©Bildnachweis: Shutterstock/Virrage ImagesExperte arbeitet draußen an einer Wärmepumpe

Der Einsatz von Wärmepumpen: kurz erklärt im neuen Faktenpapier

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) veröffentlichte Faktenpapier zum Einsatz und Nutzen von Wärmepumpen bietet eine gute Grundlage für Beratungsgespräche.

Wärmepumpen sind ein zentraler Baustein für das Gelingen der Wärmewende. Durch die Nutzung regenerativer Umweltwärme (z. B. aus Luft, Wasser oder Erdwärme) tragen Wärmepumpen zur Minderung von Treibhausgasemissionen bei. Mit ihrer ausgereiften Technik können sie auch in Bestandsgebäuden fossile Heizungen ganz oder teilweise ersetzen.

Mit Blick auf Effizienz, Einsatz im Bestand, Ökologie und Kosten sind unvollständige Informationen im Umlauf. Als Grundlage und Orientierung für die weitere Kommunikation erläutert das BMWK in dem Dokument die wichtigsten Fakten zum Hochlauf von Wärmepumpen. Dies eignet sich gut als Grundlage für Beratungsgespräche mit Kundinnen und Kunden. 

Hier finden Sie das Dokument "Fakten zur Wärmepumpe" des BMWK.

Weiterführende Informationen zu Wärmepumpen in Wohngebäuden gibt es zudem auf den Seiten des Gebäudeforum klimaneutral.