Regelheft

Hier finden Sie ergänzende Inhalte zum Regelheft.

Praxisnahe Fortbildung für die Verlängerung Energieberatung DIN 18599 sowie BEG Nichtwohngebäude

Praxisnahe Fortbildung für die Verlängerung Energieberatung DIN 18599 sowie BEG Nichtwohngebäude

Ersatz für Praxisnachweis für die Verlängerung Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme und Energieberatung DIN 18599 sowie Bundesförderung für effiziente Gebäude - Nichtwohngebäude

Die praxisnahe Fortbildung hat einen Mindestumfang von 32 Unterrichtseinheiten. Sie kann nur in oben genannten Kategorien entweder als Fortbildung oder als Praxisnachweis zur Verlängerung genutzt werden.

In einem Praxisprojekt soll ein in der Bundesförderung für Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme förderfähiges energetisches Sanierungskonzept in Verbindung mit einer realistischen energetischen Planung zu einem förderfähigen Effizienzgebäude erarbeitet und für die Verlängerung in der Expertenliste bei der dena eingereicht werden. Vor Übertragung des Praxisnachweises an die dena ist das Sanierungskonzept durch die Ausbilderin oder den Ausbilder zu kontrollieren.

Im Theorieteil werden Aspekte der Planung und Umsetzung geförderter Sanierungsvorhaben und die aktuellen Förderbedingungen in den Bundesförderprogrammen für energetische Sanierung behandelt.

Die folgenden Themen sind mindestens zu vermitteln:

Praxisteil

Theorieteil

Praxisprojekt Sanierungskonzept zum BEG Effizienzgebäude

  • Datenaufnahme eines bestehenden Nichtwohngebäudes für die Berechnung des Energiebedarfs (Planunterlagen werden von Bildungsträger gestellt bzw. Aufnahme vor Ort)
  • Eigenständige Erarbeitung eines sinnvollen Sanierungskonzepts für das Gebäude zum förderfähigen Effizienzgebäude,
  • Upload der Sanierungsvariante zum förderfähigen Effizienzgebäude als Praxisnachweis zur Verlängerung in der Expertenliste. (www.gedatrans.de)

Qualitätssicherung BEG-geförderter Sanierungsmaßnahmen

  • Bilanzierung von Effizienzgebäuden mit besonderer Berücksichtigung von Zonierungsregeln und Nutzungsprofilen
  • Berechnung und Bewertung des Energiebedarfs für Heizung, Trinkwarmwasser, Kühlung, Lüftung und Beleuchtung
  • Ermittlung des Anteils erneuerbarer Energien
  • Ermittlung von Primärenergiefaktoren
  • Anrechnung von Strom aus erneuerbaren Energien
  • Berechnung der mittleren Wärmedurchgangskoeffizienten
  • Anforderungen an den hydraulischen Abgleich der Heizungsanlage und Luftdichtheitstest

Update: Aktuelle Anforderungen in der BEG – Sanierung von Nichtwohngebäuden:

  • Antragstellung, Verwendungsnachweis – insbesondere Abgrenzung zu Neubau, Vorgehen bei Mischnutzung, Anbauten und Sanierung von Gebäudeteilen, Umgang mit unbeheizten Gebäudeteilen
  • Aufgaben von Expertinnen und Experten und Checklisten in der Baubegleitung
  • Besonderheiten in der Bilanzierung geförderter Vorhaben, Technische Mindestanforderungen (insb. EE- und NH-Klassen, Gebäude- und Wärmenetze)
  • Anforderungen an die Dokumentation geförderter Sanierungen

Ergänzung zum Regelheft Energieeffizienz-Expertenliste veröffentlicht am 01.07.2021.

4.2.3 Eintragung über ein Netzwerk

6.4 Nachweis von Referenzen und Praxisnachweisen - Liste der Unterlagen

6.4 Nachweis von Referenzen und Praxisnachweisen - Liste der Unterlagen

Nachweis von Referenzen für die Ersteintragung

Nachweis von Referenzen für die Ersteintragung

Für die Eintragung in die Kategorie "Bundesförderung für effiziente Gebäude - Nichtwohngebäude" kann die Zusatzqualifikation über Referenzen erfolgen. Der Nachweis von Referenzen erfolgt online im Benutzerkonto.

Nachweis von Praxisnachweisen für die Verlängerung

Nachweis von Praxisnachweisen für die Verlängerung

Praxisnachweise werden über die Eingabe von Daten bzw. über das Hochladen der erforderlichen Unterlagen in GeDaTrans erbracht.

8.2.1 Vertiefte Überprüfung der Unterlagen - Liste der Unterlagen

8.2.1 Vertiefte Überprüfung der Unterlagen - Liste der Unterlagen

Im Rahmen der vertieften Überprüfung für die einzelnen Förderprogramme sind folgende Unterlagen einzureichen:

Die dena hat das Recht, weitere relevante Unterlagen anzufordern.

9.1 Darstellung in der Expertenliste und anzugebende Inhalte

9.1 Darstellung in der Expertenliste und anzugebende Inhalte

Mögliche Branchen- und/oder anderen Schwerpunkte die je nach Kategorie dargestellt werden können:

Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme - Energieberatung 16247 (Energieaudit)

Spezialisierung auf dem Gebiet der Abwärmevermeidung und Abwärmenutzung

  • Abwärme
  • Material- und Ressourceneffizienz
  • Energiebezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen

Angabe zu Branchen- und Technologieschwerpunkten

  • Büroähnliche Betriebe
  • Handwerksbetriebe
  • Verarbeitendes Gewerbe (Industrie)
  • Handel
  • Gesundheits- und Sozialwesen
  • Gastgewerbe
  • Sonstiges (z.B. Unterhaltung und Erholung, IKT, Verkehr)

Energieberatung für Nichtwohngebäude, Anlagen und Systeme - Energieberatung 16247 (Energieaudit) und Energieberatung für Wohngebäude

Selbstangabe der Expertin/des Experten

  • Architektur-/Ingenieurbüro
  • Energieversorgungsunternehmen
  • Handwerksunternehmen
  • Planungs- und Beratungsbüro
  • Baustoffhandel
  • sonstige Branche

 

 

 

 

 

9.2 Einbindung der Expertenliste in andere Internetseiten

9.2 Einbindung der Expertenliste in andere Internetseiten

Die Expertenliste ist auf folgenden Websites eingebunden:

12.2 Folgen des Ausblendens

12.2 Folgen des Ausblendens

Die Folgen des Ausblendens im Zusammenhang mit den Förderprogrammen des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und der KfW ergeben sich jeweils aus deren Vorgaben.

Bundesförderung für effiziente Gebäude - Wohn- und Nichtwohngebäude sowie Einzelmaßnahmen

Energieberatung Wohn- und Nichtwohngebäude

15.2 Geschäftsordnung Listungsausschuss

15.2 Geschäftsordnung Listungsausschuss

Die Geschäftsordnung des Listungsausschusses können Sie hier einsehen.