberschleißheim
mehr
Seminar

Bei der Planung und Ausführung wird man neben der Beheizung und Kühlung von Gebäuden auch mit der Lüftungstechnik konfrontiert. Um hier nicht den falschen Weg zu gehen, ist ein fundiertes Fachwissen von Nöten.

Das Seminar richtet sich an diejenigen, die mit Lüftungstechnik zu tun haben, jedoch noch Defizite im Umgang haben. Gemeinsam mit Ihnen beleuchten wir die physiologischen Grundlagen und die wichtigsten Planungsgrundlagen. Dazu gibt es auch einen Einblick in die aktuellen Normen und die Ausführungspraxis.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Kampmann Kampus
Ort:
85764 Oberschleißheim, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
DIN V 18599 - Bewertung von Wohngebäuden
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Weimar
mehr
Seminar

Das Seminar vermittelt Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Normen zur energetischen Bilanzierung. Damit verbunden geht es um die Interpretation der Einzel-Ergebnisse am praktischen Beispiel. Es werden Neuerungen der DIN V 18599:2011 zur bisherigen Version DIN V 18599:2007 dargelegt und praxisnah erläutert. Das Seminar vermittelt Ihnen das notwendige Knowhow zur Bearbeitung von Wohngebäude-Projekten zur Erstellung von Nachweisen, Energieausweisen und energieeffizienten Beratungsberichten sowie Nachweisen zur Fördermittelbeantragung KfW im Zusammenhang mit der DIN V 18599.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Envisys GmbH & Co KG
Ort:
99423 Weimar, Thüringen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Workshop "Übungen zur DIN V 18599" aus dem Lehrgang "energieplaner24" / Kurs EP 24
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Hamm
mehr
Seminar

Der dritte Workshop im Rahmen dieser Fortbildungsreihe zur DIN V 18599 dient der praktischen Übung zur Bilanzierung eines Nichtwohngebäudes und rundet die Programmreihe zur DIN V 18599 ab.

 

Durch die komplexe Struktur und die Berechnungsabläufe der DIN V 18599 ist eine Berechnung "von Hand" nicht mehr möglich. Jeder Anwender der Norm muss somit auf Berechnungsprogramme zurückgreifen, die ihn in der energetischen Bewertung von Nichtwohngebäuden unterstützen.

 

Der Workshop vermittelt den Umgang mit einem Berechnungsprogramm und erläutert die Herangehensweise bei der Dateneingabe. Die Teilnehmer haben Gelegenheit, ein vom Öko-Zentrum NRW bereitgestelltes Beispielobjekt einzugeben und so die Handhabung der Software kennen zu lernen. Im Anschluss daran werden in Gruppenarbeit Veränderungen am Beispielobjekt druchgerechnet.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
DIN V 18599 Auffrischungskurs
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Öko-Zentrum NRW
Ort:
59073 Hamm, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Prüfungen an Gasleitungen nach TRGI
26. April 2018 15:30 Uhr - 26. April 2018 17:00 Uhr
mehr
Webinar

Die Dichtheitsprüfung, die Belastungsprüfung und die Gebrauchsfähigkeits­prüfung sowie deren Dokumentationspflicht werden in der TRGI gefordert. Zum Beispiel dient die Gebrauchsfähigkeitsprüfung zur sicheren und einfachen Überprüfung von bestehenden Gasleitungen, welche laut TRGI alle 12 Jahre durch­geführt werden muss. Das Webinar zeigt Ihnen neben den rechtlichen Hintergründen auch die praktische Durchführung der Prüfungen gemäß TRGI.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Wöhler Technik GmbH
Ort:
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Grundlagenschulung EnEV und Energieberatung - Mit der sicheren Eingabe zur korrekten Berechnung und Ausgabe nach EnEV 2016
26. April 2018 23:00 Uhr - 26. April 2018 23:00 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar

In dieser Grundlagen-Schulung erhalten Sie alle wichtigten Informationen und Hilfestellungen, um in kürzester Zeit effektiv mit der EnEV-Software arbeiten zu können.

Nach Abschluss des Workshops geben Sie die Daten für die Berechnung nach EnEV und KfW korrekt ein und erstellen kompetent Berechnungen nach EnEV inklusive der Ausgabe von Energieausweisen.

Zu diesem Zweck wird gemeinsam ein Beispielprojekt erarbeitet:

- Erläuterung des Beispiel-Projektes

- Eingabe der Grunddaten nach EnEV 2016

- Hinweise zur EnEV 2016 aus der Praxis

- Eingabe der Hüllflächen (Bauteile/Fenster)

- Eingabe der Anlagentechnik

- Ausgabe von bedarfs- und verbrauchsorientierten Energieausweisen

- Berichtswesen im Überblick


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
BKI Baukosteninformationszentrum GmbH
Ort:
Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Wärmebrücken berechnen - Vertiefungs-Workshop
26. April 2018 23:00 Uhr - 26. April 2018 23:00 Uhr, Hannover
mehr
Seminar

Dieser Seminartag richtet sich an Planer, die über Grundkenntnisse im Hinblick auf Wärmebrücken verfügen und selbstständig Wärmebrücken numerisch quantifizieren wollen.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Architektenkammer Niedersachsen
Ort:
30159 Hannover, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Termin- und Kapazitätsplanung* (18371)
26. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Würzburg
mehr
Seminar

Die Termin- und Kapazitätsplanung umfasst neben den Techniken und Darstellungsformen vor allem die Zielsetzungen der Beteiligten bei der Projektarbeit. Sie erstreckt sich von der Idee zu bauen bis zur Inbetriebnahme und zum Nutzungsbeginn eines Gebäudes. Damit ist sie als Grundlage für die Koordination der Planungsleistungen und der Bauausführung ein wichtiger Teilprozess.


Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Bayerische Architektenkammer
Ort:
97080 Würzburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Lüftungskonzept 1946-6
26. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 15:00 Uhr, Köln
mehr
Seminar

Die Norm DIN 1946-6 verpflichtet den Planer, bei bestimmten baulichen Veränderungen im Bestand oder bei Neubauten ein Lüftungskonzept zu erstellen, das den notwendigen Luftaustausch in einem Gebäude sicherstellt. Die Gewährleistung des Luftaustausches kann durch freie Lüftung oder durch eine mechanische Lüftungsanlage erfolgen.

 

Der Lehrgang startet mit einem Vortrag über die DIN 1946-6 und DIN 18017-3. Anschließend wird in praxisnahen Übungsbeispielen mit Hilfe der Software Lüftungskonzept 1946-6 / Lüftungsplaner PLUS gearbeitet. Ziel: Der Anwender soll Lüftungskonzepte selbstständig erstellen und den Bauherrn bzw. Investor zu diesem Thema beraten können.


Themenschwerpunkte:
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
50829 Köln, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Solarthermieberechnung mit GetSolar Professional
26. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 15:00 Uhr, Buchholz i.d.N.
mehr
Seminar

Energetische Fachplanung und Bewertung der Energieeffizienz mit „GetSolar Professional“. In diesem Seminar werden grundlegende fachbezogene Informationen zur energetischen Fachplanung von thermischen Solaranlagen vermittelt. Anhand praktischer Übungen werden diese anschließend mit der Software „GetSolar Professional“ umgesetzt. Die Bewertung der Energieeffizienz nach DIN V 4701-10 im sogenannten „EnEV-Berechnungsfenster“ für den EnEV- bzw. KfW-Nachweis bildet den Abschluss des Seminartags.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
21244 Buchholz i.d.N., Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
HottCAD Erfassung Aufbaukurs
26. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 15:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Dieses Aufbauseminar richtet sich an Anwender, die mit der grundlegenden HottCAD-Bedienung vertraut sind und ihre Fähigkeiten erweitern möchten. Es knüpft an die Inhalte des Kurses HottCAD-Erfassung Grundkurs an.

 

Schwerpunkt der Schulung sind komplexe Konstruktionen im Bereich Dach- und Gebäudestruktur. Lernen Sie anhand einer zeitsparenden und unkomplizierten Software, Gebäude unterschiedlicher Art und anspruchsvoller Bauweise in HottCAD grafisch zu erfassen.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
10787 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
EE-8 (Listenverlängerung)
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 15:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Zur Anrechnung für die Listenverlängerung.

Themen:

- Energieaudits nach DIN EN 16247-1


Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
CQ Beratung+Bildung GmbH
Ort:
10115 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
CAD Fortgeschrittenenseminar
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Kaiserslautern
mehr
Seminar

Die Kenntnisse aus dem CAD-Basisseminar werden aufgefrischt und vertieft. In diesem Seminar werden die Möglichkeiten des CAD Programms kennengelernt.

 

Folgende Lerninhalte werden behandelt:

- Dachgeschoss anlegen

- Einlesen und Bearbeiten von Dateien und Scans etc.

- Bearbeiten und Verschneiden von Dachformen

- Anlegen von Anbauten


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
FAWiS e. V.
Ort:
67663 Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Dübel in Mauerwerk
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 15:00 Uhr, München
mehr
Seminar

Sie lernen die Möglichkeiten aber auch die Grenzen des Verankerungsgrunds Mauerwerk kennen. Sie erfahren, welche Möglichkeiten es gibt, in wenig bekannten Ankergründen Bemessungsfragen zu lösen. Sie können mit Hilfe der Produktzulassungen zügig abschätzen, welche Kräfte in den Ankergrund geleitet werden können. Sie erleben in Auszugsversuchen unterschiedliche Versagensfälle und können Rückschlüsse auf die Bemessung ziehen. Sie erleben in einem umfangreichen Praxisteil den Einbau verschiedener Systeme in unterschiedlichen Untergründen. Sie erleben in Auszugsversuchen unterschiedliche Versagensfälle und können Rückschlüsse auf die Bemessung ziehen. Sie erleben in einem umfangreichen Praxisteil den Einbau verschiedener Systeme in unterschiedlichen Untergründen.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG - GBPI
Ort:
85737 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Kontrollierte Wohnraumlüftung für Handwerker
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 15:30 Uhr, München
mehr
Seminar

Montage & Inbetriebnahme Aus der Praxis für die Praxis. Unter diesem Motto wird Ihnen alles Wichtige rund um die Projektierung, Installation, Inbetriebnahme und Wartung einer KWL®-Anlage vermittelt.

 

 

Inhalt in Stichworten:

· Wichtige Hinweise zur Projektierung von Lüftungsanlagen

· Vermeidung von Montage- und Planungsfehlern (theoretisch)

· Wichtige Hinweise zur Montage von Luftleitungssystemen

· Inbetriebnahme und Einregulierung eines KWL®-Systems mit Wärmerückgewinnung

· Wartung, Reinigung und Inspektion eines KWL®-Systems

· Elektrische Einstellungen der Regelungstechnik

· Hinweise zu Montage- und Betriebsvorschriften

· Fehlersuche und Fehlervermeidung

 

Referent: Thorsten Fiedel

· Schulungsleiter, Helios Ventilatoren

 

Teilnehmerkreis:

Installateure, Mitarbeiter von ausführenden Betrieben, Architekten, Fachplaner, Wohnungsbaugesellschaften, Bauträger, Fertighaushersteller.

 

Veranstaltungsort:

München (Der genaue Seminarort wird Ihnen ca. 10 Tage vor dem Termin per Mail zugesendet.)

 

Ablauf und unsere Leistungen:

· 1-tägiges Fachseminar von 9:00 – 16:30 Uhr

· Umfassende Schulungsunterlagen

· Mittagessen, Verpflegung

 

Anmeldung:

Bitte füllen Sie die Online-Anmeldung aus. Ihre Anmeldung wird umgehend bearbeitet! Sie erhalten eine Buchungsbestätigung per E-Mail.

 

Stornierungsbedingungen:

Eine Stornierung bzw. Absage der Teilnahme ist bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstag

möglich. Danach berechnen wir eine Stornierungsgebühr in Höhe von 100 EUR.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Helios Ventilatoren GmbH & Co. KG
Ort:
82152 München, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Energieberater Baudenkmale
26. April 2018 08:00 Uhr - 06. Mai 2018 15:30 Uhr, Leipzig
mehr
Seminar

Energieberater für Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz im Sinne des § 24 Ene4V

 

Die Kursteilnahme befähigt den Teilnehmer zur Bearbeitung von baulich-energetischen Denkmal-Projekten, berechtigt zur Beantragung von KfW-Fördermitteln, zur Eintragung in die Liste der Energieberater für Baudenkmale (WTA) und in die Bundesliste der Energie-Effizienz-Experten (dena).

 

Inhalte:

Block 1 – Baudenkmale und sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz

Block 2 – Moglichkeiten der Förderung

Block 3 – Rechtliche Rahmenbedingungen

Block 4 – Bewertung des historischen Bestandes

Block 5 – Konzeption denkmalverträglicher Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz

Block 6 – Ganzheitliche Betrachtungsweise

Block 7 - Denkmalspezifisches Planungs- und Instandsetzungskonzept

Block 8 - Ausführungspraxis

 

Der Umfang des Kurses beträgt: 72 Stunden


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
fup Umweltinstitut Leipzig GmbH
Ort:
04277 Leipzig, Sachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
48
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
24
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
24
Sommerlicher Wärmeschutz und Wärmebrücken mit DÄMMWERK
26. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 16:30 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

 

Sommerlicher Wärmeschutz und Wärmebrücken mit DÄMMWERK

 

Sonneneintragskennwertverfahren und Thermische Simulation im Vergleich,

Berechnung von bautypischen Wärmebrücken, Psi-Werte, Schimmelpilzvermeidung, Gleichwertigkeitsnachweis für Wärmebrücken nach EnEV (DIN 4108 Bbl.2) und KfW, detaillierter Wärmebrückennachweis nach EnEV, KfW-Wärmebrückenformulare.

 

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

 

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
14159 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
6. GIH-Bundeskongress
26. April 2018 12:30 Uhr - 26. April 2018 20:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Fachliche Runde mit Impulsvorträgen und Diskussion

Thema: Neue Beschäftigungsbereiche für Energieberater

 

Hochwasserpass – Georg Johann, HochwasserKompetenzCentrum e.V., Geschäftsführer

 

Innenliegender Sonnenschutz – Wilhelm Hachtel, Industrievereinigung Rollladen, Sonnenschutz Automation IVRSA

 

E-Mobilität / Sektorkopplung / Vernetztes Gebäude – Kurt Sigl, Bundesverband eMobilität e.V., Präsident (angefragt)

 

Politische Runde mit Impulsvorträgen und Diskussion

zur aktuellen Politik und Förderungen

 

Setzt die Politik die Erkenntnisse der Wissenschaft für einen klimaneutralen Gebäudebestand richtig um? – Prof. Dr.-Ing. Dirk Müller, RWTH Aachen, Prodekan, Stellvertreter des Dekans, Lehrstuhl für Gebäude- und Raumklimatechnik (angefragt)

 

Energiepolitische Ziele des Landes Niedersachsen - im Gleichschritt mit dem Bund? – Lothar Nolte, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH, Geschäftsführer

 

KfW-Förderprogramme: aktueller Stand und Blick in die Zukunft – Dr. Philipp Tilleßen, KfW, Direktor und Abteilungsleiter des Produktmanagements der Kommunal- und Privatkundenbank/Kreditinstitute

 

Aktueller politischer Stand in der Gebäudeenergieeffizienz – Förderung, Ordnungsrecht – Dr. Frank Heidrich, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Leiter der Unterabteilung Wärme und Effizienz in Gebäuden, Forschung

 

Podiumsdiskussion

Wie erreichen wir die klima- und energiepolitischen EU-Ziele? Rolle der Politik, Fördergeber, Energieberater und Gesellschaft für Energiewende

 

Diskutanten:

 

Rita Schwarzelühr-Sutter (SPD), Parlamentarische Staatsekretärin, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

 

Thorsten Herdan, Abteilungsleiter Energiepolitik - Wärme und Effizienz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

 

Thomas Bareiß (CDU), MdB, ordentliches Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie (angefragt)

 

Bernd Westphal (SPD), MdB, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie (angefragt)

 

Udo Hemmelgarn (AfD), MdB, Arbeitskreis "Umwelt, Bau, Reaktorsicherheit"

 

Michael Theurer (FDP), MdB, stellvertretender Fraktionsvorsitzender, zuständig für Energie

 

Ralph Lenkert (DIE LINKE), MdB, ordentliches Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

 

Oliver Krischer (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN), MdB, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und politischer Koordinator des Arbeitskreises Umwelt & Energie, Verkehr & Bau


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
GIH Wissenswerkstatt
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
3
Energieeffizienzexperte (IHK) - Zusatzqualifikation Anlagentechnik und erneuerbare Energien
26. April 2018 07:00 Uhr - 28. April 2018 11:45 Uhr, Passau
mehr
Seminar

Der Lehrgang vermittelt einen Überblick in viele Bereiche der Anlagentechnik (Heizung, Kälte, Lüftung, Beleuchtung etc.) und dem Einsatz erneuerbarer Energien. Die Weiterbildung ist ein Teil der Zusatzqualifikation zum Eintrag in die Energieeffizienzexpertenliste des Bundes. Die Qualifizierung richtet sich an Mitarbeiter aus Unternehmen, die sich umfassend zum Energieeffizienzexperten weiterbilden möchten, und Energieberater, die sich in die Energieeffizienzexpertenliste des Bundes eintragen möchten. Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
IHK Niederbayern
Ort:
94032 Passau, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
12
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
24
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
24
Baukörperanschluss nach Stand der Technik
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Siegen
mehr
Seminar

Montage und Abdichtung von Fenstern, Haustüren und Bauelementen


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Ort:
57074 Siegen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Nichtwohngebäude berechnen Trainingsseminar Hottgenroth
26. April 2018 07:30 Uhr - 27. April 2018 16:00 Uhr, Kempten (Allgäu)
mehr
Seminar

Wir bieten Ihnen in diesem Seminar zwei Tage intensive Übung mit der Hottgenroth-Software zur Eingabe und Bilanzierung eines Nichtwohngebäudes nach der DIN V 18599. Unterstützt und angeleitet von unserem erfahrenen Referenten Herrn Wolfgang Rengstl üben Sie gemeinsam an einem Beispielprojekt aus der Praxis. Die EnEV / KfW- Bilanzierungen für Wohnbauten sowie Kenntnisse zur Eingabe und Bilanzierung eines Nichtwohngebäudes werden in diesem Seminar als bekannt vorausgesetzt.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum Allgäu
Ort:
87435 Kempten (Allgäu), Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
18
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
18
Optimieren von Trinkwasseranlagen
26. April 2018 10:00 Uhr - 26. April 2018 15:30 Uhr, Göttingen
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Oventrop GmbH & Co. KG
Ort:
37079 Göttingen, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
PHPP Advanced
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 16:30 Uhr, Darmstadt
mehr
Seminar

Machen Sie sich mit den zusätzlichen Funktionen von PHPP 9 vertraut! Erfahren Sie mehr über Funktionen für Fortgeschrittene, sowie den Einsatz von PHPP bei Gebäudesanierungen und die Vor-Zertifizierung schrittweise durchgeführter Modernisierungen.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Passivhaus Institut Dr. Wolfgang Feist
Ort:
64283 Darmstadt, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
9
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
9
Wohlfühlklima in Wohn- & Nichtwohnräumen
26. April 2018 08:00 Uhr - 26. April 2018 11:30 Uhr, Korntal-Münchingen
mehr
Seminar

 

Wohlfühlklima in Wohn- und Nichtwohnräumen

 

Inhalt

1.Notwendigkeit der Lüftung?

2.Warum Lüftung?

3.Lüftung in Bäder und WC´s

4.Dezentrale und zentrale Lüftungslösungen mit Wärmerückgewinnung

5.Neue Generation von Deckengeräte

6.Anwendungsbeispiele

7.Automatische Kellerentfeuchtung

8.Ihre Unterstützung durch MAICO


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
MAICO GmbH
Ort:
70825 Korntal-Münchingen, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
3
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
1
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
1
Blower-Door-Messdienstleister
26. April 2018 08:00 Uhr - 27. April 2018 16:00 Uhr, Stuttgart
mehr
Seminar

Erwerben Sie die erforderliche Sachkunde sowie die Bestätigung, dass Sie Blower-Door-Messungen entsprechend aktueller Normen vornehmen können. In diesem Lehrgang lernen Sie aktuelle Messtechnik sowie Verfahren kennen, Differenzdruckmessungen zu planen, durchzuführen, auszuwerten und wirtschaftlich zu kalkulieren.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
TÜV Rheinland Akademie GmbH
Ort:
70565 Stuttgart, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Handwerk in der Praxis: Sanierung der Waschkauen der ehemaligen Grube Itzenplitz
26. April 2018 16:00 Uhr - 26. April 2018 18:30 Uhr, Schiffweiler
mehr
Seminar

Von der „Ruine“ zum Schmuckstück – Einblick in die verschiedenen Bauabschnitte der Sanierung der Waschkauen: Vorstellung des Projektes mit Erläuterungen zu den umgesetzten Maßnahmen, Sanierungsarbeiten und verwendeten Baumaterialien (ökologische Baustoffe) durch Eric Kleer, Eigentümer der Grubenanlage; Kurzvorträge der beteiligten Handwerksbetriebe zu den umgesetzten Arbeiten

Denkmalschutz, was muss man wissen? – Die Anforderungen an Sanierungsvorhaben bei Industriedenkmälern: Die Besonderheiten bzgl. des Denkmalschutzes und der ursprünglichen Nutzung des Areals „Grube Itzenplitz“ ; Erläuterungen zur Förderung für die Wiederherstellung des Industriedenkmals

Alt gegen Neu – Eine Führung durch die Waschkauen und das angegliederte Gebäude: Führung durch die sanierten Gebäudeteile mit Erläuterungen der beteiligten Handwerksbetriebe sowie Besichtigung des noch unsanierten Gebäudeteils


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Saar-Lor-Lux Umweltzentrum gGmbH
Ort:
66578 Schiffweiler, Saarland
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Keine Angst vor Bauphysik
26. April 2018 08:00 Uhr - 27. April 2018 16:00 Uhr, Niedernhausen
mehr
Seminar

Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Veranstalter:
redstone GmbH
Ort:
65527 Niedernhausen, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
14
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
14
„ Updateseminar zu neuen Technischen Mindestanforderungen und Technischen FAQ für Wohn- und Nichtwohngebäude"
26. April 2018 08:30 Uhr - 26. April 2018 10:30 Uhr, Berlin
mehr
Webinar

Die Merkblätter und deren Anlagen mit den Technischen Mindestanforderungen zur Förderung des energieeffizienten Bauens und Sanierens bei Wohn- und Nichtwohngebäuden ändern sich zum 17.04.2018. In diesem Seminar werden die wichtigsten Neuerungen und deren Auswirkungen auf KfW-Effizienzhaus-Nachweise sowie die Umsetzung von Einzelmaßnahmen dargestellt und erläutert.

 


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KfW
Ort:
10117 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Fachseminar Regenwasser RWS Leverkusen 2018
26. April 2018 10:30 Uhr - 26. April 2018 16:00 Uhr, Leverkusen
mehr
Seminar

Die wichtigsten Themen zur dezentralen Regenwasserbewirtschaftung | Neuester Stand der Technik: Regenwasser kann Segen und Fluch zugleich sein, wie die vielen urbanen Sturzfluten zeigen. Eine moderne Regenwasserbewirtschaftung kann dazu beitragen, extreme Auswirkungen zu minimieren. Kommunale Überflutungsvorsorge und Anlagen zur Regenwasserbewirtschaftung, die auch Extremniederschlägen standhalten können, nehmen immer mehr an Bedeutung zu. Mit dem heute vorhandenen Bewusstsein wird es zunehmend leichter, Niederschläge vom Kanalsystem abzukoppeln und dezentrale Lösungen zu realisieren. Versickerung, Dachbegrünung und Regenwassernutzung ergänzen sich auf ideale Weise und schaffen neue und gesunde Lebensräume.

 

Das Fachseminar Regenwasser bietet Informationen, Kontakte und Erfahrungsaustausch.


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Optigrün international AG
Ort:
51373 Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
2
Wohnraumlüftung nach DIN 1946-6
27. April 2018 08:00 Uhr - 27. April 2018 15:30 Uhr, Springe
mehr
Seminar

Fast alle Baubeteiligten müssen Ihre Kunden bei der Modernisierung eines Hauses oder beim Neubau darauf hinweisen, dass zu den meisten Wohngebäuden ein Lüftungskonzept erstellt werden muss. Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Inhalte der DIN 1946 Teil 6 anhand von Praxisbeispielen. Des Weiteren lernen Sie die Grundlagen der Wohnraumlüftung sowie die Herangehensweise und die Entwicklung eines Lüftungskonzepts kennen. Bitte bringen Sie zum Seminar einen Taschenrechner mit.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH
Ort:
31832 Springe, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Fortbildung GEB - Stolpersteine bei der KfW-Förderung und Baubegleitung
27. April 2018 07:45 Uhr - 27. April 2018 15:00 Uhr, Regensburg
mehr
Seminar

Für Gebäudeenergieberater (HWK) und weitere Interessenten, die energetische Berechnungen durchführen.

 

Inhalt:

- Verfahren und Vorgehensweise bei der Beantragung von KfW-Fördermittel im Wohnungsbau

- Die Anwendung der EnEV im Rahmen der wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW

- Allgemeine Anmerkungen und Hinweise zu den Änderungen der EnEV 2016 sowie deren Auswirkung auf den zukünftigen Effizienzhausentwurf

- Kreative Effizienzhausbilanzierung und schrittweise Optimierung eines energetischen Konzeptes für Wohngebäude

- Hintergründe und Besonderheiten zu den technischen FAQ in den KfW- Förderprogrammen "Energieeffizientes Bauen und Sanieren"

- Hinweise zum erweiterten Gleichwertigkeitsnachweis und dem KfW-Kurzverfahren bei der Bewertung von Wärmebrücken

- Erläuterungen und Darstellung von Stolperfallen bei einer Effizienzhausbilanzierung und deren Auswirkungen auf das Ergebnis


Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz
Ort:
93055 Regensburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
2
Ausstellen von Energieausweisen
27. April 2018 09:00 Uhr - 27. April 2018 16:00 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar

Ziel: Verlängerung / Eintragung in die Energie-Effizienz-Experten-Liste der DENA für KfW-Programme

 

Zielgruppe: Ausstellungsberechtigte für Energieausweise für Wohngebäude gemäß § 21 EnEV 2014

 

Inhalte Tagesworkshop:

Block 4: Erreichbare Energieeinsparungen, Praxistipps, typische Fehler beim Ausstellen von Energieausweisen, Durchführen von Berechnungen nach anerkannten Rechenverfahren, Praxistipps für die Bilanzierung von hocheffizienten KfW-Effizienzhäusern 40 und 55, KfW-förderspezifische Details

 

Trainer/in: Elvira Fischer-Zvizdic

 

Preis: 200,00 € zzgl. MwSt. (Einzel-Kurstag)


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Anwendung der DIN V 18599 (Wohngebäude) mit Software, Abgrenzung 18599 und 4108/4701
27. April 2018 09:00 Uhr - 27. April 2018 16:00 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar

Ziel: Verlängerung/Eintragung in die Energie-Effizienz-Experten-Liste der DENA für KfW-Programme

Zielgruppe: Ausstellungsberechtigte für Energieausweise für Wohngebäude gemäß § 21 EnEV 2014

 

Inhalte Tagesworkshop:

Block 4: Unterschiede in der Berechnung, Einflüsse auf die Planung von Effizienzhäusern 40 und 55, Durchführung beider Berechnungsverfahren mittels Software-Eingabe Hottgenroth Energieberater 18599 für Beispiel (NOTEBOOK notwendig)

 

Dieser Kurs befasst sich mit Wohngebäuden. Für den Bereich DIN 18599 Nichtwohngebäude bietet Q.Punkt ebenfalls Kurse an.

 

Trainer/in: Dipl. Ing. (FH) Alexander Loerbroks

Preis: 200,00 € zzgl. MwSt. (Einzel-Kurstag)


Themenschwerpunkte:
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Gebäudeenergiebeater 4 Update Verordungsänderungen
27. April 2018 07:30 Uhr - 28. April 2018 15:00 Uhr, Rottweil
mehr
Seminar

Gebäudeenergieberater-Update

Kosten:

Kurs: 265,00 €

Unterricht:

27.04.2018 - 28.04.2018

jew. 08:30 - 16:00 Uhr

Vollzeit

Lehrgangsdauer 16 UE

Lehrgangsort

Steinhauserstr. 18

78628 Rottweil

Lehrsaal 5

Teil 1: Der individuelle Sanierungsfahrplan (i SFP)

Erklärungen, Erläuterungen und Besonderheiten

(keine Computerprogrammschulung)

 

Teil 2: DIN 18599-12 Tabellenverfahren für Wohngebäude

Erklärungen zur Bearbeitung

Erläuterungen zu den Tabellen

(keine Computerprogrammschulung)

 

Zielgruppe

Gebäudeenergieberater

 

Information

Der Bereich der Gebäudeenergieberatung unterliegt ständiger Aktualisierung und Veränderung. Neue Technik und geänderte Richtlinien erfordern eine ständige Anpassung. Damit Sie Ihre Beratungen durchführen können, an Förderprogrammen teilnehmen können oder in Listen aufgenommen werden oder bleiben können, müssen Sie regelmäßig Weiterbildungen mit unterschiedlichem Umfang nachweisen. Der Umfang hängt von Ihrer Ausbildung und Ihrer Tätigkeit ab.

 


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Bildungsakademie Rottweil
Ort:
78628 Rottweil, Baden-Württemberg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
12
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Grundlagenschulung Erweiterte Berichterstellung im BKI Energieplaner - Individuelle Berichte mit allen Nachweisen zur EnEV 2016
27. April 2018 23:00 Uhr - 27. April 2018 23:00 Uhr, Hamburg
mehr
Seminar

In dieser Schulung lernen Sie das Erstellen des:

- öffentlich-rechtlichen Nachweises

- Nachweis für das EEWärmeG

- sommerlicher Wärmeschutz und

- KfW-Onlinebestätigung für KfW-Effizienzhaus-Förderungen.

Es wird die effektive und individuelle Nutzung des Berichtseditors vermittelt.

Das BKI-Datenbanksystem im Energieplaner, kombiniert mit dem vielseitigen Berichtseditor, bildet die Grundlage für eine überzeugende Berichterstellung mit unterschiedlichsten Ausgabemöglichkeiten.

Die Schulung zeigt neben der Standard-Berichtausgabe weitere Möglichkeiten der effektiven Nutzung des BKI Berichtseditors auf. Nach Abschluss des Workshops verfügen Sie über eine hohe Effizienz in der Berichterstellung und fertigen individuelle Berichte mit eigenem Büro-Layout an.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
BKI Baukosteninformationszentrum GmbH
Ort:
Hamburg, Hamburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Photovoltaikberechnung mit PV-Simulation 3D
27. April 2018 08:30 Uhr - 27. April 2018 15:00 Uhr, Buchholz i.d.N.
mehr
Seminar

Energetische Bewertung und Planung von Photovoltaik-Anlagen mit „PV-Simulation 3D“.

 

In diesem Seminar werden grundlegende fachbezogene Informationen zur Planung von Photovoltaik-Anlagen vermittelt. Anhand praktischer Übungen werden diese anschließend mit der Software „PV-Simulation 3D“ umgesetzt.


Themenschwerpunkte:
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Hottgenroth Software GmbH & Co. KG
Ort:
21244 Buchholz i.d.N., Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
EE-8 (Listenverlängerung)
27. April 2018 08:00 Uhr - 27. April 2018 15:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Zur Anrechnung für die Listenverlängerung.

Themen:

- Photovoltaik nach DIN V 18599

- Erneuerbare Energien in der DIN V 18599

- Verknüpfung zur Heizungstechnik


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Veranstalter:
CQ Beratung+Bildung GmbH
Ort:
10115 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
SenerTec Energieberaterseminar
27. April 2018 12:00 Uhr - 27. April 2018 16:00 Uhr, Schweinfurt
mehr
Seminar

Das Energieberater-Seminar der Fa. SenerTec beantwortet die Frage, wie Mini- und Micro-KW-Geräte in den Normen der EnEV (DIN 4701-10, DIN 18599) betrachtet werden, wie sie wirtschaftlich zu betrachten sind und welche gesetzlichen Rahmenbedingungen in diesem Zusammenhang relevant sind. Außerdem werden Informationen zu den Fördermöglichekeiten vermittelt und ein Überblick über die Produktpalette der Fa. SenerTec gegeben.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
SenerTec GmbH
Ort:
97424 Schweinfurt, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
2
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
5
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
5
Energieberatung und individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) mit DÄMMWERK
27. April 2018 08:30 Uhr - 27. April 2018 12:00 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Energieberatung und individueller Sanierungsfahrplan (iSFP) mit DÄMMWERK

 

Energieberatung nach aktueller EnEV und DIN V 18599 (WG / NWG) Gebäude im Bestand, Bauteil-Sanierung, Anlagenmodernisierung und Maßnahmenkombinationen,

individueller Sanierungsfahrplan iSFP für Wohngebäude, Methodik, Ergebnisdarstellungen und Überblick einer Schritt-für-Schritt bzw. Gesamt-Sanierung

 

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

 

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.

 


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
14159 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Schallschutz nach DIN 4109:2018 und Raumakustik mit DÄMMWERK
27. April 2018 13:00 Uhr - 27. April 2018 16:30 Uhr, Berlin
mehr
Seminar

Schallschutz nach DIN 4109:2018 und Raumakustik mit DÄMMWERK

 

Schallschutz nach der neuen DIN 4109:2018 (Wohnungstrennwände, und -trenndecken, Außenwände, leichte Trennwände, Holzbalkendecken und Haustrennwände).

Raumakustik (Nachhallzeiten) nach DIN 18041:2016 und DIN EN 12354-6:2001.

 

Es werden grundlegende Programmkenntnisse (Umgang mit Projekten und Bauteilen) vorausgesetzt.

Das Skript zur Programmeinführung (PDF) finden Sie au unseren Internetseiten unter: Service/Berechnungsbeispiele

 

Eine aktuelle Programmversion wird Ihnen vor Ort auf Ihrem Laptop installiert.

 


Themenschwerpunkte:
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
KERN ingenieurkonzepte
Ort:
14159 Berlin, Berlin
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
4
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
4
Das Haus als System, Modul 4
27. April 2018 08:00 Uhr - 27. April 2018 15:00 Uhr, Langenhagen
mehr
Seminar

Modul 4 - Energieeffizientes Sanieren

Die Anforderungen an nachhaltiges Bauen und Sanieren kennenlernen: Klimaschutz, Unabhängigkeit von Rohstoffen zur Energieerzeugung, Anforderungen an energieeffiziente Gebäude, Bauen im Passivhausstandard, winterlicher und sommerlicher Wärmeschutz, Erneuerbare Energien.

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Florian Lörincz Sachverständiger für Schäden an Gebäuden, Energieberater


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
Planung / Baubegleitung
Veranstalter:
Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen
Ort:
30853 Langenhagen, Niedersachsen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Energetische Sanierung denkmalgeschützter Gebäude - Baubegleitung & Qualitätssicherung
27. April 2018 23:00 Uhr - 28. April 2018 23:00 Uhr, Kassel
mehr
Seminar

Das Seminar zeigt typische Fehlerquellen der an denkmalgeschützten Gebäuden durchgeführten Bautätigkeiten auf und sensibilisiert die Teilnehmer den gesamten Bauablauf fachkundig zu begleiten und in den entscheidenden Bauphasen richtig zu handeln.

Die Absolventen bekommen das nötige Wissen vermittelt, qualitätsorientierte Maßnahmen der energetischen Sanierung eines Baudenkmals in der Praxis optimal zu steuern.

 

Themen und Inhalte:

- Detaillierter Bauablauf bei einer energetischen Sanierung von Bestandsgebäuden

- Herangehensweise einer energetischen Sanierung bei unterschiedlichen Denkmalarten

- Einschätzung , welche Materialien aufgrund des vorgefundenen Bestandes zur Sanierung geeignet sind

- denkmalfachliche Prüfung von Ausführungsdetails

- Abgleich des Bauaufmaßes mit dem Bauwerk in der Praxis

- Überprüfung der Bausubstanz des Bestandes im Bauablauf mit vorliegenden Planungen

- Kontrolle von Bemusterungen

- Überwachung der Ausführung in Bezug auf die Denkmalverträglichkeit und Bauphysik

- Abwägungsprozesse unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten bei notwendigen Planänderungen

- Schnittstellen der Gewerke beim Bauen im geschützten Bestand

- Erstellen von Baustellendokumentationen

- Wichtige Inhalte für eine Förderung

- Häufige Fehler und Mängel in der Ausführung

- Umgang mit Handwerkern und Auftraggebern

- Besichtigung eines denkmalgeschützten Gebäudes im Bau


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Gebäudehülle
Rechtliches inkl.EnEV
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Unikims GmbH
Ort:
34127 Kassel, Hessen
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
16
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
16
Energieeffizienzrecht (8 UE)
28. April 2018 09:00 Uhr - 28. April 2018 16:00 Uhr, Nürnberg
mehr
Seminar

Ziel: Eintragung /Verlängerung der Eintragung in die Energie-Effizienz-Experten-Liste der DENA für KfW-Programme

 

Zielgruppe: Fortgeschrittene und Ausstellungsberechtigte für Energieausweise für Wohngebäude gemäß § 21 EnEV 2014

 

Inhalte Tagesworkshop:

Block 1: Inhaltlicher Überblick und Grundbegriffe, Anforderungen bei Neubauten und Bestand, Grundlagen bei der Erstellung von Energieausweisen im Neubau und Bestand, Aspekte des Bestands- und Denkmalschutzes, Rechtliche Grundlagen: EU-Gebäuderichtlinie, EnEG, EnEV 2014, EEWärmeG, Normen, insbesondere DIN V 18599

 

Trainer/in: Ulrich Jung

 

Preis: 200,00 € zzgl. MwSt. (Einzel-Kurstag)


Themenschwerpunkte:
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
Q.Punkt
Ort:
90429 Nürnberg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8
Kompakttagung EnEfEn
28. April 2018 08:00 Uhr - 28. April 2018 15:30 Uhr, Potsdam
mehr
Seminar

Der Umgang mit der EnEV und dem EEWärmeG hat sich in den letzten Jahren immer mehr verkompliziert. Hinzu kommen spezielle Anforderungen durch die KfW, die BAFA sowie den Länderauslegungsgruppen und den anzuwendenden Normen.

 

Das Seminar gibt eine Übersicht über den aktuellen Stand der Berechnungsverfahren und setzt besondere Schwerpunkte auf Neuerungen und praktische Lösungsansätze für eine effiziente Planung und Projektumsetzung im Bereich Energieeinsparverordnung Effizienzhaus Energieberatung (Sanierungsfahrplan).

 

Energetische Bewertung für effiziente Projektplanung

Seit der EnEV-Verschärfung 2016 ist es wichtig bereits von Anfang an jedes Bauteil und jede Anlagenkomponente energetisch zu beurteilen und richtig auszuwählen. Wir haben auf Grundlage und Erweiterung des iSFP (individueller Sanierungsfahrplan) eine energetische Beurteilung auf Bauteilebene eingeführt. Diese ist nicht nur für Energieberatung und den iSFP der Bafa hilfreich sondern auch für jede Planung eines Gebäudes (WG, NWG) bis hin zur Optimierung eines KfW Effizienzhauses.

 

Was ist ein iSFP?

Die BafA hat den iSFP (individueller Sanierungsfahrplan) eingeführt auf den sich auch die neue BafA Richtlinie vom Oktober 2017 bezieht. Wir zeigen Ihnen wie sie mit dem iSFP schnell und effizient eine Energieberatung durchführen können und welche neuen Berechnungsgrundlagen Anwendung finden.

 

Interpretation der EnEV, EEWärmeG, DIN18599 Anforderungen

Neben den harten Grenzwerten seit 2016 existieren auch viele Spezialfälle für die evtl. lockerere Grenzwerte gelten. Das EEWärmeG verlangt zum Teil andere Rechenwerte und zusätzliche Anforderungen an die Anlagenkomponeten .Hinzu kommen weitere Anforderungen durch die KfW die bis hin zu detaillierten Wärmebrückennachweisen oder Solarsimulationen führen.

Wir zeigen wann wie gerechnet werden darf und muss und welcher Aufwand hinter einigen Berechnungen steckt. Auf was Sie achten müssen um korrekte Nachweise zu führen und wie ernst Sie einige Hinweise des Programms nehmen sollten. Sie erfahren die vielen kleinen Änderungen die durch die EnEV und DIN 18599 und durch die Interpretationen in die Berechnungen eingeflossen sind. Zahlreiche kleine neue Hilfen - die aus Erfahrungen unseres Projektsupports stammen - unterstützen Sie dabei.

 

Gleichwertigkeitsnachweis KfW (Wärmebrücken)

Die KfW setzt das um was eigentlich zu jeder EnEV-Berechnung eines Neubaus gehört: Es ist ein Gleichwertigkeitsnachweis zu führen der meist zu Berechnung von detaillierten Wärmebrücken führt. Wir erläutern Ihnen die unterschiedlichen Nachweisverfahren sowie Ergänzungen der Anforderungen durch Wärmebrückendetails der KfW und zeigen ihnen den erwarteten Aufwand mit einem Wärmebrückensimulationsprogramm (ThermCad). Was erwartet uns mit dem Entwurf des neuen Beiblatt 2 der DIN 4108?

 

Weitere Themen

Wann und wie ist ein Lüftungskonzept zu erstellen

Relistung für KfW/Bafa

Datenübertragung Energieausweise für den 10%igen Stichprobentest

künftige DIN18599 Projektdokumentationen über das Beiblatt 3 der DIN 18599 (Forschungsprojekt)

 

Ausblicke / Zukunft

Die Zeit bleibt nicht stehen. EEWärmeG und EnEV sollen künftig in einem GEG (Gebäudeenergiegesetz) zusammengefasst werden. Uns erwartet hierfür nicht nur eine neue DIN 18599 sondern die DIN4108/4701-10 soll durch die DIN 18599-12 ersetzt werden. Wir geben Ihnen einen Ausblick auf das was uns hier erwartet.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Gebäudehülle
individueller Sanierungsfahrplan (iSFP)
Planung / Baubegleitung
Rechtliches inkl.EnEV
Veranstalter:
ROWA-Soft GmbH
Ort:
14471 Potsdam, Brandenburg
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
6
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
6
Hybride Heizungen
28. April 2018 07:30 Uhr - 28. April 2018 14:45 Uhr, Augsburg
mehr
Seminar

Konventionelle Heizungen (z. B. Öl- und Gasbrennwertheizungen) lassen sich mit Anlagen, die auf Erneuerbaren Energien basieren (Solarthermie, Pellets-, Scheitholzfeuerungen, Wärmepumpen und BHKW) zu hybriden Heizungssystemen verbinden. Durch geeignete Kombinationen können die Vorteile einzelner Heizungsvarianten genutzt und somit die Wirtschaftlichkeit deutlich gesteigert werden. Zusätzliche Potentiale ergeben sich durch den Eigenverbrauch selbst produzierten Stroms aus PV und BHKWs. Kernstück eines hybriden Heizungssystems ist ein ausreichend großer Pufferspeicher in dem Wärmeüberschüsse eingespeist werden. Neben der richtigen Dimensionierung bedarf es dafür einer intelligenten Regelung und Steuerung, um Wärmeströme effizient und wirtschaftlich nutzen zu können. Wir vermitteln Vor- und Nachteile möglicher Kombinationen. Besonderes Augenmerk liegt auf dem Pufferspeicher und dem Zusammenspiel der verschiedenen Anlagen. Im Einzelfall können dadurch Anlagentypen kleiner ausgelegt werden als bei monovalenter Betriebsweise.


Themenschwerpunkte:
Anlagentechnik und erneuerbare Energien/ Querschnittstechnologien
Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
Zusätzliche Themen
Veranstalter:
Handwerkskammer für Schwaben
Ort:
86161 Augsburg, Bayern
Unterrichtseinheiten Wohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Nichtwohngebäude:
8
Unterrichtseinheiten Energieberatung im Mittelstand:
8